MUSIC STORE TC Electronic Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: Welche Versicherung könnt Ihr für Eure Instrumente empfehlen (Hausrat?)

  1. #1

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262

    Welche Versicherung könnt Ihr für Eure Instrumente empfehlen (Hausrat?)

    Hallo!

    Welche Versicherung gegen Brand / Diebstahl / etc. könnt Ihr empfehlen?
    Hausratsversicherung?

    Wenn Ihr Instrumente für 10.000€ in der Wohnung habt zB, würde es evtl. schon Sinn machen?!

    Sollte man die ganze Wohnung oder weiterhin nur gezielt die INstrumente versichern, kommt vllt günstiger, wenn man mit denen auch unterwegs ist und was passiert?

    Danke für Tipps, haben uns die Frage in der Runde gestellt.


  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Welche Versicherung gegen Brand / Diebstahl / etc. könnt Ihr empfehlen?
    Hausratsversicherung?

    Wenn Ihr Instrumente für 10.000€ in der Wohnung habt zB, würde es evtl. schon Sinn machen?!

    Sollte man die ganze Wohnung oder weiterhin nur gezielt die INstrumente versichern, kommt vllt günstiger, wenn man mit denen auch unterwegs ist und was passiert?

    Danke für Tipps, haben uns die Frage in der Runde gestellt.

    Hab alle Geräte über die Hausrat versichert (€ 468.000,-). Man sollte das aber vorher absprechen, alle Geräte auflisten und danach eine Deckungsbestätigung verlangen.


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    Es gibt für PA Firmen & Veranstaltungstechniker sowie Backliner Spezialmakler in der Branche

    www.erpam.com als Eberhardt, Raidt & Partner sowie auch www.vdmv.de

    Hausrat ist albern & viel zu teuer. Genau dann zahlt eine Hausrat eben nicht, wenn Geräte außerhalb sind, auch im Proberaum etc, auch bei Gemeinschaftsanschaffungen bzgl. Anteilen bzw. %

    Wir haben hier auch für Instrumente eine Allgefahrendeckung mit europaweitem Touring, nachts im Auto versichert, gg. Elementarschäden, auch bei Vermietung incl. Unterschlagungsklausel, Zumietklausel (Diebstahl natürlich auch), Unterschlagung ist aber, wenn der Mieter dann mit dem Equipment nicht wieder auftaucht usw.

    Hier gibt es eine Obliegenheitsklausel f. Vermietungen wie Wohnsitz des Mieters in D mit dt. BPA (Bundespersonalausweis). Liste sollte erstellt werden mit Serien-Nr., Preis.

    Man empfiehlt dann eine Versicherung. Bei 80.000 € zahle ich hier ca. 65 € monatlich, das ist noch relativ günstig, 250 SB € stationär sowie 500 € mobil, kann man aber auch noch aussschließen

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von slaytalix Beitrag anzeigen
    Hausrat ist albern & viel zu teuer. Genau dann zahlt eine Hausrat eben nicht, wenn Geräte außerhalb sind, auch im Proberaum etc, auch bei Gemeinschaftsanschaffungen bzgl. Anteilen bzw. %
    Wieso albern? Du zahlst € 780,00 / Jahr für € 80.000 Versicherungswert, was ist daran günstig?
    Ich zahle momentan € 1.200,00 / Jahr für € 468.000,00 Versicherungswert fürs Studio über eine Hausrat (Deckungsbestätigung nach Begehung mit dem Gutachter der Versicherung).

    Mein Livezeugs versichere ich heute nicht mehr, das bleibt weder unbeaufsichtigt im Auto, noch lasse ich das sonstwo "einfach so" herumstehen. Mein Zeugs ist einfach viel zu selten und zu teuer, da zahlen die eh wahrscheinlich nur einen kleinen Teil.
    Auf der Bühne selbst, vor, während oder nach dem Gig haftet der Veranstalter, der muss dafür sorgen, das niemand auf die Bühne geht (falls ich mal aufs Klo müsste...).
    Ich spiele eigentlich auch auch nur in geschlossenen Veranstaltungsräumen und nicht im Bierzelten oder so.
    Das steht im Stagerider und in meinen Verträgen standardmäßig immer so drin und hat bisher immer gut geklappt.

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    stationäre Risiken sind das Eine - bei uns gehen die Geräte in die Vermietung. Risikoreich für die Assekuranzen ist eine europaweite Touringabdeckung sowie auch mögliche Unterschlagung, diese ist ebenso abgedeckt wie auch eine Neuwertversicherung. Übliche Instrumentenversicherungen über normale Versicherer ist viel zu teuer, hier greift eine Elektronik_Allgefahrendeckung mit SB.

    Da beim TE die Geräte wohl auch außerhalb lagern bzw. auch für Auftritte genutzt werden, ist eine solche Abdeckung, wie auch bei mehreren Gesellschaftern, wohl die beste Lösung. Einfach mal beraten lassen bei beiden Maklern, die wissen mehr als übliche Versicherungsvertreter, die nur für 1 Gesellschaft arbeiten

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von slaytalix Beitrag anzeigen
    stationäre Risiken sind das Eine - bei uns gehen die Geräte in die Vermietung. Risikoreich für die Assekuranzen ist eine europaweite Touringabdeckung sowie auch mögliche Unterschlagung, diese ist ebenso abgedeckt wie auch eine Neuwertversicherung. Übliche Instrumentenversicherungen über normale Versicherer ist viel zu teuer, hier greift eine Elektronik_Allgefahrendeckung mit SB.
    Das ist natürlich eine völlig andere Situation wie bei mir. Mein Studio ist im Keller von meinem Haus untergebracht, das meiste Equipment ist hier stationär verkabelt und fest in Racks eingebaut. Ich mache zwar gelegentlich auch Livekonzerte, aber das waren bisher keine 30 Gigs im Jahr. Das ist überschaubar.

  7. Nach oben    #7
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    Natürlich ist die Versicherung im Rahmen der Hausrat wesentlich günstiger, diese habe ich natürlich auch, auch mit Aufstockung für Fahrraddiebstahl & auch mit Elementarschadenabdeckung.

    Bei mobilen Einsätzen sind diese beiden Makler sicherlich der richtige Ansprechpartner. Bei 10 K€ je nach Abdeckungsrisiko ist das günstiger als übliche Versicherungen

  8. Nach oben    #8

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262

    Echte Instrumenteversicherung vs. Hausrat (zB Cosmos Direkt)

    Gibt ja wirklich viele Versicherungen nur für Musikinstrumente:

    1) Hausrat vs echte Musikversicherung
    2) Hausrat CosmosDirekt bei mir 84€ im Jahr, keine Selbstbeteiligung, aber nur Zeitwert zurück
    3) ERPAM aus München 70€ im Jahr, dafür 125€ Selbstbeteiligung

    Bei mir gehts halt um so sachen wie keyboard (3 jahre alt) für 3000€, oder auch eine gitarre für 1500€.

    diese hier habe ich noch gefunden:
    - http://musik-versicherung.de/
    - http://www.instrumentenversicherung.de/
    - http://www.nuernberger.de/produkte/A...-versicherung/
    - https://www.allianz.de/produkte/reis...nversicherung/
    - http://www.mannheimer.de/privatkunden/sinfonima/
    - http://www.harmonia.eu/
    - http://www.musik-von-merkl.de/Service/Versicherung
    - http://musik-versicherung.de/

    echt ein Jungle:///

    habt ihr noch tipps?

    danke

  9. Nach oben    #9
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    Ich bin wie gesagt beim www.vdmv.de Versorgungswerk Medienwirtschaft bzw. www.preuss24.de

    SB kann auch herausgenommen werden

    Das sind die anderen Makler der Branche nebst Erpam

  10. Nach oben    #10
    Hello,
    bin gerade auf den Thread gestoßen, da ich für unsere Band nach einer Instrumenten- und Bandversicherung suche. Wir sind ziemlich viel unterwegs und haben einiges an Instrumenten und Equipment. Ist echt ein mühsamer Tarifdschungel, finde ich. Aber beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so geht. Aber ein paar ganz coole Tipps hier... Thx!
    Grüße, Mark

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262

    Hausrat...

    Zitat Zitat von markK Beitrag anzeigen
    Hello,
    bin gerade auf den Thread gestoßen, da ich für unsere Band nach einer Instrumenten- und Bandversicherung suche. Wir sind ziemlich viel unterwegs und haben einiges an Instrumenten und Equipment. Ist echt ein mühsamer Tarifdschungel, finde ich. Aber beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so geht. Aber ein paar ganz coole Tipps hier... Thx!
    Grüße, Mark
    ich mache fast alles über meine Hausratversicherung!
    sogar im auto mit abgedeckt, wenn ordentlich verstaut.

    klar, im fall der fälle werden die alle meckern

  12. Nach oben    #12

    Dabei seit
    10/2014
    Ort
    München
    Beiträge
    16
    Ach die alte Leier, Instrumentenversicherung vs. Hausratsversicherung.
    Die kenne ich auch schon allzu gut. Kommt halt echt immer drauf an, wie wertvoll die Instrumente sind, wie viel Equipment man hat, ob man viel unterwegs ist, ob man was gemeinschaftlich anschafft, ob was vermietet wird, etc...
    Ich/wir haben uns inzwischen für eine eigene Instrumenten- und Bandversicherung entschieden. Allerdings gab's für uns diesbezüglich auch ein kleines AHA Erlebnis vor 3 Jahren. Hat zwar nicht direkt uns betroffen, aber dennoch... Eine befreundete Band war auf Tour unterwegs, glaube sie waren in Dänemark, und man hat als sie essen waren ihren Tourbus aufgebrochen und das komplette Equipment + Instrumente gestohlen. Sie hatten damals nichts versichert und über Hausrat ging sowieso nichts. Das war richtig heftig! War sicher auch sehr naiv und fahrlässig von ihnen, aber die Geschichte ist nun mal passiert.
    Persönlich kann ich nur sagen, am besten beraten lassen und schauen, wie nützlich eine Zusatzversicherung wirklich ist und welche man am ehesten braucht. Und die Welt kostet es auch nicht. Dafür ist man safe. Wir haben uns bei http://sinfonima-versicherung.de/ versichert und sind bisher gut gefahren damit.

    Grüße

  13. Nach oben    #13

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262
    Zitat Zitat von larrivee Beitrag anzeigen
    Ach die alte Leier, Instrumentenversicherung vs. Hausratsversicherung.
    Die kenne ich auch schon allzu gut. Kommt halt echt immer drauf an, wie wertvoll die Instrumente sind, wie viel Equipment man hat, ob man viel unterwegs ist, ob man was gemeinschaftlich anschafft, ob was vermietet wird, etc...
    Ich/wir haben uns inzwischen für eine eigene Instrumenten- und Bandversicherung entschieden. Allerdings gab's für uns diesbezüglich auch ein kleines AHA Erlebnis vor 3 Jahren. Hat zwar nicht direkt uns betroffen, aber dennoch... Eine befreundete Band war auf Tour unterwegs, glaube sie waren in Dänemark, und man hat als sie essen waren ihren Tourbus aufgebrochen und das komplette Equipment + Instrumente gestohlen. Sie hatten damals nichts versichert und über Hausrat ging sowieso nichts. Das war richtig heftig! War sicher auch sehr naiv und fahrlässig von ihnen, aber die Geschichte ist nun mal passiert.
    Persönlich kann ich nur sagen, am besten beraten lassen und schauen, wie nützlich eine Zusatzversicherung wirklich ist und welche man am ehesten braucht. Und die Welt kostet es auch nicht. Dafür ist man safe. Wir haben uns bei http://sinfonima-versicherung.de/ versichert und sind bisher gut gefahren damit.

    Grüße
    Arbeitest du für die?!
    Glaub mir, auch die werden Dir sagen: "dort hättest Du den Tourbus nicht parken dürfen. man konnte reinsehen etc. etc."

  14. Nach oben    #14

    Dabei seit
    10/2014
    Ort
    München
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    Arbeitest du für die?!
    Glaub mir, auch die werden Dir sagen: "dort hättest Du den Tourbus nicht parken dürfen. man konnte reinsehen etc. etc."
    haha
    nee, das Versicherungsbusiness ist nun wirklich nicht meins!
    Hm..das kann natürlich sein, hoffe ich aber nicht. Wie gesagt, ist jetzt auch eher ein krasses Beispiel gewesen. Aber vielleicht sollt ich wirklich noch mal einen genauen Blick in die Polizze werden

  15. Nach oben    #15
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    naja, das gilt hier bei dieser Synphonie Versicherung auch nur für nicht elektrische Geräte.

    Ich glaube, die Spezialmakler der Veranstaltungstechnik-Branche sind hier besser, dort gibt es nicht nur Instrumenten-, sondern auch die kompl. Elektronikversicherung mit Allgefahrendeckung, auch für Vermietung sowie Zumietung & der Diebstahl aus dem Mietverhältnis heraus heißt dann dort "Unterschlagung", das ist auch abgesichert, ebenso im Rental Pool der Hersteller, wenn man Geräte zumietet

    Also lieber www.vdmv.de oder www.erpam.de

  16. Nach oben    #16

    Dabei seit
    07/2017
    Ort
    Musterstadt
    Beiträge
    1
    Ich kann dir die mannheimer Instrumentenversicherung empfehlen.
    Dort solltest du dich wohl fühlen.
    Die sind sehr gut und sehr engagiert.
    Aber das sollte man bei Interesse einfach selber herausfinden. Viel Erfolg.

  17. Nach oben    #17

    Dabei seit
    03/2017
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    6
    Hello!

    Ich gebe hier auch nochmal meinen Senf dazu! Ich traue mich mal zu behaupten, dass ich mich mit dem Thema ein kleines Bisschen auskenne - habe nämlich vor Kurzem selbst nach einer Versicherungsvariante für meine Trompeten gesucht.

    Die Hausratsversicherung ist vielleicht für diejenigen ausreichend, die ihr Instrument ausschließlich im Eigenheim benutzen, es nie fallen lassen und eine super Alarmanlage besitzen - demnach also für die Wenigsten.

    Mit der Hausrat ist das Instrument nämlich nur sehr geringfügig geschützt und Transportprobleme usw. werden gar nicht miteinbezogen.

    Dafür gibt es hald dann spezielle Instrumentenversicherungen, die diese Schwächen ausmärzen - hat aber natürlich auch ihren Preis. Meiner Meinung nach zahlt sich so ein Schutz aber durchaus aus. Schließlich hat man damit einen "Allgefahrenschutz" und das alleine klingt für mich schon überzeugend genug.

    Schaut euch die verschiedenen Versicherungsangebote am besten sehr genau durch. Meine Versicherung verlinke ich euch mal hier, damit ihr einen Vergleich habt: https://www.instrumentenversicherung-info.de/

    Ciao!

  18. Nach oben    #18
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von Roxxy Beitrag anzeigen
    Die Hausratsversicherung ist vielleicht für diejenigen ausreichend, die ihr Instrument ausschließlich im Eigenheim benutzen, es nie fallen lassen und eine super Alarmanlage besitzen - demnach also für die Wenigsten.
    Ich lasse meine Geräte nicht fallen und gehe sehr sorgfältig damit um, dazu sind sie viel zu wertvoll.
    Selbstverständlich sind alle Geräte bei einem Transport in hochwertigen Cases geschützt. Diese Investition plane ich bei jeder Neuanschaffung bei mir immer sofort mit ein, um das Risiko zu minimieren.
    Wer sich im Haus ein Studio einrichtet, der sollte auch entsprechend abgesichert sein.
    Dazu gehören einerseits vernünftige massive mechanische Einbruchsicherungen und selbstverständlich auch eine Alarmanlage.
    Wer so geizig ist und hier spart, der darf nach einem Einbruchschaden auch nicht herumjammern.
    Einbruchmeldeanlage und Videoüberwachung kostet doch heute nichts mehr.
    fix it in the mix

  19. Nach oben    #19
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    sobald man unterwegs ist, streiken die meisten Assekuranzen. Hier sind prof. Equipmentversicherungen besser mit einer mobilen, europaweiten Deckung, auch nachts im Auto. Gegen Überspannungsschäden etc.

    Wie gesagt gibt es hier Spezialmakler der Branche. Stationär ist das Risiko auch bei 250 € SB abzusichern, mobil leider mit 500 €

  20. Nach oben    #20
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von slaytalix Beitrag anzeigen
    sobald man unterwegs ist, streiken die meisten Assekuranzen. Hier sind prof. Equipmentversicherungen besser mit einer mobilen, europaweiten Deckung, auch nachts im Auto. Gegen Überspannungsschäden etc.

    Wie gesagt gibt es hier Spezialmakler der Branche. Stationär ist das Risiko auch bei 250 € SB abzusichern, mobil leider mit 500 €
    Wenn ich tatsächlich meine Synthesizer im Auto lasse (Wert > 15.000 Euro) und die Karre wird aufgebrochen, zahlt kaum eine Versicherung im Schadensfall.
    Für eine Autoöffnung braucht man nur ein paar Minuten und ich kann mir nicht vorstellen, das sowas ohne Murren und Mucken von einer Versicherung tatsächlich abgedeckt wird. Oder die Prämie ist so immens teuer, das sich das nicht lohnt.
    fix it in the mix

  21. Nach oben    #21
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    bei professioneller Nutzung als Band oder für Auftritte ist eine Hausrat sowieso außen vor. Das wäre nur privat & zu Hause abgesichert. Diese mobile Equipmentversicherung beinhaltet eine Allgefahrendeckung.

    Die Prämien sind überschaubar. Die Makler (o.g.) suchen dann eine Versicherung. Bei 75.000 € europaweit versichert zahle ich 65 € monatlich, auch für elektrische Geräte wie PA, Mixer. Selbstbehalt 500 € & auch für Vermietungen incl. Unterschlagungsklausel.

  22. Nach oben    #22

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262
    Zitat Zitat von Moogman Beitrag anzeigen
    Hab alle Geräte über die Hausrat versichert (€ 468.000,-). Man sollte das aber vorher absprechen, alle Geräte auflisten und danach eine Deckungsbestätigung verlangen.
    gilt aber nicht im KFZ?
    zumindest keine elektronischen Gerät?

    lg, maz

  23. Nach oben    #23
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    doch natürlich auch im Auto über Nacht. Erpam.com oder VDMV.de als Makler der Branche

  24. Nach oben    #24

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    262
    Zitat Zitat von slaytalix Beitrag anzeigen
    doch natürlich auch im Auto über Nacht. Erpam.com oder VDMV.de als Makler der Branche
    Meine HUK Hausrat Versicherung hat auch die KFZ Klausel, aber eben nicht bei elektronischen Geräten. Eine Erweiterung ist da auch nicht machbar:/

  25. Nach oben    #25
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    gilt aber nicht im KFZ?
    zumindest keine elektronischen Gerät?

    lg, maz
    nein, natürlich nicht. Ein Auto zu öffnen dauert nur wenige Sekunden, da kann man das Zeugs auch gleich auf der Strasse liegen lassen.
    fix it in the mix

  26. Nach oben    #26
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    deshalb sind ja spezielle Makler der Branche für Veranstaltungstechnik. Das ist auch günstiger als bei üblichen Instrumentenversicherungen, auch für elektronische.

    Das Auto sollte natürlich abgeschlossen sein. Es gibt beim mobilen Betrieb (stationär günstiger) eine SB von 250 €. Eine Reduzierung auf 0 ist wohl nicht möglich.

    Sonst mal ein Angebot erstellen lassen. Auch incl. Unterschlagungsklausel. Europaweit auf Tour versichert etc.

  27. Nach oben    #27
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    528
    Danke
    17
    Zitat Zitat von slaytalix Beitrag anzeigen
    Das Auto sollte natürlich abgeschlossen sein.
    was spielt das denn für eine Rolle?
    Als Schlossermeister, der einige Jahre im Schlüsselnotdienst gearbeitet hat, mache ich dir so manches Auto schneller auf, als du deinen Schlüssel aus der Tasche gefummelt hast.
    "Abgeschlossen" ist ein Auto eigentlich nur für Laien, die keine Ahnung haben, für einen Dieb ist das ein aufgedeckter Präsentierteller.
    fix it in the mix

  28. Nach oben    #28
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    abgeschlossen natürlich aus versicherungsrechtlichen Gründen, natürlich kann man Autos aufbrechen & auch Wegfahrsperren deaktivieren.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Instrumente spielt ihr?
    Von lenin im Forum Allgemeines Musikerforum
    Antworten: 271
    Letzter Beitrag: 18.02.2018, 18:41
  2. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der KSK Versicherung?
    Von mazemania im Forum Allgemeines Musikerforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 17:48
  3. Welche E-Gitarre könnt ihr mir empfehlen ?
    Von fubu im Forum E-Gitarren & Akustikgitarren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 15:45
  4. Welches günstige Yamaha-Keyboard könnt ihr empfehlen?
    Von Aerith im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 12:41
  5. welche Marken sind zu empfehlen?
    Von drumbrother im Forum Schlagzeuge / Drums / Perkussions
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 15:26

Lesezeichen für Welche Versicherung könnt Ihr für Eure Instrumente empfehlen (Hausrat?)

Lesezeichen