MUSIC STORE TC VoiceLive

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: 2 Partscaster aus Resten...

  1. #1
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24

    2 Partscaster aus Resten...

    , oder selbst ist der Mann.

    Hier mal meine 2 Partscasters, die ich zum großen Teil aus meiner Grabbelkiste bestückt habe.

    1.) Chief 'Thunder-Stick' und zugleich meine älteste:

    Body: Erle 3-Tone sunburst (J&D Billig-Kopie)
    Hals: ESP CS OP-Maple Quartersawn von ca. 1989
    Tremolo: J&D Baseplate, ESP Blechreiter, Stahlblock und Federn und Blechkralle von einer Fender US-Standard (passt!) free-floating und ist verstimmungsfrei
    Pickguard: schwarzes Büffelleder aus Spanien
    Elektronik: Fender CS Fat 50 Neck, CS 69 Middle, TexMex-Bridge, 6,5 kOhm Dummy-Spule unter PG befestigt,
    Potis 500 K linear Vol mit Treble-Bleed, 250K log No-Load (22nf) Tone, 500 K Push/Push-Blender Poti für Dummy-Load und einblenden des Steg- bzw. de Neck-PUs für Tele-Klänge (sehr lecker!)
    Sattel: kompensierter Earvana-Sattel für bessere Intonation
    Mechaniken: Kluson Lock mit Fender US-Stringtree

    2.) Mein 'Black Beast', sehr leicht und meine Gitte für schnelle Gigs und Proben:

    Body: Linde angbl. Nitro lackiert von Gear4music UK für 50,- €
    Hals: Ahorn und Palisander Griffbrett (von meiner Fender Deluxe Strat)
    Tremolo: Gotoh-Vintage mit Stahlblock, 5-Federn und festgesetzt (für eventuellen Saitenriss, oder Stimmung auf D#)
    Pickguard: altes Schaller Messing PG verchromt (Horn ab geflext wg. Gewicht)
    Elektronik: Seymour Duncan SSL5 Neck, Fender TexMex Mitte, SD Hot Rail (sehr alt) am Steg mit Mini-Switch seriell, parallel, Split schaltbar
    Potis: 500K linear mit Treble-Bleed Volume, 250k log No-load (22nf) Tone, 500K Blender Poti für Steg oder Neck-Pu zu regelbar
    Sattel: Graph Tech Black Tusk, ebenso String-Tree
    Mechaniken: Kluson Vintage

    Durch die gute Abschirmung des Messing-PG erübrigt sich bei dieser Gitarre die Verwendung einer Dummy-Spule.

    Beide Gitarren haben ein professionelles Setup erfahren, lassen sich für mich ausgezeichnet bespielen und klingen gut.
    Wobei die 1. sehr Vintage-mäßig klingt ala Gilmour oder Knopfler, aber die 2. nicht umsonst 'Black Beast' heißt und von Blues bis Metal alles bieten kann und sich bei entsprechender Verstärkung im Bandgefüge immer durchsetzt...

    Ich hoffe, Euch ein bisschen unterhalten zu haben, und vielleicht dem einen oder anderen Denkanstoß gegeben zu haben...
    Schönes WE!
    LG Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20191109_105509566 (2).jpg   IMG_20191109_105124813 (2).jpg   IMG_20191109_105440983 (2).jpg   IMG_20191109_105450197 (2).jpg  

    Geändert von Thaven (09.11.2019 um 15:50 Uhr)

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15
    Hey Tom
    Sehr schöne Gitarren hast du da. Man sieht es immer wieder...mit etwas Geschick und Knowhow lassen sich
    sehr gute Gitarren bauen, die sich nicht unbedingt hinter großen Namen verstecken müssen.
    Deine Auswahl an Pu´s erscheint mir auch sehr stimmig. Ich hätte ja gerne mal ein Soundfile davon...

    "Pickguard: schwarzes Büffelleder aus Spanien" ...ich liebe solche Verrücktheiten. :o)

    Ich denke darüber nach einen Thread mit handgefertigten Einzelstücken zu starten...
    Gruß, Peter


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Hi Peter,

    Danke!

    Soundfiles kann ich demnächst machen, aber erst Du, wobei ich ganz gespannt bin auf die 6 Stufen Deines Preamps in der Roadhouse...

    LG Tom

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15
    Mhh, ich überlege wie ich die Aufnahme machen soll. Bleibt nur Schmartfon...ich schau mal.
    Das mit den "Danke " vergeben habe ich immer noch nicht geschnallt...
    Gruß Peter

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Zitat Zitat von Pedda Beitrag anzeigen
    Mhh, ich überlege wie ich die Aufnahme machen soll. Bleibt nur Schmartfon...ich schau mal.
    Das mit den "Danke " vergeben habe ich immer noch nicht geschnallt...
    Gruß Peter
    Unterhalb des zu bewertenden Avatars der rote Button 'Danke' neben 'Blog-Eintrag'
    Ich hoffe, Du bist nicht Farben blind?!

    Kauf Dir mal nen anständigen Modeller mit Audio-Interface und Kopfhörer-Anschluss und nen guten Studiokopfhörer, dann bist Du alle Probleme los... ;-)

    LG Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Danke.jpg  

  6. Thaven´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  7. Nach oben    #6
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15
    Was hältst du von den Digitalaufnahmegeräten bei T? Ich möchte dafür nicht viel Geld ausgeben.
    (Das Soundfile habe ich nicht vergessen)

  8. Nach oben    #7
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Ich habe mir letztes Jahr von der kleinen Erbschaft meiner Mutter ein Line6 Helix Floor gekauft um endlich Nägel mit Köpfen zu machen sowohl live, als auch für Homerecording bestens geeignet und neben dem Headrush immer noch konkurrenzlos, was alles bietet.
    Etwas später dann ein Mooer GE300, was meine alte Live-Trampelkiste Vox Tonelab ersetzen sollte, klingt noch besser über Monitor, als das Helix, einfachst zu bedienen, hat aber Schwächen im Recording, wenn man Wert auf wenig Latenz legt.

    Wären wohl beide für Dich oversized?

    Würde dann zu den kleineren Brüdern Line6 Helix Stomp, oder zum Mooer GE200, GE150 raten klingen ähnlich gut, haben aber viel weniger Möglichkeiten.

    Wenn es ganz günstig sein soll, sind die Zoom G3 Sachen und Nachfolger immer noch sehr beliebt... ;-)
    Ich weiß jetzt aber nicht genau, ob die auch ein eingebautes Audio-Interface und KH-Anschluß besitzen...

    Ich werde die Woche versuchen mal Soundfiles von den beiden Partscastern zu machen, ist bei mir immer abhängig von der Tagesform, weil ich leider öfter mal Depris schiebe...

    Ich kaufe, wenn es schnell gehen soll beim Musicstore in Köln, ist ja bei mir umme Ecke...
    Bei Dir wäre das große T wohl näher...

    LG Tom

    P.S.: Ich gebe mich aber auch mit Schmachtphone-Files zufrieden, brauchst nicht extra was kaufen...?!

  9. Nach oben    #8
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15

    Soundfile Deluxe Roadhouse

    Hi Tom
    Hier das Soundfile. Bin endlich dazu gekommen....
    Reihenfolge:
    Ohne Preamp:_ Bridge-Middle-Neck
    Mit Preamp: Bridge-Middle-Neck
    Ohne Effekte.
    Preamp war dabei auf höchster Stufe. Gibt schon einen ordentlichen Signalschub.

    Leider ist die Qualität mit Handy schlecht. Habe mich auch noch nie mit Tonaufnahmen ernsthaft befasst.
    Gruß, Peter
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. Nach oben    #9
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Vielen Dank!

    Der Klang ist für mich eindeutig besser mit Preamp, obwohl ich jetzt nicht weiß, welche der 6 Stufen Du gewählt hast, wahrscheinlich die höchste?
    Mit Preamp dürfte es ja wohl auch keinen Höhenverlust beim Herunterdrehen des Volumen-Potis geben, richtig?
    Benutzt Du die Zwischenstellungen nicht, oder ist es nur ein Dreiwegschalter?

  11. Nach oben    #10
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15
    Jepp, höchste Stufe. Mit Preamp greift der Toneregler nicht mehr so stark ein. Was ich aber nicht als Vorteil empfinde.
    Gitarre passt. Bin happy damit.

  12. Nach oben    #11
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Das ist das Wichtigste!

    Meine Aufnahmen werden hoffentlich die Tage folgen, siehst Du dann ja...

    Vielleicht ist der Tone-Regler dann nicht so entscheidend, weil ich mit Preamp den Klang als voller und wärmer empfunden habe...

  13. Nach oben    #12
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24

    Dank Peter habe mich durchringen können...

    , in schlechtem Zustand und zittrigen Fingern eine Aufnahme zu machen.

    Einfachheitshalber mit einer Einstellung Crunch gespielt, erst die 'Chief Thunder-Stick' und dann das 'Black Beast'.
    Denke, die Unterschiede beider Gitarren sind klar herauszuhören?

    LG Tom
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  14. Nach oben    #13
    Avatar von Pedda
    40 Beiträge seit 11/2019
    Danke
    15
    cool.
    Deine Aufnahmenklingen wenigstens :o) ich glaube ich muss doch mal was kaufen....
    Danke für deine Mühe. Beide Gitarren klingen für mein Empfinden sehr gut. (welchen Amp hast du benutzt?)
    Mein klarer Favorit ist die Chief Thunder-Stick. Kommt satter und definierter rüber.
    (Du spielst übrigens sehr ordentlich Gitarre!)
    Kann es sein, das bei deinem Spiel ganz hinten der Jimmie H. sitzt? :o) ;o)

  15. Nach oben    #14
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.059 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Zitat Zitat von Pedda Beitrag anzeigen
    cool.
    Deine Aufnahmenklingen wenigstens :o) ich glaube ich muss doch mal was kaufen....
    Danke für deine Mühe. Beide Gitarren klingen für mein Empfinden sehr gut. (welchen Amp hast du benutzt?)
    Mein klarer Favorit ist die Chief Thunder-Stick. Kommt satter und definierter rüber.
    (Du spielst übrigens sehr ordentlich Gitarre!)
    Kann es sein, das bei deinem Spiel ganz hinten der Jimmie H. sitzt? :o) ;o)
    Na, na, nun übertreib mal nicht, war in einem sehr schlechten Zustand und habe äußerst unsauber und ohne Flow gespielt.
    Trotzdem Danke, für das Kompliment!
    Es war das Mooer GE300 mit einem modellierten Engl E670 Crunch-Kanal und Celestion G12-65 IR- 2x12" (geschlossen) Cabsimulation.

    Interessant , ich empfinde das Black Beast als satter und rauher, so können sich die Geschmäcker unterscheiden...

    Übrigens, Deine beiden Beiträge im Techno-Thread treffen voll auch meine Meinung und Empfinden.


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für 2 Partscaster aus Resten...

Lesezeichen