MUSIC STORE Budda Amps

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Frage zu Boxen

  1. #1

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    Hi leute,

    hab ne frage zu einer box bzw. deren tauglichkeit für gitarre und bass. wir spielen (wollen spielen wenn ne kapotte röhre erneuert ist und ne box vorhanden ist) mit nem bassmann 100 topteil und die vorstellung meinerseits war ne 1x12er box aus platz-und lautstärkegründen. ne 4x12er ist vorhanden aber die passt halt nicht in raum(kämmerle)rein. was ich mir mal ins auge gefasst hab ist die hier,

    oder sollt ich doch lieber nach einer BASS-box ausschau halten

  2. Nach oben    #2

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Frage zu Boxen

    okay, ist aber für gitarre, oder? dann würd ich auf jeden ne gitarren-box nehmen. aber bei so nem schnieken 100 watter viell eher eine 2/12er (zur not hochkant stellen) und viell bisschen was "hochwertigeres" (stichwort ebay oder kleinanzeigen ausm umkreis). wenn du den amp richtig aufdrehst, könnte die verlinkte box vielleicht schon schwierigkeiten kriegen,, oder?


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    ne, ist ja ein 2-kanaler. wir spielen bass und gitarre drüber. ne 2er box hochkant, hmm, muss ma nochmal umstellen usw.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    406

    Frage zu Boxen

    Also die 1x12er Harley Benton habe ich hier stehen. Gut ist die definitiv nicht, man kann mit ihr arbeiten, aber wenn man den Amp so hören möchte wie er nunmal klingt, dann sollte man etwas mehr investieren und bekommt dann auch eine Box die einen vernünftigen Klang hat.

    Wenn ihr Gitarre UND Bass über den Amp spielen wollt, solltet ihr auf jeden Fall eine Bassbox nehmen. Wenn ich deinen Text richtig verstanden habe, wird im Proberaum in entsprechender Lautstärke gerockt oder?

    Wenn dem so ist, fällt ein Gitarrenlautsprecher raus. Er würde aufgrund der Belastungsspitzen, die ein Bass nunmal auf die Lautsprecher ausübt, ganz einfach zerreissen. Er ist dafür ja gar nicht gebaut.
    Ich würde da auch eher in Richtung 2x10er gehen Bassbox gehen. Eine GK Backline wäre eine Idee. Alternativ aber etwas in Richtung Kustom Deep End besser geeignet um der Gitarre etwas entgegen zu kommen. Durch die 10" Speaker kommt die Gitarre noch entsprechend zur Geltung.

    Als der Bassman damals, als reiner Bassamp erschienen ist, waren da natürlich ganz normale Lautsprecher drin. Damals hat man da auch noch keine allzugroßen Unterscheidungen gemacht. Wenn da mal (und das kam nicht grade selten vor) ein Speaker kaputt gegangen ist, dann hat man den eben ausgetauscht und gut war.

    Hoffe ich konnte helfen.
    Grüße, Markus

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    @markus

    danke, hab ganz ergessen dass du mal die bass auf gitarrenbox problematik angesprochen hast. gitarre zur geltung bringen klingt gut

  6. Nach oben    #6
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    Zitat Zitat von Tontaube
    Er würde aufgrund der Belastungsspitzen, die ein Bass nunmal auf die Lautsprecher ausübt, ganz einfach zerreissen. Er ist dafür ja gar nicht gebaut.
    Das halt ich jetzt mal für ein Gerücht..

    Wenn beides drüber laufen soll, könnte ich mir auch gut eine Aktive PA Box vorstellen. Wenn man für die Gitarre dann noch irgendein Multieffekt mit Speakersimulation hat, dann wäre das vermutlich der beste Kompromis. Den Bass kann man direkt reinstecken, dort ist der Ampsound nicht soo relevant.

    Lg Jakob

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    406

    Frage zu Boxen

    Zitat Zitat von 13.Melody
    Das halt ich jetzt mal für ein Gerücht..
    Dann haben wohl diverse Buchautoren (u.a. Adrian Ashton) unrecht und unser damaliger Bassist hat wohl einfach nur Pech gehabt, als es ihm die (Gitarren)-Speaker zerrissen hat.

    Fakt ist, das ein Basslautsprecher ein ganz anderen Belastungen standhalten muss als ein Gitarrenlautsprecher. Wenn ich sehe wie die 10 Zöller hier im MarkBass CMD102P teilweise Schwingen (2-3cm Hub), dann möchte ich nicht die Celestions in der Randall 4x12er dabei sehen. Die gehen dabei schlicht und ergreifend kaputt.

    Oh Edit:
    Ich bin in dieser Materie auch nicht so richtig drin. Ich kann dir jetzt nicht die ganzen Frequenzen etc. nennen, die zu einem Defekt führen könnten.
    Ich spreche aber aus Erfahrung wenn ich sage, ein Gitarrenlautsprecher hat an/in einem Bassamp nichts zu suchen.

    Als ich vor 15 Jahren mit dem Bass angefangen habe, habe ich auch zuhause über einen ganz alten Monacor Gitarrenamp gespielt. Allerdings auf Zimmerlautstärke. Damals hatte ich auch noch keine Ahnung das man mit einem Bass ausser EEE,AAA etc. noch andere Dinge machen kann (slappen etc.). Diese Spieltechnik, zusammen mit erhöhter Lautstärke, hätten dem Monacor wohl damals den Rest gegeben.

    Wenn man heutige Bass- und Gitarrenspeaker vergleicht, merkt man schon das die Hersteller sich spezialisiert haben und die Speaker den entsprechenden Anforderungen angepasst haben. Aus dem Grund kann man ja auch Bass- ODER Gitarrenlautsprecher kaufen.

    Allerdings, wenn ich hier jetzt völligen Unsinn erzähle, dann klär mich bitte auf. Ich möchte definitiv nicht dumm sterben.

    Grüße, Markus

  8. Nach oben    #8
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    Zitat Zitat von Tontaube
    Dann haben wohl diverse Buchautoren (u.a. Adrian Ashton) unrecht und unser damaliger Bassist hat wohl einfach nur Pech gehabt, als es ihm die (Gitarren)-Speaker zerrissen hat.
    Vielleicht ja
    Vielleicht sollte man das ganze auch anderes Betrachten. idR. wird ein Gitarrenspeaker sicher früher den Löffel abgeben als ein Basslautsprecher.
    Allerdings reden wir hier von nicht gerade geringen Lautstärken. Wenn man damit Metal auf 120dB porduzieren will, magst du recht haben, aber wenn man das zeug halbwegs Sinnvoll benutzt wird da nicht wirklich was kaputt gehn.

    Fakt ist, das ein Basslautsprecher ein ganz anderen Belastungen standhalten muss als ein Gitarrenlautsprecher.
    Naja, okay sicher aber wenn man schon eine Kombilösung anstrebt dann darf man halt auch nicht alles erwarten. Wer glaubt mit einer Egitarrenbox tiefbass erzeugen zu können wird genau so scheitern wie mit einem Ebassverstärker wenns um Egitarrenklänge geht.

    Wenn ich sehe wie die 10 Zöller hier im MarkBass CMD102P teilweise Schwingen (2-3cm Hub), dann möchte ich nicht die Celestions in der Randall 4x12er dabei sehen. Die gehen dabei schlicht und ergreifend kaputt.
    Die Dinger sind aber auch extrem weich aufgehängt. Die Leistung wird auch nicht nur vom Hub bestimmt.

    Du hast natürlich recht, dass man aufpassen muss.
    Und du hast auch recht, dass die Tiefenfrequenzen eine Box eher killen als die Höhen. Weil dort wirklich die Auslenkung am größten wird und idR. auch am meinst produziert werden muss (unempfindlichkeit des Gehörs und schlechte anpassung des LS an die Luft).
    Aber ganz so hart ist es auch wieder nicht...

    Lg Jakob

  9. Nach oben    #9
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    406

    Frage zu Boxen

    Ich möchte eben nur eventuelle Reinfälle vermeiden, wenn die Speaker sich nach einer heftigen Slaporgie dann doch verabschieden, und man XX€ zum Fenster rausgeworfen hat.

    Deine Idee mit der PA-Box wäre auch interessant. Hast Du da konkrete Vorschläge? Dann kann Shomi sich das mal anschauen.

    Grüße, Markus

  10. Nach oben    #10
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    Zitat Zitat von Tontaube
    Ich möchte eben nur eventuelle Reinfälle vermeiden, wenn die Speaker sich nach einer heftigen Slaporgie dann doch verabschieden, und man XX€ zum Fenster rausgeworfen hat.
    Das wäre in der Tat etwas unvorteilhaft...

    Deine Idee mit der PA-Box wäre auch interessant. Hast Du da konkrete Vorschläge? Dann kann Shomi sich das mal anschauen.
    Konkret (also irgendeine spezielle Box) kann ich nicht empfehlen, einfach weil ich bei den vielen verschiedenen Boxen (+Herstellern) keinen Überblick mehr hab.
    Aber ev. gibts ja schon eine PA für Gesang. Diese könnte man ja gleich mitbenützen.
    Falls es sich wirklich rein um eine reine Gesangs-PA handelt, könnte man auch die Anschaffung eines Sub überlegen.
    Einfach weil man dann doch sehr flexiebel und gleichzeitig bei bedarf Platzsparend sein kann.

    Was macht ihr eigentlich für Mucke shomi?

    Wichtig ist wie gesagt eine Art "Verstärker+Boxen-simulation" für den Egitarren sound. Das Topteil im Anfangspost ist ja ein Egitarrentop daher kann man dort ja sicher auch irgendwie ohne Endstufe raus (also nur den Preamp verwenden). Damit hätte sich auch das erledigt. Ev. klingts dann trotzdem noch komisch. Immerhin trägt die Gitarrenbox doch sehr maßgebend zum Sound bei. Dafür gibts -glaub ich- entweder spezielle Geräte, oder man versuchts mal ohne und lässt sich überraschen. Es kann gut sein, das der Klang auch mit ein wenig Eq'ing schon gut klingt.
    Der Bass direkt über die PA zu spielen ist meist weniger problematisch. Außer du willst verzerrn oder sonstig irgendwas besonderes.

    Lg Jakob

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Frage zu Boxen

    Irgendwie sind PA-Boxen die schl*mpen des proberaums... die machens mit jedem. bei uns sogar mit der bass-drum :threeeyes:

  12. Nach oben    #12
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    und das wobei ja PA eigentlich für "public adress(ed)" steht. Also auch noch total zweck entfremdet.
    Dose mitleid für die armen PA boxen?

    zzz..
    ooohh
    ..
    ..
    ..dose leer

    Lg Jakob

  13. Nach oben    #13

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    PA- ich werde im leben wenn dann nur in ein mikro reinpfurzen, wobei dann doch lieber in nen humbucker mit microphoning effect
    was ist ein sub?
    was wir zu zweit klimpern? das übliche verdächtige. covern von RHCP bis RATM (A bis Z ist uns zuu viel :P )

    was ich mir in meiner schlitzohrigkeit gedacht habe ist dass ich mein boss me 70 davorhänge um mal ne zerre... einzuschalten (ums danach wieder auszuschalten)
    der amp steht hier rum und wartet auch nen röhrentausch, danach steht er evtl. auch weiter rum und dafür ist son topteil zu schade, des weiss sogar ein kunstbanause wie ich. und bevor ich mir irgendwann mal einen röhrencombo für viel geld kaufe, und der fender weiter nur rum steht, spar ich mir etwas mehr kohle und kauf ne box für den bassman da die 4x12 box vom bassistenkollegen zuuuuuu gross ist für mein kleines kämmerle bzw da in meiner garage keine heizung ist und wir dort nur in den sommermonaten spielen können
    deswegen halt die überlegung über ne kleinere box. also nix mit gross rauskommen und reich und berühmt werden, einfach nur musizieren und bierchen trinken

    also weiter her mit vorschlägen.

  14. Nach oben    #14
    Premium-Mitglied Avatar von Js-Blues
    Dabei seit
    05/2008
    Ort
    Dachsenhausen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.016

    Frage zu Boxen

    Meine Meinung/Erfahrung: Ich hab schon reichlichst Boxen durchgepielt und kann nur sagen das jede Box anders klingt. Da hilft nur eins: ANTESTEN! Wenn man einfach so ne Box kauft gehts garantiert in die Hose. Die Unterschiede sind groß was den Sound angeht. Das hat auch was mit dem persönlichen Geschmack zu tun. Über die Quali eine HB Box weiß ich nix, aber auch hier gilt, je günstiger umso mehr sind die Teile mit der heißen Nadel gestrickt. Wie gesagt antesten - oder besser - mehrere direkt miteinander vergleichen.

  15. Nach oben    #15
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    He Shomi.

    Ahh, sagmal warst du gersten besoffen? :verwirrt:

    Ich hab deinen Beitrag jetzt ca. 3mal durchgelesen aber ich werd daraus nicht schlau.
    Ein bisschen angeziepft bin ich auch, weil immerin hab ich davor versucht mich deiner Frage anzunehmen, und dann krieg ich solche Sätze zu lesen:
    Zitat Zitat von shomi
    PA- ich werde im leben wenn dann nur in ein mikro reinpfurzen, wobei dann doch lieber in nen humbucker mit microphoning effect
    Hä?

    was ist ein sub?
    Sub ist die Abkürzung für Subwoofer. Sprich ein -meist- separater Tieftonlautsprecher speziell für Bassfrequenzen.

    was wir zu zweit klimpern? das übliche verdächtige. covern von RHCP bis RATM (A bis Z ist uns zuu viel :P )
    Okay, geh ich in der annahme richtig, dass ihr das in gemäßigter Probenlautstärke macht und nicht auf Vollgas?

    Wenn ihr das zu zweit macht, was spielt den dein Kollege?
    Ich hab einfach das sezenario nicht ganz überblickt. Vermutlich spielt er Gitarre über seinen Amp und du hin und wieder Gitarre und hin und wieder Bass, richtig?
    Obs eine Gesangsanlage gibt wissen wir nicht...

    was ich mir in meiner schlitzohrigkeit gedacht habe ist dass ich mein boss me 70 davorhänge um mal ne zerre... einzuschalten (ums danach wieder auszuschalten)
    Vor was? Das Top ohne Röhren? die ev. vorhandene Gesangsanlage?

    und bevor ich mir irgendwann mal einen röhrencombo für viel geld kaufe, und der fender weiter nur rum steht, spar ich mir etwas mehr kohle und kauf ne box für den bassman da die 4x12 box vom bassistenkollegen zuuuuuu gross ist...
    Wie kommst du auf den kauf eines Röhrenkombos? 8|
    und okay, dh. dein Kollege spielt Bass... über diese 4x12"? (eher ungewöhnlich..)
    oder über ganz was anderes und er hat die 4x12" einfach noch über?
    d.h. du willst hin und wieder zu seinem Bass nochmal Bass spielen oder wie?
    Oder nimmt er seinen Amp immer wieder mit heim und du würdest über deinen (gitarren)Amp auch noch gerne Bass übern können?
    Entweder ich bin total plem plem, oder so solltest einfach versuchen die Situation mal sinnhaft zu beschreiben.
    Immerhin beschäftigen wir uns ja mit deinem Problem...

    also weiter her mit vorschlägen.
    Sag mal, wieviel hastn du gestern intus gehabt um solchn blödsinn zu schreiben.. atsch:

    Lg Jakob

  16. Nach oben    #16
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    406

    Frage zu Boxen

    Also was ich anfangs schon (hoffentlich richtig?) rausgelesen habe ist, das sie gleichzeitig zu zweit auf dem Bassman spielen wollen. Der eine Gitarre, der andere Bass.

    Ich bin in Sachen Bassman nicht mehr so ganz up to date aber, ist es jetzt definitiv wieder ein Bassverstärker? Früher wurde er ja von Gitarristen missbraucht. Ich habe zwar vor zwei Wochen im Music Store einen in der Bassabteilun gesehen, bin mir grade aber nicht sicher, ob es nicht noch eine Gitarrenversion gibt. ?(

  17. Nach oben    #17

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    @jakob
    also er spielt bass und ich spiel gitarre. das teil hat einen bass und einen gitarrenkanal mit je zwei eingaengen, also zwei bass- und zwei gitarren eingaenge.
    er benutzt den basskanal(weil er auch bass spielt) und ich den gitarrenkanal(weil ich gitarre spiele)
    wir haben auch schon diese kombination mit dem fender topteil gespielt ueber ne bass box, die aber nicht mehr zur verfuegung steht. die 4x12 box von ihm ist zu gross und zu laut um sie in einem kleinen raum zu betreiben, und deshalb brauchen wir ne andere box. nix mit PA, gesangs-PA oder sonstigem equipment. das teil hat halt nun mal zwei kanaele und die wollen wir nutzen. es waere auch die platzsparandste moeglichkeit und er muesste nicht immer seinen combo hin und her schleppen. was unsere multieffektboards angeht, die sind zwischen dem instrument und dem topteil angeschlossen. er hat ein bass-multieffektboard und ich eins fuer gitarren.

    @thema
    der beitrag von markus(tontaube) war schon sehr hilfreich weil ich vergessen habe dass die frequenzen eines basses eine gitarrenbox auf dauer schaden koennten
    (oder auch nicht wie du meinst)
    der beitrag von Js ist auch hilfreich, weil antesten/vergleichen nun mal dazu gehoert

    und ausserdem hab ich gestern nix getrunken. mir gehts nur um ne box, ne box fuer den amp, ne box die fuer den doppelbertrieb (ein bass und eine gitarre) geeignet ist. ne box die nicht viel platz braucht, ne box die auch nicht viel kostet. preis-leistung-sound verhaeltnis sollte stimmen damit wir einfach problemlos drauf los spielen koennen, micht mehr und nicht weniger. wobei soundtechnisch uns das ganze auch wurst ist wenn die box qualitativ passt. wir suchen jetzt auch nicht DEN sound der uns umhaut sondern nur DEN spass

    EDIT:

    hier, so einer ist es

  18. Nach oben    #18
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    406

    Frage zu Boxen

    Oh ein alter Silverface. :love: Die selbe Ära wie der Deluxe Reverb hier.

    @Jacob, da gehört tatsächlich eine 4x12er Box zu. Und da der Amp aus den 70ern stammt, nahmen es die Leute damals noch nicht so genau was spezielle Speaker anging.

    Ich hab mal ein bisschen rumgeforscht. Die Version die ihr habt, ist wohl mehr auf Bassisten als auf Gitarristen zugeschnitten. Die 50 Watt Modelle hatten den Vorteil(und alle alten Amps der 60er), einen äusserst schönen Crunch zu entwickeln, bei entsprechender Lautstärke. Eure 100 Watt Version geht da schon eher auf den Bassisten ein da der Amp selbst bei großer Lautstärke nicht so schnell zerrt.
    Edit: Das ist für euch ja optimal da ihr ja eure Multieffekte davor packt.

    Mir ist da grade eine äusserst blöde Idee gekommen.. Die Bassman 4x12er steht ja, wenn ich richtig gelesen habe, eh nur rum und euer Projekt läuft, Temperaturbedingt, nur den Sommer über, richtig?

    Warum baut ihr euch dann nicht fix eine 2x12er und nutzt dazu 2 Lautsprecher aus der 4x12er?
    Das Projekt kostet euch dann wahrscheinlich 40€ an Material, zuzüglich 12€ fürn Kasten Bier und ihr habt ein Wochenende was zu basteln.
    So laut dürft ihr da ja auch nicht sein, es sei denn Du isolierst die Garage so, das ihr nur noch 1m³ Raum darin habt.

  19. Nach oben    #19
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Frage zu Boxen

    Zitat Zitat von shomi
    @jakob
    ...
    Danke, das hat alle Fragen aufgeklärt

    war schon sehr hilfreich weil ich vergessen habe dass die frequenzen eines basses eine gitarrenbox auf dauer schaden koennten
    (oder auch nicht wie du meinst)
    "Auf Dauer" wird nix passieren. Wenn dann weil du einmal Voll aufdrehst und die Box einfach überforderst.
    Ich versichere dir, dass du bei normaler Lautstärke es nicht schaffen wirst mit dem Ebass eine Gitarrenbox zu zerstören (auch nicht wenn du jeden Tag 24 Stunden darauf spielst).

    Die Umbau idee von Markus find ich recht interessant Allerdings solltest du schaun, wirklich einen guten Plan für so eine 2x12" Box zu kriegen.
    Einen der auch auf deine Lautsprecher abgestimmt ist. Ansonsten kann die Box sehr schnell sehr schlecht klingen.
    Müsstet ihr die 4x12" jedes mal hin und her tragen oder warum stört eigentlich die Größe? Das mit der Lautstärke versteh ich auch nicht so richtig, immerhin kann man den Amp ja auch einfach leiser drehen. :hmmz: (oder einfach 3 der 4 Speaker abschließen :P .. was knappe 12dB Verleiserung bringen würde)

    und ausserdem hab ich gestern nix getrunken.
    Sorry, war nicht böse gemeint.

    Das Sinnvollste wäre mMn (wenn das Umbauprojekt nicht zum Zug kommt) in ein Musikgeschäft zu gehen und mit euren Equipment dort mal zu probieren.
    Sprich Bass, Gitarre und Top. Geht jetzt klarerweise noch nicht, aber wenn das Ding dann repariert ist.
    Nochmal, bei normaler Lautstärke (und brauchbaren Boxen) kann man da nix kaputt machen.

    Für konkrete Boxenempfehlung fehlt mir einfach die Erfahrung mit den unterschiedlichen EGitarren/Ebass Boxen.

    @Shomi:
    @Jacob, da gehört tatsächlich eine 4x12er Box zu. Und da der Amp aus den 70ern stammt, nahmen es die Leute damals noch nicht so genau was spezielle Speaker anging.
    Für mich war nicht ganz ersichtlich, dass die Box zu diesem Amp gehört..
    Ich wundere mich eigentlich heutzutage über die Hersteller, warum sich bei der EGitarre die 12" so eingebürgert haben. ?(
    Aber es ist halt so, deshalb dachte ich, dass ich irgendwas noch nicht ganz verstanden habe.. (is ja nun geklärt)

    Lg Jakob

  20. Nach oben    #20

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    die 4x12er box bringen wir schon in dem raum unter auch so dass wir zu zweit noch platz haben, allerdings muss die box immer raus wenn wir (jetzt sind ich und meine freundin gemeint) waesche waschen und aufhaengen, weil der einzige freie stellplatz fuer die riesen box der stellplatz vom waeschestaender sein koennte/waere/wollen sollte/duerfte.
    mit ner 1x... oder 2x... waeren wir gut bediehnt da ich/wir (jetzt sind ich und der bassist gemeint) nach gebrauch die box sammt amp unterm schreibtisch schieben koennen. so waers halt ne saubere sache.
    der raum dieht so zusagen als mehrzwegraum. da sind waschmaschine und trockner, ne dusche, ne coutch, ein billy regal, ein schreibtisch. ne klapmfe, ein bass, noch ne klampfe, amps(huch, da schau her)seit ner woche ein windoof rechner 10 jahre alt, ein gummi baum(also nicht aus gummi sondern echtem holz aber die heissen glaub ich so), ja, und der waeschestaender (gaaanz wichtig). So- und jetzt stellt euch die 3x1m lauffreiheit vor wenn da noch ne 4x12bruellwand vor einem steht.

    @markus
    (also die 4x12 ist keine bassman4x12 (schoen waers) sondern eine von torque(kennt keiner ist aber so))
    deine idee mit dem bastlen klingt ja gut, aber wir bleiben dann doch lieber nur beim kasten bier

  21. Nach oben    #21
    abgemeldet
    Dabei seit
    01/2006
    Beiträge
    235

    Frage zu Boxen

    Mannomann, da hilft keine kleinere Box, da hilft nur ein ordentlicher neuer Proberaum ...oder halt nen elektrischen Wäschetrockner für die Freundin

  22. Nach oben    #22

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Frage zu Boxen

    ach, des passt schon so. ist auch nur bis wieder wärmer wird

  23. Nach oben    #23
    Avatar von Rockopa57
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Harsum
    Beiträge
    433

    Frage zu Boxen

    Übt ihr dann Open Air? Hähähä

  24. Nach oben    #24
    Avatar von Lutz
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    61
    Beiträge
    497

    Frage zu Boxen

    Ne im Nebel der Waschmaschine


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Band in Mannheim sucht Auftritte
    Von Money im Forum Band/Musiker sucht Gigs/Produzenten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 22:55

Lesezeichen für Frage zu Boxen

Lesezeichen