MUSIC STORE Focusrite Scarlett

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Stefan Wenger - Orbit (Progressive Metal)

  1. #1

    Stefan Wenger - Orbit (Progressive Metal)

    Hallo zusammen

    Hoffe Euch geht es gut? Nach einer Pause, habe ich letztes Wochenende wieder einen Song veröffentlicht.
    Im Stil vielleicht etwas anders als meine bisherigen Songs, oder was meint Ihr?


    https://www.youtube.com/watch?v=bL1inbmxr4w

    Würde mich sehr über Feedback freuen. :-)

    Gruss und schönen Abend
    Stefan

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.058 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24

    ich bleibe Dir treu...

    , und Du wirst mich nicht los, he, he...! :-)

    Wiedermal schöne Idee, diesmal etwas epischer.

    Also, Deine Aufnahmetechnik und Deine Produktivität möchte ich haben... :-)

    Es gibt allerdings auch leise Kritik von mir:

    Nicht, das ich die Solos etwas markanter und ausgefeilter spielen könnte (vielleicht?), aber sie sind mir zu sehr im Hintergrund im Vergleich zu der recht bollerigen Rhythmus-Gitarre.
    Vergiss nicht, das ist nen Instrumental und da muss die Lead-, Solo-Gitarre astrein sitzen und prägnant im Vordergrund stehen, wie Gesang auch m.M.n.

    Speziell bei der Melodie und beim Ziehen der Töne sehe ich noch Nachholbedarf in der Spieltechnik (ist mir zu zaghaft) und vielleicht auch am Selbstbewußsein, die Töne wirklich ala 'Dave Gilmour' in die richtige Höhe zu ziehen und wenn es drei oder 4 Halbtöne sind, he, he!

    Das kann man üben.
    Und dürfte keine Schwierigkeiten für Dich darstellen.

    Weitermachen... ! :-)

    LG Tom

    P.S.: Die Arpeggios erinnern mich an einen bekannten Pop-Song aus den 80er 90ern, Komponist war glaub ich nen Italiener, anfangs Akustische und Orchester, später aber Klavier und Orchester, komme nich auf den Namen, irgendwas mit David Smith, oder White, oder so, er hatte nur diesen einen Welthit?

    Geändert von Thaven (27.08.2019 um 00:53 Uhr)

  3. Nach oben    #3
    Zitat Zitat von Thaven Beitrag anzeigen
    , und Du wirst mich nicht los, he, he...! :-)

    Wiedermal schöne Idee, diesmal etwas epischer.

    Also, Deine Aufnahmetechnik und Deine Produktivität möchte ich haben... :-)

    Es gibt allerdings auch leise Kritik von mir:

    Nicht, das ich die Solos etwas markanter und ausgefeilter spielen könnte (vielleicht?), aber sie sind mir zu sehr im Hintergrund im Vergleich zu der recht bollerigen Rhythmus-Gitarre.
    Vergiss nicht, das ist nen Instrumental und da muss die Lead-, Solo-Gitarre astrein sitzen und prägnant im Vordergrund stehen, wie Gesang auch m.M.n.

    Speziell bei der Melodie und beim Ziehen der Töne sehe ich noch Nachholbedarf in der Spieltechnik (ist mir zu zaghaft) und vielleicht auch am Selbstbewußsein, die Töne wirklich ala 'Dave Gilmour' in die richtige Höhe zu ziehen und wenn es drei oder 4 Halbtöne sind, he, he!

    Das kann man üben.
    Und dürfte keine Schwierigkeiten für Dich darstellen.

    Weitermachen... ! :-)

    LG Tom

    P.S.: Die Arpeggios erinnern mich an einen bekannten Pop-Song aus den 80er 90ern, Komponist war glaub ich nen Italiener, anfangs Akustische und Orchester, später aber Klavier und Orchester, komme nich auf den Namen, irgendwas mit David Smith, oder White, oder so, er hatte nur diesen einen Welthit?
    Hallo Tom

    Danke für Deinen Kommentar, freut mich sehr wieder von Dir zu hören :-)

    Du hast recht, die Solos könnten etwas mehr im Vordergrund stehen. Sie ersetzen wie Du sagst eigentlich den Gesang.
    hehe ja die Bendings ;-) So ne Sache für sich. Werde noch daran arbeiten.

    Klasse, dass dir der Song gefällt. Deine Kommentare zu lesen machen immer Spass :-)

    Gruss Stefan

  4. Nach oben    #4
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.058 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    Ja, so etwas und vieles Andere gefällt ma! :-)

    Weil ich ehrliche, kreative Arbeit erahne...?!

    Das Griffbrett Deiner Gitarre könntest nach einem Saitenwechsel etwas geschmeidiger bekommen mit abrubbeln und Du bist der King! :-)
    (überarbeitet)

    LG Tom

    PS.: Achso, das gilt für Palisander, Ebenholz, Jatoba, Pauo-Ferro, oder ähnliche Griffbretter.
    Bei Ahorn muss man ...
    Geändert von Thaven (30.08.2019 um 22:53 Uhr)

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Thaven
    aus 40 qm D'dorf
    1.058 Beiträge seit 11/2018
    Danke
    24
    So, und jetzt kann ich mich nicht mehr in Rente selbständig machen, da es alle wissen...? :-))

    Keine Sorge, ist gelöscht! ;-)

    Manchmal sind es auch kleine Details, die eine Gitarre zum Leben erwecken…! ;-)

    Vorausgesetzt, der Spieler weiß, was er tut...?
    LG Tom

  6. Nach oben    #6

    aus Göttingen
    6 Beiträge seit 10/2019
    moin,gefällt mir nicht schlecht,baut zumindest eine Stimmung auf,ist wahrscheinlich auch das primäre Ziel eines instrumentalen Songs...eine richtig markante Melodie mit viel viel Atmosphäre und zweistimmig gespielt,die immer mal wieder kommt wäre nochmal schön gewesen (mein Empfinden)...Finde die lead Gitarre steht übrigens schon ganz gut im Vordergrund,handelt sich bei der vorherigen Kritik wahrscheinlich wieder nur um Nuancen,Ein Tuck lauter ginge wohl auch...Sound und Mix sind sonst gut, Bass Drum gefällt mir persönlich nicht so (zu bollerig) und könnte etwas mehr Klick vertragen...Weiß wie schwierig ist alles perfekt zu machen, Kritik auf hohem Niveau,logo...Beste Grüße Christian

  7. Nach oben    #7
    Zitat Zitat von Christian Demuth Beitrag anzeigen
    moin,gefällt mir nicht schlecht,baut zumindest eine Stimmung auf,ist wahrscheinlich auch das primäre Ziel eines instrumentalen Songs...eine richtig markante Melodie mit viel viel Atmosphäre und zweistimmig gespielt,die immer mal wieder kommt wäre nochmal schön gewesen (mein Empfinden)...Finde die lead Gitarre steht übrigens schon ganz gut im Vordergrund,handelt sich bei der vorherigen Kritik wahrscheinlich wieder nur um Nuancen,Ein Tuck lauter ginge wohl auch...Sound und Mix sind sonst gut, Bass Drum gefällt mir persönlich nicht so (zu bollerig) und könnte etwas mehr Klick vertragen...Weiß wie schwierig ist alles perfekt zu machen, Kritik auf hohem Niveau,logo...Beste Grüße Christian
    Vielen Dank für Dein Feedback! Freut mich das Dir der Song gefällt. Gibt auf jeden Fall Verbesserungspotential. Bin da dran und versuche mich stetig zu verbessern. Gruss Stefan

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Barisan
    aus Königswinter
    49 Beiträge seit 09/2019
    Danke
    5
    Hi Stefan,

    ich hätte gerne wissen welche Gitaren du eingesetzt hast. So eir ich das rausfiltern konnte in Background war entweder Bariton oder Siebeseiter aufm Werk wenn mich mein taubes Ohr nicht täuscht. Ich finde den Song als gut. Wie der Tom schon erwähnt hat, Solos solten bischer ausgeprägter sein und beim bending könnte man ein oder anderes tapping einfügen. Die Rhytm Sektion ist meine meinung nach zu weit in Hintergrund gerutscht und out of Balance, mir fählt bisschen Balance zwischen Rhytm (Drum/Bass/RG untereinander auch) in Hintergrund und Soloing als Melodieträger. Ich hab gefühl das Zeitweisse, Drums alle andere instrumente noch tiefer in Hintergrund drucken. Ist meine meinung, errare humanum est.

    LG


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Stefan Wenger - Dualism (Progressive Metal)
    Von Stefan Wenger im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.05.2019, 01:43
  2. ATLIN - Progressive Metal aus Bonn
    Von floatlin im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 18:13
  3. Sänger für Progressive Rock/Metal Projekt
    Von ingk im Forum Band sucht Musiker
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 18:50
  4. progressive-metal-band sucht Bassist/in
    Von Sub im Forum Band sucht Musiker
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 15:46
  5. Distance to Here - Progressive Rock/Metal
    Von Felix im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 22:34

Lesezeichen für Stefan Wenger - Orbit (Progressive Metal)

Lesezeichen