Nun, das Updaten ist ja kein Muß, wenn du mit deiner Version klar kommst.

Kommen nur wieder ein Haufen Spielereien dazu, die vom Eigentlichen ablenken könnten.

Reaper kenne ich nur vom Hörensagen und habs einmal installiert und wieder runtergeschmissen, weil ich sofort wieder diese berüchtigte Schranke spürte.
Von anderen gestandenen Musikern habe ich gehört, dass Presonus Studio One leicht zu erlernen und sehr intuitiv sein soll.
Gibt auch eine kostenlose abgespeckte Version zum Testen, wo man allerdings glaube ich keine externen Plugins und Effekte einbinden kann. Weiß aber nicht, wie das da mit dem Quantisieren von Audiospuren geht.
Bei meinem Cakewalk Bandlab ist diese Funktion auch sehr ausgereift, aber Ableton ist ja u.a. durch dieses Feature berühmt geworden?

LG Tom