MUSIC STORE Behringer Midas Digital Mixer

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Probenausmacherei

  1. #1

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    24

    Probenausmacherei

    Wurstel


    Bei meiner Zweitband gibt es ein Problem mit dem Ausmachen der Proben.


    Vorweg die Besetzung

    Der Schlagzeuger hat früher in meiner Hauptband gespielt, aber der dortige Gitarrist mag den irgendwie nicht. Da der Schlagzeuger der Hauptband sechs Monate im Ausland war (jetzt ist er wieder da, aber krank), sprang dieser Schlagzeuger auf meine Veranlassung ein paarmal ein, aber dann hat der Gitarrist die Proben abgesagt, weil er mit diesem Schlagzeuger nicht mehr zusammenarbeiten will. Früher konnte dieser Schlagzeuger die Time nicht halten, aber er hat sich sehr verbessert. Er ist ein Rock-Schlagzeuger; seine musikalischen Vorbilder scheinen Bands wie MOTÖRHEAD zu sein.

    Der Keyboarder ist ein alter Freund von mir. Er hatte eine Band, die Schlager und Wienerlieder spielt und dies bei privaten Feiern (Hochzeiten, Geburtstage) und der auch als Alleinunterhalter auftritt. Er ist weiters ein Fan von Glem Miller und von Capt'n Cook.

    Den Gitarristen hat der Keyboarder mitgebracht. Er ist ein Fan von Elvis Presley und hat zwei akustische Gitarren (eine Konzertgitarre und eine Westerngitarre). Er scheint ein Alkoholiker zu sein und wurde auch ein paarmal aggressiv.

    Ich bin seit 1991 Akteur der Bühnenshow einer Rock-Schock-Band und sang im Jahr 1999 erstmals ein Lied mit dieser Band beim Donauinselfest vor 40.000 Zuschauern (das war mein Live-Debüt). Ab dem Jahr 2000 sang ich ein, zwei Lieder bei einigen Bands als Special Guest (kleine Auftritte vor höchstens 500 Gästen). 2009 gab es den ersten Auftritt meiner eigenen Band (hier als meine Hauptband bezeichnet) und von 2010 - 2012 die Produktion der CD meiner Hauptband (mit Studiomusikern); darüber habe ich in einem anderen Thema berichtet. Erst ab 2014 fand ich Musiker (anfangs oft wechselnd), und seit etwa 2016 sind wir eine mehr oder weniger fixe Band (die Hauptband meine ich). Da unser Schlagzeuger dann sechs Monate ins Ausland zog und es nur mehr wenige Proben gab und die Musik ruhte, kam dann die Zweitband (von der hier die Rede ist) zustande.


    Das aktuelle Problem:

    Es ist sehr schwierig, in Bezug auf die Proben auf einen grünen Zweig zu kommen. Bei der Hauptband haben wir das so gelöst, dass wir dort auf Facebook einen geschlossene Gruppe haben, in der wir Bandinterna besprechen und Probentermine festlegen. Das möchte ich eigentlich auch bei der Zweitband machen. Aber unser Keyboarder ist ein Facebook-Verweigerer, und unser Gitarrist hat keinen Computer und ein nicht internetfähiges Handy; zudem läßt er sein Handy zu Hause liegen aus Angst, es zu verlieren. (Ich habe mein Handy öfter verloren und jetzt halt ein gebrauchtes.)

    Der Keyboarder hat oft Termine mit irgendwelchen Frauen und läßt dann die Proben platzen, was ein Problem für uns alle ist (ich wohne 50 km vom Proberaumstudio entfernt und muß mit den Öffis hinfahren, und unser Schlagzeuger hat einen ähnlich weiten Anfahrtsweg [der hat immerhin ein Auto]). Weiters kommt der Keyboarder oft ohne Geld daher, und wir müssen ihm auch noch sein Bier zahlen. (Unser Schlagzeuger hat nicht sehr viel Geld, und der Keyboarder gibt sein Geld für die Frauen aus.)

    Ich nehme ja (normalerweise einmal wöchentlich) Gesangsunterricht, der im selben Proberaumstudio stattfindet wie die Proben. Daher hängen wir die Probe gleich hintendran.

    Die morgige Situation
    Für morgen ist der Gesangsunterricht um 12 Uhr angesagt, daher habe ich mit dem Keyboarder (der meistens beim Gesangsunterricht anwesend ist) und mit dem Schlagzeuger für 13 Uhr vereinbart. Den Gitarristen habe ich erst einen Tag später erreicht - der sagte mir, dass er da noch in der Arbeit ist und erst um 15 Uhr kann. Ich habe dies dem Schlagzeuger mitgeteilt und wir die Probe auf 15 Uhr festgelegt; den Keyboarder haben wir nicht erreicht. Erst heute ruft mich der Keyboarder an und sagt, dass er um 15 Uhr nicht kann, weil er da einen Termin mit einer Frau hat und dass wir nach dem Gesangsunterricht bis maximal 14:30 Uhr proben können, dann muß er weg. Eventuell kann er später (um 17 oder 18 Uhr) wieder zur Probe stoßen. Ich sagte ihm, dass ich das nicht sehr günstig finde, weil es anders ausgemacht ist. Worauf er sagte, dass ausgemacht worden ist, dass die Probe um 13 Uhr ist und nicht um 15 Uhr.

    Ja, wie soll das jetzt gehen? Die Proben dauern 2 - 3 Stunden. Und der Proberaum ist schon für 15 bis 17 oder 18 Uhr bestellt. Unser Schlagzeuger meint jetzt, der Keyboarder sollte diesmal die Probenzeit bezahlen - dass er nicht dabei ist, ist ja sein Problem. Ich fürchte aber, dass der dann aus der Band aussteigt. Ein derartiges Problem führt meiner Meinung nach zu nichts Gutem...

    Wie dieses Problem lösen?


    Wurstel

  2. Nach oben    #2

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    24
    Wurstel


    Bei der vorigen Probe war ausgemacht, dass der Schlagzeuger den Gitarristen abholt. Jedoch rief uns der Schlagzeuger an, dass er eine Panne mit seinem Auto hat und nicht kommen kann. Den Gitarristen haben wir nicht erreicht. Daher haben wir zu zweit (der Keyboarder und ich) nur eine Stunde geprobt. Wir gingen dann in ein Lokal. Der Schlagzeuger rief mich am nächsten Tag an und sagte, dass der Gitarrist doch beim Proberaum war und vergeblich auf uns wartete und dass er am Telefon sehr aggressiv war. Nach Herumtelefonieren klärte sich die Sache: Der Gitarrist hat ums Eck vom Gebäude, wo die Proberäume sind, auf uns gewartet (da gibt es einen Tisch und ein paar Sessel), uns aber nicht gesagt, dass er dort auf uns wartet - wir beide waren zuerst beim Gesangsunterricht und schlossen gleich die Probe an. Daher konnte der morgige Termin zuerst nur zwischen dem Keyboarder, mir und (telefonisch) dem Schlagzeuger ausgemacht werden, da der Gitarrist unerreichbar war. (Rest siehe voriges Posting.)

    Und nach dem vorletzten Gesangsunterricht sagte mir der Keyboarder, dass er nur eine knappe Stunde könnte, weil er dann einen Termin mit einer Frau hat; der Gitarrist hatte an jenem Tag ohnehin keine Zeit. Weil der Schlagzeuger (dem der Keyboarder dies schon vorher mitgeteilt hatte) sagte, dass er wegen nur einer Stunde nicht nach Wien fährt, sind wir dann in ein Lokal in der Nähe gegangen. Der Keyboarder erhielt dann einen Anruf betreffender Frau, dass sie ihn versetzt bzw. den Termin mit ihm um einen Tag verschiebt. Na, da hätten wir ja die Probe machen können!


    Wurstel


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    529
    Danke
    17
    ich kann dir da auch keinen richtigen Tipp geben.

    Nur so viel: Mit solchen unzuverlässigen Musikern würde ich beispielsweise dieses Bandprojekt komplett begraben, das macht in meinen Augen einfach keinen Sinn. Da wäre mir auch meine kostbare Zeit zu schade für.
    Man stimmt gemeinsam einen Termin ab und daran hält man sich dann auch.

    Die Organisation klappt z. B. mit Doodle wirklich super, da kann sich jeder mit seinem Wunschtermin eintragen und alle anderen können das sehen.

    Da heute in der Musikbranche ja fast alles über das Internet mit PC oder Handy organisiert wird, wäre das schon ein Grund für mich, dort sofort auszusteigen.
    Schon der blöd Spruch: "Ich habe Angst mein Handy zu verlieren" geht doch gar nicht.
    Wie alt ist der denn?
    13?
    Das ist lächerlich.
    fix it in the mix

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    12/2017
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    24
    Wurstel


    Also, die Probe ist wieder nicht zustandegekommen:
    Der Schlagzeuger sagte mir am Telefon, dass er nicht kommt, weil sich das bei einer Stunde (von 13 bis 14 Uhr) nicht auszahlt, nach Wien zu fahren. Und über den Gitarristen sagte er, dass ihm der zu aggressiv ist und er keinen Sinn darin sieht, mit ihm zusammenzuarbeiten, wenn der Keyboarder nicht da ist. Daher gingen wir (der Keyboarder und ich) nach dem Gesangsunterricht zum nahen Wirten, wo der Keyboarder aber bald ging, denn er hatte einen Termin mit einer Freundin. Dann saß ich mit einem Fan (der ist ein Freund des Keyboarders und fast immer bei den Gesangsunterrichten und Proben dabei) im Lokal. Später kam der Gitarrist und schimpfte, weil der Schlagzeuger nicht zur Probe kam. Der Gitarrist meinte, wir könnten ja auch ohne den Keyboarder proben, aber ohne Schlagzeuger geht das nicht.

    Der nächste Gesangsunterricht ist am 23. Mai 2018 von 13 bis 13:50 Uhr. Das heißt, wir könnten um 15 Uhr wieder eine Probe machen.

    Es wäre am besten, wenn wir bei jeder Probe gleich den nächsten Probentermin vereinbaren. Das hat aber die letzten Male nicht funktioniert, weil wir schon länger nicht mehr vollzählig waren (meist waren nur zwei von vier Leuten da, und die Probe konnte nicht stattfinden) und zudem die Musiker schlecht erreichbar sind.

    Mal schauen, ob bei meiner Hauptband der dortige Schlagzeuger wieder gesund ist. Da sollte ebenfalls wieder geprobt werden (es gab ja ca. 5 Monate Pause, weil der Schlagzeuger im Ausland war). Dort erfolgt die Probenausmacherei ja über eine geheime Facebook-Gruppe, und das klappt auch. (In der Zweitband, von der ich hier schreibe, kann man das nicht so machen, weil dort Facebook nur bei mir funktioniert und bei den anderen nicht - einer hat ja nichtmal Internet.)

    Jetzt hat mir jemand den Rat gegeben, dass ich selber das Schlagzeug am Laptop programmieren soll und dann eben den Rhythmus bei der Probe vom Laptop nehme, wenn der Schlagzeuger nicht da ist. Ich könnte auch die anderen Instrumente mit dem Mund nachmachen und das daheim aufnehmen, wurde mir gesagt. Na, das kann was werden!


    Wurstel

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    297
    Danke
    7
    Hi Wurstel,

    dazu fällt mir als allererstes ein: Warum tust Du Dir das an?

    Jeder hat sicher schon mit problematischen Musikern zusammengearbeitet, aber so ein Chaos ist mir noch nicht untergekommen. Ich kenne Dich nicht persönlich aber eines kann ich Dir mit absoluter Gewissheit sagen: Das hast du nicht nötig. Ich bin mir deswegen so sicher, weil niemand sowas nötig hat, der ein klein wenig Hirn, Herz und Engagement in seine Arbeit/Kunst/Kreativität/Hobby ... steckt. Mit solchen Leuten verdirbt man sich doch die komplette Freude an der Musik.

    Gruß
    Ted

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    das ist leider auch bei mir seit 1980 bekanntes Problem. Es gibt einfach unterschiedliche Interessen, teils auch kaufkraftbedingt (kein Internet, kein PC, kein Handy z. B. durch Arbeitslosigkeit)

    Ernsthaftigkeit. "Sich nicht riechen können"

    Gemeinschaftsanschaffungen sind schwierig, wenn Jemand ausscheidet & man diesen an Hand der Einlagen auszahlen muß.

    Unterschiedliche Investitionen von Sängern (nicht mal ein Mikro & Gesangsbox) versus teure Klaviere-Keyboards, Drums, Baßtürme & Gitarren-Amps


+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Probenausmacherei

Lesezeichen