MUSIC STORE RCF ART MK4

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Gesang und Musikaufnahme getrennt aufnehmen

  1. #1

    Gesang und Musikaufnahme getrennt aufnehmen

    Hallo erstmal an alle...bin neu hier und versuche jetzt mal eine Frage zu formulieren die nicht ganz so einfach ist...ich gebe mein bestes...
    Also ich arbeite seit jahrzehnten mit cubase und hatte auch mit den meisten mischpulten keine Probleme. Ich konnte Gesangsaufnahmen machen, ohne dabei auf diese Spur auch den Sound aufzunehmen den ich bereits per midi geschrieben hatte...
    Dies ging gut, da das Mischpult einen tape in und out hatte und ich dann den Ausgang an den Verstärker nicht am Main out hatte...
    So jetzt das neue Problem....: Habe jetzt ein kleines Mischpult von Yamaha und bin soweit zufrieden...
    Wie aber kann ich getrennte aufnahmen mit dem PC (also Gesang und Musik einzeln) machen...sodass ich noch mithören kann...Soundkarte hat 2 chinch aus und eingänge...das Mischpult nur ein Main out...
    Ich weiss schon ich arbeite noch etwas veraltet aber ich möchte das auch so weitermachen und suche nach einer Lösung...
    Gibt es vielleicht einen switch schalter für doppel chinch oder klinke wobei ich einfach nur umschalten kann...also entweder gesang oder musik (audio) aufnahmen...
    Hoffe es versteht mich jetzt jemand...
    Bin echt am verzweifeln da ich niergends so ein switch gerät gefunden hatte, dass dieses problem lösen könnte...
    Muss ja sowohl auch den "ein" und auch den "aus" gang umschalten können damit cubase nicht die musik nicht mit aufnimmt wenn ich singe...
    Bis jetzt fummelerei und umsteckerei die ich vereinfachen möchte...
    Ich bin dankbar für alle Ideen...aber ich möchte am Grundequipment nix ändern...

    Dank schon mal und grüsse an alle

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Herzlich Willkommen!

    Bin zwar kein Sänger, aber warum kann Dein Interface und DAW Cubase keine (aufgenommene) Begleitung abspielen und Du singst dazu?
    Das können die Einfachsten.

    Wichtig ist immer ein guter Asio-Treiber, wenn Du Windows benutzen solltest?
    Ich versteh nicht ganz Dein Problem, wenn möglich etwas geraffter?
    Oder möchtest Du zwei getrennte Signale zeitgleich aufzeichnen?

    LG Tom

    Ach, Du musst die Spuren glaube ich jeweils explizit eine als Audio, also Gesang definieren, die andere ist ja Midi und schon vorhanden und auch in Cubase als Midi definieren und den Recording Knopf nur an der Audio-Spur aktivieren, Sorry, ist lange her mit Cubase, weil ich mit Cakewalk seit eh und je arbeite und nur kurz Cubase hatte (Tellerrand)

    Meines Wissens zeichnete mein Cubase damals alle Spuren per Default auf, was ja nicht Dein Unterfangen ist.
    Also, deaktivieren des Rec Knopfes in den entsprechenden Spuren.

    Auch sollte eine Audio-Spur ganz anders aussehen, als die Klötzchen einer Midi-Spur

    Am Popo Midi, wie und womit hast Du die Midi-Spur aufgenommen vorher?


  3. Nach oben    #3

    Danke erstmal doch...😊

    Hallo tom
    Also echt voll nett wie du helfen willst aber glaub hast nicht ganz verstanden was ich genau meine...
    Also ich lasse cubase musik laufen (aufgenommen mit midi Keyboard und vst zugeordnet) und diese höre ich dann über boxen meines Verstärkers...
    Habe kein interface sondern ein mischpult vor dem Verstärker geschaltet...
    So...und wenn ich nun was einsingen möchte...also zurück audio spur auf cubase, dann hört man auf der aufgenommenen spur auch noch die musik...möchte aber gesang alleine...jeh nach stöpslerei hatte ich das auch schon geschafft, muss aber wieder alles umstecken wenn ich Audio musik aufnehmen will...
    Verstehst jetzt? Midi keyboard, cubase, mischpult, verstärker, boxen, ton....
    Beim rückführen des signals also audio in im pc möchte ich dass mir cubase getrennt musik und gesang recordet...dafür brauche ich einen genialen steck- plan...wie ich alles mit den kabeln verbinde...
    Sonst alles schon klar was du schreibst...
    Probiere das mal mit dem record knopf...aber der ist ja eh schon aus solange die spur nicht ausgewählt wird...
    Lg ati

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Mir fehlt etwas ganz Entscheidendes in Deiner Beschreibung, nämlich ein halbwegs vernünftiges externes Audiointerface.

    Das erklärt, warum Du nicht auf den Asio-Standard eingegangen bist.

    Die eingebaute Soundkarte und deren Treiber jedes handelsüblichen PC's oder Laptops sind der größte Mist, glaube mir, weil Latenz und Störungen nicht das Ziel der Entwickler waren, oder umgekehrt, äh, reicht mal grad für Filme, oder Musik-hören mit Einschränkungen...

    Ich würde Dir erstmal zu einem günstigen, aber guten Audiointerface (USB mind 2.0) raten an dem Du dann alles anschließen kannst.
    Achte auf Dein Betriebssystem 32, oder 64 Bit und ob die Treiber stabil und neu sind.
    Auch unbedarfte Anwendererfahrungen können manchmal hilfreich sein, siehe Thomann...

    Mir fallen da adhoc Roland, Steinberg, Focusrite, M-Audio ein, gibte s in allen Preisklassen...

    Es gibt auch ganze Digitalmischpulte mit eingebautem USB, oder Thunderbolt-MAC Interface, und direktem Contoller-Feeling zur DAW, hier Cubase, aber die sind etwas teurer...

    Ich würde vielleicht für den Anfang ein zwei, oder vierkanaliges für den Anfang wählen, weil in Stereo direkt aufnehmen hat schon seine Vorteile...;-)

    P.S.: Achso und wären dessen die interne Soundkarte deaktivieren, sonst kann es zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen und das neue Audio-Interface immer direkt am PC, also nicht über USB-Hub, dann solltest Du ungetrübte Freude haben... ;-)

  5. Nach oben    #5

    Danke...

    Hallo tom
    Ja ich dachte mir schon dass du mir diesen Tip geben wirst...danke echt für die Unterstützung...doch hat ein paar haken...
    Erstens das liebe Geld...dachte mir schon oft ein audio interface zu kaufen aber möchte dann auch etwas gescheites...ich war so blöd und kaufte mir das yamaha mischpult (neu) und stehe jetzt blöd da, weil das ja total veraltet zu sein scheint...ich weiss schon heute arbeiten alle mit interface...naja erstmal müsste ich da etwas neueres kaufen da ich win 10 habe (wegen treibern) und soviel geld habe ich leider nicht...
    Eine Soundkarte habe ich ja auch schon gekauft...hab sie ja eingebaut da ich ja auch schon weiss dass die interne scheisse ist...
    So würde ich schon ganz gerne eine gute lösung mit meinem yamaha mischpult finden und nix neues kaufen müssen...das müsste doch irgendwie funktionieren...
    Ich müsste einfach noch mal innnerlich alles durchgehen und genau überlegen, wie man das mit den kabeln einstöpselt...daran liegt es nur...
    Es müsste doch möglich sein einen switch zu finden den ich einfach nur umschalten muss...also je nach dem was ich genau aufnehmen möchte (audio)...
    Vielleicht liest das ja endlich jemand der das gelöst hat...
    Mein equipment als basis ist ka schon alles gut und vorhanden...
    Gruss ati

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Ach Du hast schon ne gute Soundkarte, welche ist es denn?

    Dann bräuchtest ja eben nur ein bisschen tricksen...

    LG Tom

    P.S.: Ich hab ja auch so angefangen, nur habe ich wahlweise Gitarre (Audio), oder und Gitarrensynth (MIDI) entweder einzeln, oder zeitgleich parallel eingespielt.
    Wenn Du mir das genaue Modell nennst, kann ich Dir sicher helfen...?

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Achso, Audioswitches, Umschalter gibt es günstig bei Conrad, o. ä.

    Achte darauf, dass Du nicht unbedingt auf Chinch-Anschlüsse festgelegt bist, also normale Klinke 6,3 mm, oder und noch besser XLR, aber das wird dann schon wieder teuer...und kannste dann gleich bei den großen Musikalienhändlern bestellen.

  8. Nach oben    #8

    Hi tom

    Ja also die soundkarte ist von m- audio aber das modell weiss nicht genau...hat glaub sogar ein digitales in und out...midi hängt ja auch dran...
    Bin etwas mit einer Zeichnung etwas weitergekommen...
    Bräuchte zwei switch Geräte...eins mit doppel in...einfach out und umgekehrt...das eine häng ich an ausgang von der Soundkarte...so kann ich dann wählen ob ich direkt in verstärker gehe oder erst übers Mischpult...hab ja noch einen analogen synthie dran dessen sound ich ja auch noch hören will (am mischer natürlich)...
    Das zweite switch hänge ich dann (in) an main out vom mischpult und die zwei outs entweder direkt zurück zur soundkarte oder an verstärker...glaub so müsste es funktionieren...
    Es sei denn kauf doch ein gebrauchtes interface 😆
    Hab auch eins gefunden bei Konrad...danke sehr...
    Ein schönes Wochenende dann noch
    Ati

  9. Nach oben    #9
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Nein, kaufe kein Audio-Interface bei Conrad, wenn nur den Switch!

    Muß jetzt erstmal nen bischen Denken, was Du da verkabelst und wenn, effektiv zeitgleich aufnehmen willst, sorry,
    bin auch nicht mehr der Jüngste und diese Methode ist bei mir schon lange her...

    LG Tom

  10. Nach oben    #10

    Hehe

    Ja klar ich meinte ja auch den switch über konrad...danke aber für den tipp...

  11. Nach oben    #11
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Frage, hat Dein Yamaha Mischpult einen direkten Digitalausgang optisch, oder per SPDIF?
    Und Deine Soundkarte nen entsprechenden Eingang, Input?

    USB-Interface wäre es ja gewesen..., hmm

  12. Nach oben    #12

    Yamaha mischpult

    Hi
    Also so einen ausgang hat sie nicht...doch du hast mich auf eine idee gebracht da ich noch 2 xrl ausgänge gesehen habe jetzt...da könnte man doch einen verstärker oder sogar aktiv boxen anschliessen oder?
    Also ich hab mir jetzt zwei ypsilon kabel (chinch...doch da klinke umständlicher)
    Bestellt, mit denen ich das ganze jeweils nach 2 richtungen zuführen kann...dreh dann einfach jeweils den empfänger auf oder zu...verstehst? Genial oder? Nach stundenlangem überlegen hab ich die Lösung doch gefunden...und das für knappe 10 euro...da siehst...inspiration ist alles...
    Gruss

  13. Nach oben    #13
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm Deutschland
    429 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    5
    Zitat Zitat von Ati50 Beitrag anzeigen
    Hi
    Also so einen ausgang hat sie nicht...doch du hast mich auf eine idee gebracht da ich noch 2 xrl ausgänge gesehen habe jetzt...da könnte man doch einen verstärker oder sogar aktiv boxen anschliessen oder?
    Also ich hab mir jetzt zwei ypsilon kabel (chinch...doch da klinke umständlicher)
    Bestellt, mit denen ich das ganze jeweils nach 2 richtungen zuführen kann...dreh dann einfach jeweils den empfänger auf oder zu...verstehst? Genial oder? Nach stundenlangem überlegen hab ich die Lösung doch gefunden...und das für knappe 10 euro...da siehst...inspiration ist alles...
    Gruss
    Na ja, hab Dich wenigstens kreativ werden lassen, wenn auch nur technisch...?

    Aber, bei der Lösung musst Du wahrscheinlich mit Brummschleifen und Übersprechungen rechnen, aber wenn es zufriedenstellend klappt, was ich nicht glaube, ist ja alles gut...?

    LG Tom

    P.S.: XLR an aktive Boxen ist immer gut, wenn das Signal nicht wieder zu unsymmetrisch verändert wird!
    Sprich XLR Stecker, oder Weibchen in ebenso, oder Stereo Klinke ins Gegenüber pro Kanal!
    Der dritte Leiter pro Kabel dient der Abschirmung und ist essentiell in der Bühnentechnik, da so Audio-Probleme über längere Strecken vermieden werden u.a. außerdem ists Standard.

    He, he, kleiner Joke, vielleicht musst Du Dich wärend der Aufnahmen an Deiner Heizung erden, um ein Signal ohne Brumm aufzunehmen...? ;-)

    Achso, ich vergaß, XLR hat nen anderen höheren Pegel und besseren Rauschabstand sprich Dynamik!

    Nein, bin nur Musiker, und muss mich bis heute mit der Technik rumschlagen..., wo bleibt da Zeit und Muße fürs Wesentliche?!
    Ja, ja, und schon wieder sind andere Schuld, ich weiß!

    (Der Beobachter Tom) ;-)

    Geändert von Thaven (29.06.2019 um 00:41 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Gesang aufnehmen
    Von Saeli im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 00:36
  2. Gesang aufnehmen und bearbeiten
    Von Niggi im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 17:57
  3. Gesang als Hobby aufnehmen
    Von littlemelly im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2013, 10:54
  4. Gesang aufnehmen
    Von cindy im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 18:17
  5. ordentlich gesang aufnehmen
    Von geckoEltonno im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 10:15

Lesezeichen für Gesang und Musikaufnahme getrennt aufnehmen

Lesezeichen