MUSIC STORE Behringer Midas Digital Mixer

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Stimme ändert sich krass nach Rauchstopp

  1. #1

    Dabei seit
    02/2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Stimme ändert sich krass nach Rauchstopp

    Hallo, ich bin der Hobbysänger aus Berlin, 50 Jahre alt. Ich habe fast vierzig Jahre lang geraucht, mit elf angefangen, vorher immer passiv geraucht, beide Eltern rauchten und nahmen keine Rücksicht. Durch mein Rauchen bekam ich früh ein Reinke-Ödem und hatte eine sehr tiefe Stimme. Das E entsprechend dem auf der tiefsten Gitarrensaite konnte ich leicht erzeugen, aber sogar noch bis zu C runter, wobei ich so tief nicht wirklich singen konnte, aber ich erreichte solche Tiefe. Daher war ich abgesehen von meinem geringen Tonumfang ein Bass-Sänger. Seit Mai letzten Jahres rauche ich nicht mehr, sondern dampfe nur noch, das tut mir und meiner Stimme sehr gut, aber die Stimme erholt sich nicht völlig. Vor ungefähr drei oder vier Monaten war ich beim HNO-Arzt, er meinte, alles würde sich sehr gut erholen, fast wie ein Wunder. Im Kehlkopf hat er nur noch ein leichtes Reinke-Ödem feststellen können.

    Jetzt wollte ich ein paar erfahrene Sänger unter euch fragen, mit welcher Zeit ich rechnen muss, bis die Stimme ganz erholt ist, denn nach vierzig Jahren rauchen sind sicher einige Folgeschäden länger als ein paar Monate zu spüren, kann es unter Umständen Jahre lang dauern?

    Und mir ist aufgefallen, dass ich nun nur noch bis zum tiefen E runter komme, also jenem der tiefsten Gitarrenseite, dafür aber höher komme, ich merke es daran, dass ich viele Elvis-Songs nun in der Originaltonhöhe singen kann, was vorher nicht der Fall war, ich musst 4 bis 6 Halbtonschritte runter transponieren.

    Ist jemandem von euch bekannt, dass so krasse Veränderungen nach dem Rauchstopp auftreten? Ich erkenne meine Stimme nicht wieder und kann es noch nicht fassen, denn ich wollte so gern ein Bariton sein, kein Bass. Fast vier Halbtonschritte, finde ich, sind schon eine starke Veränderung, ich muss das Singen wieder neu lernen mit der neuen Stimme.

    Danke schon mal für eure Antworten, aber wenn niemand antwortet ist es auch okay, sonst gehe ich noch mal zum Arzt und frage ihn direkt, ob das normal ist.

    Tschüß, euer Hobbysänger

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    749
    Danke
    7
    Willkommen im Forum

    Ich mußte mich damals auch dem Passivrauchen aussetzen, (mein Vater auch viel geraucht) u. a. auch bis ca. 2012 als Leiharbeiter in div. Entleihbetrieben. Ich habe aber nie aktiv geraucht.

    Sonst kannst Du mal den gutturalen Gesang probieren. Beispiele hier Death Metal wie Cannibal Corpse


  3. Nach oben    #3

    Diese Stimmveränderung liegt nur indirekt an deinem Rauchstopp. Aber top! :)

    Hi Hobbysänger,

    vielen Dank fürs Teilen deiner Geschichte.

    Wenn das Reinke-Ödem sich bei dir allein durch den Rauchstopp verkleinert hat, ist das schonmal eine tolle Sache. D.h. die Flüssigkeitsansammlung in deinen Stimmbändern geht zurück und sie werden schmaler.
    Durch die geringere Stimmbandmasse, erreichst du einfacher höhere Töne. Die geringere Masse ist leichter auf höhere Schwingfrequenzen zu bringen, als deine vorher belasteten Stimmlippen (Teil der Stimmbänder).
    Gleichzeitig erreichst du durch die Verschlankung nicht mehr deine tiefsten Töne.
    Ein weitere Verbesserung kannst du wahrscheinlich durch die Fortsetzung des Rauchstopps und der Arbeit mit einem Logopäden (Entwicklung einer schonenderen Sprechtechnik) erreichen. Wer weiß, vllt. kannst du deine Range eventuelle noch ein oder zwei Halbtöne nach oben verschieben.

    So gesehen macht es total Sinn, dass du so eine krasse Stimmveränderung erlebst. Das liegt vor allem an der durch das Ödem veränderten Stimmbandmasse und weniger am Rauchstopp, der sich natürlich noch in anderen Bereichen positiv auswirkt.

    Lass das ganze auf jeden Fall ärtzlich überwachen und fange dann mit deinem Stimmtraining an, wenn du das Go von einem Profi , z.B. einem Phoniater bekommst.

    Und ja: Willkommen im Forum.

    Viele Grüße!

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. perfekte Stimme nach Alkoholkonsum, und vor Erkältung?
    Von gray im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 10:01
  2. Ein Problem mit meiner Stimme [Stimme ist sehr weich]
    Von baumstamm im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 21:49
  3. ´´Klassische Stimme zu Rock/Pop Stimme´´ Teil 2
    Von jutentach im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 14:29
  4. Stimme hat sich stark verändert
    Von Minus im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 12:38
  5. Stimme nach vorne mischen!
    Von mix4munich im Forum Equipment, PA & Bühnentechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 11:16

Lesezeichen für Stimme ändert sich krass nach Rauchstopp

Lesezeichen