MUSIC STORE Fame Baphomet

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Gitarren-Service, brauche Rat...

  1. #1
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24

    Gitarren-Service, brauche Rat...

    Hi,
    um es kurz zu machen, habe von einem Bekannten eine 2017er Fender Road Worn 50ties Stratocaster neu zum Umrüsten und Einstellen auf hochwertigere Fender US Original-Teile "Pure-Vintage" (Trem, Mechs, Knochensattel usw.) erhalten, die ich auch bestellen und einbauen soll incl. CS 54er PUs...

    Ich habe sie jetzt zwei Tage und habe mein gängiges Konzept (Setup) schon vorher durchgeführt. ;-)
    Nun ist mir aber aufgefallen, dass diese Gitarre jetzt schon ausgezeichnet klingt, ja sogar fast besser, als meine eigenen Strats und bin jetzt etwas unschlüssig, was ich dem Kunden (guter Bekannter) sagen soll, weil das würde ihn ja mehrere Hundert € kosten, obwohl ich es nicht als notwendig ansehe...?

    Ja, die unbekannten Parameter bleiben, ob sie dann nicht noch besser klingen würde, aber so...?!
    (Never change a running System...!)

    Wie haltet Ihr es mit der Techniker-, oder und Künstler-Moral...?

    LG Tom

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Servus Tom,

    da würde ich auch nix dran machen. Abwarten und weiterspielen sind das Beste, besonders weil Gitarren aus kammergetrockneten Splinthölzern nach meinen Erfahrungen mit der Zeit immer besser werden.

    Viele herzliche Grüße,

    capmaster


  3. capmaster´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  4. Nach oben    #3
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Hi Capmaster,

    Danke, für Deinen Rat...
    Ja, war auch mein erster Gedanke, weil, das Teil macht einfach nur Freude beim Spielen und hab schon wieder GAS...

    Und Geld brauche ich momentan nicht ganz so nötig...

    Mal schauen, was noch für Antworten kommen, denn Montag wollte ich ihm einen Zwischenbericht geben.

    LG Tom

  5. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    ... das Teil macht einfach nur Freude beim Spielen...
    LG Tom
    Das ist doch das Wichtigste. Manche Weiber begreifen das einfach nicht

  6. Nach oben    #5
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Die sind eifersüchtig, weil man nicht mit ihnen spielt...

  7. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Meine Ex-Frau habe ich fast jederzeit jeder Gitarre vorgezogen. Sie war wohl eifersüchtig, weil ich überhaupt was mit Gitarren hatte

  8. Nach oben    #7
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    In den 7 Jahren mit meiner Ex war ich auf dem Al di Meola Trip unterwegs 80er Jahre und habe nur Akustik gespielt.
    Geübt weniger, weil mich immer Disco-Pop, Soul und Tanzen, Feiern usw. unterbrochen hatte...

    P.S.: Hmmm, Gitarren-Setup ist wie Pferde zureiten, beides kann zu einem wirklich guten Ergebnis führen... (Prost!)

  9. Nach oben    #8
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Bei mir nahmen meine Ex und später mit unseren beiden Kindern unsere Familie immer mehr Zeit und Raum ein als die Musik. Allerdings wurden die Klampfen aus Splinthölzern allein mit der Zeit auch besser - das hat mit Spielen fast überhaupt nichts zu tun - und die Gitarren aus Kernhölzern blieben, wie sie waren.

    Da fällt mir ein, dass ich zu diesem Thema ja einen Faden anfangen wollte. Allerdings weiß ich nicht, wen das überhaupt noch interessieren könnte. In fünf bis sieben Jahren wird das Internet Vergangenheit sein, in dreißig bis vierzig Jahren wird es keinen von Menschen gemachten elektrischen Strom mehr geben, und die dann noch verbliebenen zweihundert bis dreihundert Millionen Menschen werden nachhaltig leben müssen, ob sie wollen oder nicht. Nachhaltigkeit heißt Jagen und Sammeln, kein Ackerbau, keine Viehzucht, kein Bergbau, und der Atommüll wird drei weitere Milliarden Jahre die Umwelt verstrahlen, bis er reif für Endlager ist.

    Warum sagt uns keiner die Wahrheit?

  10. Nach oben    #9
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Ups!

    Habe mir letzens eine Pilze-App heruntergeladen, weil kenne nur Stein-, Maronen-(Braunkappen), und Schirmpilze (Parabol) wirklich von Kindheit an und deren Geruch, nicht nur Aussehen!

    Du bestätigst meine unguten Gefühle und Ängste, was die Zukunft betrifft und meistens ist es auch so gekommen...
    Zum Glück bin ich schon 61 und alles was danach kommt betrachte ich als Zugabe... ;-)
    Meine Depris alle paar Wochen wünsche ich niemandem, weil dem 'schwarzen traurigen Hund' ist schwer auszuweichen, da müsste man schon auf fast alles verzichten, was allgemein hin Freude macht...

    LG Tom

    P.S.: Die Wahrheit?
    Hmmm, liegt irgendwo da draußen...

  11. Nach oben    #10
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Leider sind das keine Gefühle, sondern harte Tatsachen. Übel daran ist, dass einige wenige Schurkenstaaten die Erde zugrunde richten werden, während Milliarden Menschen elendiglich sterben müssen. Die Schurken und ihre Militärs erwischt es dann ein paar Jahre später, und mit ihnen die Quellen allen menschlichen Größenwahns, die Religionen.

    Einige Urvölker und die Härtesten aus den ehemaligen Zivilisationen werden die letzten sein und das Leben in eine Zukunft tragen, die steinzeitlich sein wird.

  12. Nach oben    #11
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Womit Albert Einstein Recht gehabt hätte...;-)

    P.S.: Ich habe verschiedene Berichte über Überbevölkerung gesehen und gelesen...;-)

    Ich habe irrtümlich immer geglaubt, dass wenigstens die Masse der Menschen über meine Eingebungen und Gefühle und Schlussfolgerungen verfügt...?
    Nun, dem scheint nicht so!

    Damit muss ich leben...

  13. Nach oben    #12
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Ja, hat er! Das ließ sich aber schon seit Jahrtausenden absehen. Die Erfindung eines Gottes, der angeblich ein Volk auserwählt hat, das sich die Erde untertan machen soll, kann kein gutes Ende nehmen. Da half auch die bedeutendste nachfolgende Abmilderung nichts, denn weiter kamen nur Verschlimmbesserungen.

    Viele Wahrheiten darf man in diesem Lande nicht schreiben, weshalb ich es auch nicht tun werde. Der Mann im Sozialamt, der mich als lebensunwertes Leben behandelt und mir seit Juni 2018 die Grundsicherung verweigert, wird mich in zwei bis drei Monaten getötet haben. Das ist leider kein Witz. Ein legales Überleben ist für mich in diesem "Rechtsstaat" nicht vorgesehen.

  14. Nach oben    #13
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Zitat Zitat von capmaster Beitrag anzeigen
    Ja, hat er! Das ließ sich aber schon seit Jahrtausenden absehen. Die Erfindung eines Gottes, der angeblich ein Volk auserwählt hat, das sich die Erde untertan machen soll, kann kein gutes Ende nehmen. Da half auch die bedeutendste nachfolgende Abmilderung nichts, denn weiter kamen nur Verschlimmbesserungen.

    Viele Wahrheiten darf man in diesem Lande nicht schreiben, weshalb ich es auch nicht tun werde. Der Mann im Sozialamt, der mich als lebensunwertes Leben behandelt und mir seit Juni 2018 die Grundsicherung verweigert, wird mich in zwei bis drei Monaten getötet haben. Das ist leider kein Witz. Ein legales Überleben ist für mich in diesem "Rechtsstaat" nicht vorgesehen.
    Ich hab im vorherigen Post noch was geschrieben...
    Das geht mir jetzt auch zu weit, beruhige Dich erstmal...!
    Nun, ich schaffe es mit meinem Handicap ja auch bis jetzt... ;-)

    P.S.: Hartzer...

  15. Nach oben    #14
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    Womit Albert Einstein Recht gehabt hätte...;-)

    P.S.: Ich habe verschiedene Berichte über Überbevölkerung gesehen und gelesen...;-)

    Ich habe irrtümlich immer geglaubt, dass wenigstens die Masse der Menschen über meine Eingebungen und Gefühle und Schlussfolgerungen verfügt...?
    Nun, dem scheint nicht so!

    Damit muss ich leben...
    dito

  16. Nach oben    #15
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Jetzt bin ich mal ganz unvorsichtig. Unzählige Male habe ich im Laufe der letzten mindestens zehn Jahre zu mir bekannten und mir unbekannten Menschen gesagt, dass der deutsche Reichstag auch das nächste Mal zu spät brennen werde. Bisher hat mir noch niemand widersprochen.

  17. Nach oben    #16
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Achso, von Kindheit an Knick- und Senkfüße habe ich noch vergessen, was mir das Laufen nicht unbedingt leichter gemacht hat, trotzdem war ich schneller und ausdauernder, als meine meisten Klassenkameraden...

    No Fake, simply the Truth!

    P.S.: Es gab mal ein Bild in einer Zeitung von Kurt Bendlin mit einem Foto von ihm mit freiem Oberkörper beim Training, wo aufgezeichnet war, welcher Körperteil in Mitleidenschaft gezogen wurde durch seinen Sport.
    Nun, war nicht mehr viel übrig...
    Trotzdem war er stattlich und sah wie ein erfahrener Gladiator aus...;-)

  18. Nach oben    #17
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    Achso, von Kindheit an Knick- und Senkfüße habe ich noch vergessen, was mir das Laufen nicht unbedingt leichter gemacht hat, trotzdem war ich schneller und ausdauernder, als meine meisten Klassenkameraden...

    No Fake, simply the Truth!
    Trotz des Herzfehlers nach den Masern war ich, drei Jahre danach beginnend, jahrzehntelang sehr ausdauernd. Leider ist meine Herzinsuffizienz inzwischen dekompensiert. Wohl deshalb hofft der Beamte im Sozialamt, mit der Tötung meiner Person straffrei davon zu kommen. Beamte sind nun mal ausnahmslos Verschwörer, denn sie mussten einen Amtseid leisten.

  19. Nach oben    #18
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Ich schwöre auf gar nichts mehr, ich hab nur ein Gewissen und Anstand!

    P.S.: Vielleicht hast Du Deinen Feind gefunden, und er Dich?!...

    Meine Devise, schlafende Hunde nicht wecken und wenn, sie überrumpeln…!

    Boah, eh, die geile Strat geht mir nicht aus dem Kopf, selbst hier im Halbdunkel klingt sie nebenbei genau so, wie es muss…!

  20. Nach oben    #19
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    Ich schwöre auf gar nichts mehr, ich hab nur ein Gewissen und Anstand!

    P.S.: Vielleicht hast Du Deinen Feind gefunden, und er Dich?!...

    Meine Devise, schlafende Hunde nicht wecken und wenn, sie überrumpeln…!
    Gewissen und Anstand haben mich bis hierher gebracht, aber ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll.

    Menschen, die zu schwören imstande sind, waren noch nie jemandes Freund.

  21. Nach oben    #20
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Ich versuche täglich das Leben leichter zu nehmen, fällt umso schwerer, je belesener, begabter, talentierter und so weiter man ist...,
    aber trotzdem versuche ich es mit all meiner Kraft...!

    P.S.: Die Kraft der Zehnkämpfer hieß, niemals aufgeben, und wenn du unterwegs kotzen musstest, weiter, weil, "Was uns nicht umbringt macht uns stärker!" war der Wahlspruch und hat gewirkt, bis heute...!

    Finde Dich damit ab, dass Du die Welt nicht ändern kannst...?

    Ist schon erstaunlich, dass uns ein Mensch am Äther kurzzeitig wichtiger erscheint, als die geile Gitte aufm Schoß...
    Um mal wieder zum Thema zu kommen...

  22. Nach oben    #21
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    ...
    Ist schon erstaunlich, dass uns ein Mensch am Äther kurzzeitig wichtiger erscheint, als die geile Gitte aufm Schoß...
    Um mal wieder zum Thema zu kommen...
    Drum habe ich vorhin zwischendurch eine Gitte 'rangenommen und schon vor etwas über einer Stunde einen neuen Gitten-Fred erstellt... https://www.musikerforum.de/showthre...d-absolut-rein

  23. Nach oben    #22
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Über neue Themen werde ich nicht informiert, wenn ich nicht zusätzlich neugierig bin...
    Außerdem sehe ich ähnliche Zerfallserscheinungen bei fortschreitender Tageszeit, wie bei mir und verbabschiede mich mal zwischendurch...
    LG Tom

  24. Nach oben    #23
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Meine Frage bleibt, in wieweit echte teure 'True Vintage' Teile von Fender das Instrument noch mehr nach vorne bringen können...?!

    1.) Mir ist klar kein Stahlblock (Zink-Guß) am Trem, aber durchgezogene Saiten, so möchte ich es (Kunde?) auch bei einer Originalen mit Stahlblock!
    2.) Die Saitenreiter sind aus billigstem Stahlblech, bei T gibt es Pure Vintage! (Unterschied in Quali deutlich zu sehen...!)
    3.) Ich möchte 5 Federn, für den authentischen Ton, aber alle bieten nur extra harte Federn an, wie bescheuert ist das denn?!
    (Raw-Vintage?)
    4.) habe die Fender TexMex- PUs niemals unterschätzt, aber dass sie so gut sind...(Spiele Steg-PU mit Begeisterung)

    Ich brauche einen richtigen Kenner, denn Fachmann bin ich selber...

    LG Tom

  25. Nach oben    #24
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    aus Berlin
    457 Beiträge seit 06/2011
    Danke
    23
    Ich habe in meiner Zeit als Verkäufer (während des Studiums) - und gerade bei einem Privatverkauf - erfahren, dass man durch Ehrlichkeit erfolgreicher verkauft. Wenn Du Deinem Bekannten nicht empfehlen würdest, mehrere Hunnis für einen minimal (besseren) anderen Klang auszugeben, solltest Du es ihm sagen. Er wird sein nächstes Instrument wieder zu Dir bringen.

    Gruß
    Ted
    Dumm ist nicht der, der etwas nicht weiß. Dumm ist der, der nicht fragt.
    90% aller Leute, die sich für Produzenten halten, wissen nichts vom Produzieren.

  26. Sir Raven´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  27. Nach oben    #25
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    aus Südbayern
    288 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    25
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    Meine Frage bleibt, in wieweit echte teure 'True Vintage' Teile von Fender das Instrument noch mehr nach vorne bringen können...?!

    1.) Mir ist klar kein Stahlblock (Zink-Guß) am Trem, aber durchgezogene Saiten, so möchte ich es (Kunde?) auch bei einer Originalen mit Stahlblock!
    2.) Die Saitenreiter sind aus billigstem Stahlblech, bei T gibt es Pure Vintage! (Unterschied in Quali deutlich zu sehen...!)
    3.) Ich möchte 5 Federn, für den authentischen Ton, aber alle bieten nur extra harte Federn an, wie bescheuert ist das denn?!
    (Raw-Vintage?)
    4.) habe die Fender TexMex- PUs niemals unterschätzt, aber dass sie so gut sind...(Spiele Steg-PU mit Begeisterung)

    Ich brauche einen richtigen Kenner, denn Fachmann bin ich selber...

    LG Tom
    Als richtigen Kenner mag ich mich hierbei nicht bezeichnen, weil für mich diese von Leo Fender fälschlich "Tremolo" genannte Vibrato-Machart seit über 36 Jahren "gestorben" ist. Trotzdem kurz meine Anmerkungen:

    1.) Gegen Zink-Druckguss einschließlich ZAMAK (Zink-Aluminium-Magnesium-Kupfer) ist aus physikalischen Gründen nichts einzuwenden. Die Dichte liegt nur knapp unterhalb der von Eisen. Die Schallgeschwindigkeit ist zwar niedriger, hat aber gemessen an derjenigen der Hölzer und den darin zurückzulegenden Wegen nur einen vernachlässigbaren Einfluss auf die Lage der "starken" und "schwachen" Noten, für die jeweils der Hals die Hauptrolle spielt.
    In meinen sechs Floyd Rose-Systemen habe ich einmal Zink (Ibanez, seit 1987) und fünfmal Stahl (dreimal Graph Tech, zweimal Schaller, alle seit 2013) und keinerlei Grund zur Klage.
    2.) Den Einfluss der Saitenreiter würde ich nur am Spielkomfort festmachen, weil hier physikalisch auch nichts zu holen ist. Wenn dieser gegeben ist, würde ich lediglich die Gewinde mit etwas Mandelöl oder Jojoba-Wachs (flüssig, daher oft fälschlich "Jojoba-Öl" genannt) behandeln.
    3.) "Normal" stark ist zum Beispiel die hier: https://www.thomann.de/de/goeldo_tre...r_standard.htm
    4.) Ich finde Fender TexMex-Pickups klanglich auch fein. Wenn man auf Noiseless-Varianten verzichten kann oder will, würde ich die drin lassen. Anders geht immer und ist Geschmackssache, aber besser - hm...

    Das waren meine zwei Cent zu dem Thema

  28. Nach oben    #26
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Danke Leutz,
    das hat mir schonmal sehr geholfen...

    LG Tom

    P.S.: Es ist auch immer entscheidend, welchen Klang man denn nun für immer in seinem Hirn verewigt hat...?

    Bei mir waren es neben den üblichen Verdächtigen eine originale 60er Strat (leihweise) gespielt als 16-Jähriger auf einem Stadt-Fest open Air über einen Atze 30 im Schnaken übersäten Rhein-Hessen...

    Liebe gabs im Brennnesselfeld daneben...
    Geändert von Thaven (16.11.2019 um 21:01 Uhr)

  29. Nach oben    #27
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Die ersten Nachtfröste kündigen sich an, ich bin am Überlegen..., sollte ich, ne, ist ja noch nicht meine..., allerdings hätte ich den Preis grad zur Verfügung und die Gelegenheit kommt so schnell nicht wieder...?
    Mal sehen, was er dazu sagt...?

    Es ist leider so selten mal ein richtig gutes Instrument in die Finger zu bekommen...

    LG Tom

    P.S.: Hoffentlich liest er nicht mit, sonst wird der Preis für mich unerschwinglich...
    Ist auch eine der wenigen Gitarren mit Schraubhals, wo ich nichts shimmen muss, weil stimmt alles...
    Habe gestern noch den Steg Pu an die Tone-Blende angeschlossen, quasi Jimmy Vaughn Wiring, musste nur einen Lötpunkt setzen, jetzt ist der Steg-PU vorzüglich zu gebrauchen, mal sehen, ob er es merkt...?

    So, habe ihr Seele eingehaucht, jetzt spiele ich nur noch...
    Geändert von Thaven (16.11.2019 um 22:29 Uhr)

  30. Nach oben    #28
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    So, der Kunde war vorhin da, nass wie ne Katze.

    Habe ihm erklärt, dass ich es nicht für nötig ansehe, sie zu pimpen, weil sie so schon gut ist.
    Kurze Einweisung gegeben, was ich gemacht habe und vorgespielt.

    Er ist happy und etwas leichter in seiner Geldbörse abgezogen und ich bin auch happy, hätte sonst noch wg. GAS Dummheiten gemacht...

    LG Tom

    P.S.: Achso, er will wiederkommen, wenn er mal was hat...

  31. Nach oben    #29
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    aus Berlin
    457 Beiträge seit 06/2011
    Danke
    23
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    er will wiederkommen, wenn er mal was hat...
    Na also. Hat funktioniert. Ich sag ja, mit Ehrlichkeit fährt man auf lange Sicht besser.

    Gruß
    Ted
    Dumm ist nicht der, der etwas nicht weiß. Dumm ist der, der nicht fragt.
    90% aller Leute, die sich für Produzenten halten, wissen nichts vom Produzieren.

  32. Nach oben    #30
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    999 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Hi, danke für die Bestätigung.

    Heute rief der Kunde wieder an und meinte, im Grunde wäre er mit der Gitte und meiner Arbeit zufrieden, aber wolle einen noch kräftigeren Steg PU haben, sowas wie meinen Hot-Rail, oder den SD-JB, den ich noch hier unverbaut, aber mehrmals getestet rumliegen habe, hätte ich ihm nicht erzählen sollen, mein Fehler!...

    Ich habe ihm gesagt, er solle erstmal ne Weile spielen und wenn er nicht zufrieden ist, solle er wiederkommen, weil, ich bin da sehr eigen, das würde ja auch den Charakter des Instrumentes zerstören...?!

    Hab ihm stattdessen angeboten eine Dummy Spule einzubauen und ein 500er Poti mit Treble Bleed, falls das nicht ausreicht, solle er sich doch einen Booster für wenig Geld kaufen, weil er besitzt bereits ne Gibson Studio, von daher kann ich ihn verstehen...

    LG Tom
    P.S.: Und der Fender TexMex in der Bridge ist nun wirklich nicht schwach (hab ihn selbst in meiner ältesten Partscaster), fast noch durchsetzungsfähiger, als der Broadcaster in meiner Baja-Tele...


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Was brauche ich?
    Von musician2014 im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2016, 18:14
  2. Was brauche ich, um ...
    Von SteelFury im Forum Sonstige Instrumente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2015, 09:03
  3. Brauche Feedback zu meinem Gitarren Aufnahme Video
    Von DimitrijVinogradov im Forum Musikvideos erstellen / Veejaying
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2015, 16:30
  4. BACKLINE SERVICE sucht Mitarbeiter
    Von shelter666 im Forum Diverse Suchanfragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2013, 16:51
  5. Suche: Gitarren/E-Gitarren Unterricht in Hamburg
    Von limshady im Forum Suche/Gebe Unterricht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 12:24

Lesezeichen für Gitarren-Service, brauche Rat...

Lesezeichen