MUSIC STORE Fame Everest

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Recordingtechnik für Schlagzeug, Bass und Gitarre

  1. #1

    28 Jahre alt
    1 Beiträge seit 12/2008

    Recordingtechnik für Schlagzeug, Bass und Gitarre

    Hallo liebe Musiker/innen,

    ich möchte gernen Gitarre, Bass und Schlagzeug auf den PC aufnehmen. Sehr wichtig ist mir dabei ein guter Gitarrensound. Ich denke ein Bass ist immer "einfach" aufzunehmen und braucht keine besondere Beachtung. Für die Schlagzeugaufnahme schwebt mir eine Abnahme mit 3 Mikros vor. Habe bereits ein Shure SM57, welches ich für die Bassdrumm nutzen würde. Zudem wollte ich noch 2 Gesangsmikrofone als Overheads nutzen. Später will ich mir allerdings noch ein komplettes Drum-Mikrofon-Set anschaffen.

    Im Musikgeschäft vor Ort haben sie mir zu folgendem geraten:
    "Line6 TonePort UX8" das richtige http://de.line6.com/toneportux8/

    Das Gerät von Line6 ist für das direkte Einspielen von Gitarre und Bass geeignet und soll dabei Gute Aufnahmen liefern. Mir gefällt sehr gut, dass man mit ihm verschiedenste bekannte Verstärker etc. simulieren kann. Es besitz auch 8 Mic-Eingänge, wäre also für die Schlagzeugaufnahme mit bis zu 8 Mikros fähig. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht? Besonders interessiert mich der Klang der Gitarre.
    Wenn jemand eine alternative Lösung für meine Bedürfnisse hat, dann bitte schreibt sie mir. Der Preis sollte allerdings nicht weit über 500€ hinaus gehen.

    lg smile240

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von mix4munich
    50 Jahre alt
    aus München
    270 Beiträge seit 04/2008
    Danke
    1
    Zitat Zitat von smile240 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Musiker/innen,

    ich möchte gernen Gitarre, Bass und Schlagzeug auf den PC aufnehmen. Sehr wichtig ist mir dabei ein guter Gitarrensound.

    Sehr löblich bis dahin!


    Zitat Zitat von smile240 Beitrag anzeigen
    Ich denke ein Bass ist immer "einfach" aufzunehmen und braucht keine besondere Beachtung.
    Muahahahaha! Klar - man KANN direkt über einen Line-In gehen und ohne weitere Bearbeitung auf die Spur. Ja, und so klingt es dann auch oft - für eine gute Bassaufnahme brauchst du einen guten Bassamp, der per Mikrofon abgenommen wird UND zusätzlich eine gute DI-Box für den Direktsound. Für jeden dieser beiden Kanäle dann einen Compressor/Limiter, da der Bass eine riesige Dynamik hat und doch schön "stabil" (also mit annähernd konstantem Pegel) rüberkommen soll.

    Alternativ nimmst Du ein Direktsignal mit einer DI-Box ab und benutzt an Processing (mindestens) einen Compressor/Limiter für den Bass. Dann beim Mix noch etwas dezenten Hall, natürlich EQ und evtl. etwas Exciter für den Bass und gut.


    Zitat Zitat von smile240 Beitrag anzeigen
    Für die Schlagzeugaufnahme schwebt mir eine Abnahme mit 3 Mikros vor. Habe bereits ein Shure SM57, welches ich für die Bassdrumm nutzen würde. Zudem wollte ich noch 2 Gesangsmikrofone als Overheads nutzen. Später will ich mir allerdings noch ein komplettes Drum-Mikrofon-Set anschaffen.
    Drei Mikros sind prinzipiell okay. Ein SM 57 für die Bassdrum geht so gerade noch in Ordnung, wenn Du Dir darüber bewusst bist, dass das 57er keine tiefen Bässe überträgt. Die sind aber für den Schub der BD durchaus wünschenswert. Aber sagen wir mal, für den Anfang ist das noch okay. Eigentlich wird das SM 57 gerne für die Snaredrum hergenommen oder als Gitarrenmikro (wobei es in beiden Bereichen inzwischen bessere Lösungen gibt - z.B. Sennheiser e606 oder diverse von beyerdynamic, Audix, audio technica und, und, und). Versteh das richtig: Das SM 57 an sich ist kein schlechtes Mikro. Aber an der BD ist es nicht besonders gut geeignet.

    Gesangsmikros als Overheads gehen eigentlich nicht. Höchstens als absolute Notlösung, weil sie halt schon da sind und eingesetzte werden sollen. Falls das Budget da ist, kauf lieber zwei Overhead-Mikros. Kleinmembran-Condenser, die kann man auch für andere Sachen gewinnbringend einsetzen. ODER Du kaufst stattdessen ein gutes Mikro für die Bassdrum und nimmst stattdessen das SM 57 als Alibi-Overhead. Das geht dann so einigermassen.


    Zitat Zitat von smile240 Beitrag anzeigen
    Im Musikgeschäft vor Ort haben sie mir zu folgendem geraten:
    "Line6 TonePort UX8" das richtige http://de.line6.com/toneportux8/
    ...
    lg smile240
    Zum Toneport 8 kann ich Dir leider nichts sagen, ausser, dass es rein optisch und von den technischen Daten einen guten Eindruck macht. Ausserdem bietet er Dir als Software-Emulation (zumindest auf dem Papier, die Qualität müsste man erforschen) die Sachen an, die ich oben für den Bass als notwendig aufgezählt habe. Weiter hat es noch ein paar freie Kanäle für zukünftige Erweiterungen, so dass Du die Drums mit bis zu sechs Mikros abnehmen kannst. Oder mit bis zu sieben, wenn Du gleichzeitig Bass und Drums einspielst und die Gitarre ihre Spuren später einspielt.

    Viele Grüße
    Jo


  3. Nach oben    #3

    27 Jahre alt
    aus Bremen
    4 Beiträge seit 07/2009
    Moin Moin,
    ich lege dir den Online-Ratratgeber von Thomann sehr ans Herz. Dort wird bestens beschrieben, wie man Gitarren am besten abnimmt. Wenn du schon ein Shure SM57 besitze halte ich es für Schwachsinn sind ein Preamp anzuschaffen der Mikrofon ist MINDESTENS genauso gut.

    Viel Spaß noch

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Gitarre Classica (Georg Walter)
    Von Susie 85 im Forum E-Gitarren & Akustikgitarren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 14:04
  2. gitarre und schlagzeug suchen bass und gesang...berlin
    Von DanOne im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 15:07
  3. Gitarre Und Bass 1987
    Von quargel im Forum Diverse Suchanfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 14:50

Lesezeichen für Recordingtechnik für Schlagzeug, Bass und Gitarre

Lesezeichen