MUSIC STORE Focusrite Scarlett

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 39 von 39

Thema: Techno ist keine Musik

  1. #34
    Avatar von violavella
    aus Deutschland
    26 Beiträge seit 09/2019
    Danke
    2
    Interessant was Google dazu sagt
    Kunst, Töne in bestimmter (geschichtlich bedingter) Gesetzmäßigkeit hinsichtlich Rhythmus, Melodie, Harmonie zu einer Gruppe von Klängen und zu einer stilistisch eigenständigen Komposition zu ordnen; Tonkunst
    "die klassische, moderne, elektronische Musik"
    Liebe Grüße

  2. violavella´s Beitrag erhielt 2 mal Dank und/oder Zustimmung von:


  3. Nach oben    #35
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    aus 63110 Rodgau
    768 Beiträge seit 11/2011
    Danke
    38
    Zitat Zitat von violavella Beitrag anzeigen
    Interessant was Google dazu sagt
    Kunst, Töne in bestimmter (geschichtlich bedingter) Gesetzmäßigkeit hinsichtlich Rhythmus, Melodie, Harmonie zu einer Gruppe von Klängen und zu einer stilistisch eigenständigen Komposition zu ordnen; Tonkunst
    "die klassische, moderne, elektronische Musik"
    Liebe Grüße
    Auch das Dejjaying ist eine ganz besondere Kunst, die man erst müsam erlernen muss.
    Das sieht zwar alles immer so einfach aus, aber wenn man selber mal versucht hat, einen sauberen Übergang zu mixen, der weiß diese Kunst auch zu schätzen.
    Klar, da steht Einer hinter zwei Plattenspielern und rudert bisschen mit den Armen in der Luft, aber so ein Set muss auch gut vorbereitet werden.
    Ich bin stets offen, für jede Art von Musik.
    fix it in the mix

  4. Nach oben    #36
    Avatar von Calacirya
    aus Thüringen
    141 Beiträge seit 10/2016
    Danke
    3

    Schön

    Ganz müüüüüüüüüüühsam muß man Plattenauflegen erlernen. Mit der Wasserwaage?

    Ich habe meine Prinzipien, was Kunst (Musik) ist, und was nicht. Plattenauflegen zählt nicht dazu. Das ist dann höchstens ein "Handwerk". Aber ein schnell erlerbares, im Gegensatz zum Handwerker, der geht wenigstens noch 3 Jahre in die Lehre.


  5. Nach oben    #37
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    aus 63110 Rodgau
    768 Beiträge seit 11/2011
    Danke
    38
    Zitat Zitat von Calacirya Beitrag anzeigen
    Ganz müüüüüüüüüüühsam muß man Plattenauflegen erlernen. Mit der Wasserwaage?

    Ich habe meine Prinzipien, was Kunst (Musik) ist, und was nicht. Plattenauflegen zählt nicht dazu. Das ist dann höchstens ein "Handwerk". Aber ein schnell erlerbares, im Gegensatz zum Handwerker, der geht wenigstens noch 3 Jahre in die Lehre.
    Hast noch nie einem guten DJ auf die Finger geschaut, sonst würdest du sowas nicht schreiben.
    Du hast eben einfach absolut 0 (In Worten: NULL!) Ahnung.

    Ein Instrument zu erlernen ist auch "nur" Handwerk.
    Wer intensiv und fleißig übt, wird irgendwann auch etwas Hörbares vorweisen können, das ist nur eine Frage der Zeit.
    Es ist also keine so große Kunst, etwas aus der Volksmusik von einem Notenblatt abspielen zu können, das ist Übung und Handwerk.

    Was man jedoch nicht üben kann, ist Kreativität.
    Egal wie oft du deine Fingerübungen spielst, ein leeres Notenblatt wird immer ein leeres Notenblatt bleiben, wenn die Ideen für etwas Eigenes fehlen.
    fix it in the mix

  6. Nach oben    #38
    Avatar von Calacirya
    aus Thüringen
    141 Beiträge seit 10/2016
    Danke
    3

    Ständige Wiederholungen

    machen das Wiederholte nicht glaubhafter.

    Hast noch nie einem guten DJ auf die Finger geschaut, sonst würdest du sowas nicht schreiben.

    warum sollte man das tun wenn das, was der herstellt, nicht anhörbar ist? Wenn einer schön spielt oder singt, da schaue ich gerne zu, bzw. ich höre dann auch zu. Aber doch nicht bei diesem dumpfen Schrott.

    Ein Instrument zu erlernen ist auch "nur" Handwerk.
    Wer intensiv und fleißig übt, wird irgendwann auch etwas Hörbares vorweisen können, das ist nur eine Frage der Zeit.
    Ein Instrument zu erlernen, dauert länger. Kombiniert man das noch mit der Fähigkeit, Noten lesen zu können und zu schreiben, dauert es noch länger.
    Das Ergebnis ist dann von hand gespiele Musik und kein Elektronikschrott. Bei dem Schrott spielt bekanntlich kein Mensch, sondern die Maschine macht das. Was man ja auch hört. Seelenloser Müll. Für seelenlose Zombies.

    Es ist also keine so große Kunst, etwas aus der Volksmusik von einem Notenblatt abspielen zu können, das ist Übung und Handwerk.
    Wenige Leute können das heute noch. Deshalb würde ich da nicht so abfällig drüber schreiben. Den eigenen Stil dann da rein zu bringen, das ist schon ein Schritt weiter, da beginnt dann die Kunst.

    Ich spiele keine Fingerübungen. Ich mache einfach Musik, weil es mir Spaß macht.

  7. Nach oben    #39
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    aus 63110 Rodgau
    768 Beiträge seit 11/2011
    Danke
    38
    Mir ist meine Zeit zu schade, ich bin raus.

    fix it in the mix

  8. Moogman´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mit welcher Software kann man Techno-Musik machen?
    Von TB 303 im Forum Musik-Software / Programme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2019, 15:28
  2. Gemeinsam Musik aufnehmen, keine Auftritte
    Von stefa im Forum Musiker sucht Musiker / Bandgründung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 13:13
  3. Trance/Techno Musik, Kaufberatung
    Von rrot im Forum Musik-Software / Programme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 10:21
  4. Wie selbst Techno-Musik machen?
    Von twix07 im Forum Sampler, Sequenzer & Drummachines
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 09:53
  5. Suche Techno/HipHop Musik inkl. Rechte
    Von Torijan im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 16:20

Lesezeichen für Techno ist keine Musik

Lesezeichen