MUSIC STORE Behringer XR18

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Avenger / Vengeance

  1. #1
    Avatar von crisben
    aus Stralsund
    38 Beiträge seit 01/2019
    Danke
    3

    Avenger / Vengeance

    Hallo liebe Freunde

    arbeitet jemand von Euch auch mit dem Avenger bei seinen Produktionen ?

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    aus Berlin
    395 Beiträge seit 06/2011
    Danke
    12
    Hallo Crisben,

    ich hatte bis zu Deinem Beitrag noch nie von Avenger gehört. Nun sehe ich mir gerade die Webseite an und bin ob der Werbung einigermaßen abgeschreckt.

    Ein paar Beispielzitate von der Avenger-Seite:

    "The most versatile and best sounding synth you will ever encounter"
    So eine Übertreibung habe ich bisher noch bei keinem Soft-Synth gelesen.

    "FM & AM (if you wish Alias free mode)"
    Alias free ist digital eine technische Unmöglichkeit.

    "cool new mod sources, such as PORTAMENTO glide"
    Daran ist nichts neu.

    Hauptsächlich wird damit geworben, dass man seine eigenen Wellenformen erstellen kann. Das geht z. B. mit AM Wavedraw ebenfalls und das ist Freeware. AM Wavedraw enthält auch einen Zufallsgenerator, der Wellenformen zufällig generiert (anscheinend in vom Programmierer vorgegebenen sinnvollen Grenzen).

    Dazu kommt, dass sie mit unwahren Testergebnissen werben. Z. B. steht dort "Amazona Review (german) 10/10". Erstens hat Amazona überhaupt kein Zehn-Punkte-System, zweitens hat Amazona nur drei von fünf Sternen vergeben. Auch Audionewsroom hat weder ein Zehn-Punkte-System, noch die volle Punktzahl vergeben. Weiter unten kann man dann die tatsächlichen Testergebnisse im Briefmarkenformat erkennen - wenn man, wie ich, einen 28-Zoll-Monitor bei Full-HD betreibt. Auf kleineren Monitoren oder bei höheren Auflösungen sind sie noch kleiner und wahrscheinlich für die Meisten nicht mehr zu lesen. Auch der zitierte Text, der aus dem Amazona-Fazit ins Englische übersetzt wurde, ist "ausgeschmückt".

    Die Hauptfrage bleibt natürlich: Wie klingt Avenger? Die Soundbeispiele auf Amazona überzeugen mich nicht. Ich höre da nichts, das ich nicht bereits gehört habe und das dem anfangs zitierten Satz bzgl. "best sounding" Rechnung trägt. Vengeance Sound setzen mit ihrer Werbung für meinen Geschmack auf zuviel Schein als Sein.

    Gruß
    Ted

    99 % aller Leute, die sich als Produzenten bezeichnen, haben keinen Schimmer von der Arbeit eines Produzenten. Ich bin keiner.

  3. Nach oben    #3
    Avatar von crisben
    aus Stralsund
    38 Beiträge seit 01/2019
    Danke
    3

    Avenger

    Guten Morgen Raven,

    erst mal freue ich mich, dass einer reagiert auf meine Frage.
    Vielleicht kann man ja auf diese Art und Weise eine konstruktive Diskussion entfachen, was mich sehr
    freuen würde.
    Ich muss gestehen, das ich ob Deiner Antwort etwas überrascht bin, und muss dazu schreiben, dass ich ein
    ganz großer Anhänger und Benutzer von modernen Softsynths bin.
    Habe aber einige Instrumente wie Akkordeon, Keyboard, E- und A- Gitarre, sowie Bass Gitarre gelernt
    Bei Drums halte ich mich etwas bedeckt, weil nicht so salonfähig. Komme damit aber durchaus auch zurecht.
    Wollte damit nur sagen, dass ich sehr wohl weiss wie man mit richtigen Instrumenten umgeht. Hatte selber
    rund 20 Jahre eine Band, und arbeite heute noch Live innerhalb eines Duos mit einer Frau zusammen.

    Als dann die Midi und VST Geschichte begann, hat sich für mich eine neue Welt eröffnet, und ich fand das
    alles faszinierend.
    Seitdem habe ich mir mein Kleines Studio damit ausgestattet. Außer einem mittelprächtigen Yamaha Keyboard
    und einem Midi Controll Keyboard (Akai MAX49) als einzige Hardware.

    Den Avenger habe ich mir gleich damals im Dezember 2016 als er auf den Markt kam gekauft.
    Nicht ganz billig in der Anschaffung, und mit einigen zugekauften Expansionen kommt schon mal eine stattliche
    Summe zusammen.
    So einen Synthesizer kann man auch nicht als Freeware Version erwarten.
    Da steckt schon gewaltiges Potential hinter.
    Was den Klang betrifft, muss ich Dir sogar etwas Recht geben, denn der ist doch an einigen Stellen
    ein wenig beliebig.
    So wie halt auch Nexus von der gleichen Software Schmiede.
    Es produzieren aber auch schon so einige bekannte Größen mit diesen Teilen, und darum geht es ja
    eigentlich.
    Für mich jedenfalls, denn ich brauche schnell Ergebnisse für meine Sachen, und da liege ich mit solchen
    Synthies eigentlich immer gut im Trend.
    Nun dachte ich mir, dass hier vielleicht ein Paar User sind, die ebenfalls mit Softsynths arbeiten.

    EDIT: Zur Auflösung sei noch bemerkt:
    Es ist in Prozenten Skalierbar, und da ich mit zwei 32" Monitore arbeite, sowie Windows 10 und Cubase 10 verwende,
    ist das schon ziemlich komfortabel, ohne dass man sich die Augen verbiegt.
    Aber ich bin überzeugt, dass man auch in kleineren Formaten gut damit arbeiten kann.
    Geändert von crisben (28.01.2019 um 12:17 Uhr)

  4. Nach oben    #4
    Avatar von nick nightingale
    37 Jahre alt
    aus f-town
    248 Beiträge seit 11/2013
    Danke
    1
    Zitat Zitat von crisben Beitrag anzeigen
    Was den Klang betrifft, muss ich Dir sogar etwas Recht geben, denn der ist doch an einigen Stellen
    ein wenig beliebig.
    darum geht es doch?

    ...und nicht ob irgendwelche bekannten Größen damit arbeiten?

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    aus Berlin
    395 Beiträge seit 06/2011
    Danke
    12
    Zitat Zitat von crisben Beitrag anzeigen
    Wollte damit nur sagen, dass ich sehr wohl weiss wie man mit richtigen Instrumenten umgeht.
    Ich hätte jetzt nicht angenommen, dass es nicht so ist.

    Als dann die Midi und VST Geschichte begann, hat sich für mich eine neue Welt eröffnet, und ich fand das
    alles faszinierend.
    MIDI habe ich bereits in den Achtzigern, lange bevor Steinberg VST(i) entwickelt hat, benutzt. Das stand für mich nie in direktem Zusammenhang mit Softwareinstrumenten. Als VSTi aufkam, fand ich das auch sehr interessant - alle Instrumente auf dem PC, praktisch ohne Grenzen. Nachdem ich dann ein paar davon getestet hatte kam die Ernüchterung: Schiebe- oder Drehregler mit der Maus zu bewegen empfinde ich als viel zu umständlich. Auch die Steuerung über Controller ist nicht mein Fall. Entweder man muss jedesmal überlegen, wie die Belegung für dieses oder jenes Instrument ist oder man hat für jede Software vom Hersteller einen dedizierten Controller, und das gibt es nicht.

    Ich will damit nicht sagen, dass Software-Synthesizer schlecht sind, sie sind nicht schlechter oder besser als Hardware-Synthesizer/-Workstations etc. Dank der riesigen Auswahl in allen Preisklassen ist für fast Jeden viel leichter das richtige zu finden als im Hardware-Bereich. Ich habe einfach lieber Hardware unter den Händen.

    Seitdem habe ich mir mein Kleines Studio damit ausgestattet. Außer einem mittelprächtigen Yamaha Keyboard
    und einem Midi Controll Keyboard (Akai MAX49) als einzige Hardware.
    Mein kleines Studio habe ich auch, nur deutlich hardwarelastiger.

    Den Avenger habe ich mir gleich damals im Dezember 2016 als er auf den Markt kam gekauft.
    Nicht ganz billig in der Anschaffung, und mit einigen zugekauften Expansionen kommt schon mal eine stattliche
    Summe zusammen.
    Jap, billig ist das ganze nicht, aber unterm Strich immer noch deutlich billiger als äquivalente Instrumente in Hardware gegossen. Noch ein Vorteil der Software, der sich nicht abstreiten lässt.

    So einen Synthesizer kann man auch nicht als Freeware Version erwarten.
    Erwarten kann man das nicht. In manchen Bereichen gibt es jedoch Freeware, die jede kommerzielle Software in den Schatten stellt. Das war früher z. B. bei Open Office so.

    EDIT: Zur Auflösung sei noch bemerkt:
    Es ist in Prozenten Skalierbar, und da ich mit zwei 32" Monitore arbeite, sowie Windows 10 und Cubase 10 verwende,
    ist das schon ziemlich komfortabel, ohne dass man sich die Augen verbiegt.
    Aber ich bin überzeugt, dass man auch in kleineren Formaten gut damit arbeiten kann.
    Mit der Auflösung bezog ich mich nicht auf die Avenger selbst, sondern auf die winzigen Logos auf der Seite (die mit den korrekten Wertungen), die auf kleinen Monitoren oder bei sehr hohen Auflösungen nicht mehr erkennbar sein dürften.

    Zitat Zitat von nick nightingale Beitrag anzeigen
    darum geht es doch? ...und nicht ob irgendwelche bekannten Größen damit arbeiten?
    Grundsätzlich stimme ich Dir natürlich zu. Wenn man jedoch im Stil von Chartmusik arbeitet, dann ist ein bestimmter Sound heute leider unabdingbar. Und diesen erreicht man einfacher und Schneller, wenn man die gleichen Werkzeuge verwendet, die die Chartproduzenten ebenfalls verwenden.

    Gruß
    Ted
    99 % aller Leute, die sich als Produzenten bezeichnen, haben keinen Schimmer von der Arbeit eines Produzenten. Ich bin keiner.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von crisben
    aus Stralsund
    38 Beiträge seit 01/2019
    Danke
    3
    Zitat Zitat von nick nightingale Beitrag anzeigen
    darum geht es doch?

    ...und nicht ob irgendwelche bekannten Größen damit arbeiten?
    Naja ich habe zwar nicht direkt Vorbilder, aber orientiere mich schon in erster Linie an dem
    was läuft, und womit ich Leute unterhalten kann, ohne ihnen irgend einen Musikgeschmack aufdängeln
    zu wollen.
    Als Entertainer bin ich Dienstleiter, werde gebucht und danach bezahlt. Das mache ich mit Herzblut.
    Wir spielen und singen Cover, und bringen aber auch immer eigene Sachen mit ein. Das ist eine Top Mischung
    und dementsprechend ist auch unsere Auftragslage.
    Wir haben bis Dato ca 600 Playbacks, die wir alle speziell für uns im Studio angefertigt haben. Dadurch sind wir in der Lage wirklich alles abzugreifen, was man bei Feiern und Festen so braucht.
    Der Rest wird original als Disko gespielt. (Für die Jugend und natürlich auch Oldys).
    Dabei helfen dann solche Sachen wie Avenger und CO


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Clover Avenger 4 Saiter gebraucht
    Von bassmitlinks im Forum Private Verkäufe & Ebay-Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2014, 19:56

Lesezeichen für Avenger / Vengeance

Lesezeichen