MUSIC STORE TC Electronic Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mikrofonabnahme Amp / In-Ear

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Pitchfork17
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    Hohenstein-Ernstthal
    Alter
    29
    Beiträge
    585

    Mikrofonabnahme Amp / In-Ear

    Hallo Zusammen,

    wir spielen ja nun schon längere Zeit mit In-Ear Monitoring und Gesang und Keys sind dadurch echt gut hörbar. Was bleibt ist das Problem mit den E-Gitarren. Der Raumklang über den Gitarrenspeaker ist genauso wie wir uns das vorstellen, kernig mittig rockig, nicht zu viel Overdrive, so wie sich das eben gehört. Abgenommen werden der Fender Super Sonic und der Marshall AVT jeweils mit einem SM57 von Shure, von da gehts direkt ins Yamaha MG32. Ich kann mit dem Mikro vor dem Amp hin und herrücken wie ich will und auch am Pult am EQ drehen wie ich will es bleibt ein dünner schriller Sound - so als hätte man ein Digitech RP55 direkt ins Pult gesteckt, fast wie ein FuzzSound. Wo könnte man denn noch ansetzen? Anderes Mikrofon? Boxensimulation? zusätzlicher Pre-Amp? Ichb in für alle Ideen offen, hauptsache aufm Ohr wirds angenehmer. Auf der PA klingts komischerweise sehr gut. Wer natürlich jetzt sagt, tausch deine In-Ears, der hat theoretisch recht, aber mit T.Bone IEM200 + Shure S215 denke ich bin ich nicht so schlecht aufgestellt, da sollte schon was rauszuholen sein ... Meine Theorie ist, dass wir das falsche Mic haben ...

    Gruß Frank

  2. Nach oben    #2
    Avatar von 13.Melody
    Dabei seit
    06/2006
    Ort
    Österreich, Tirol/Graz
    Alter
    29
    Beiträge
    314

    Mikrofonabnahme Amp / In-Ear

    Hi Frank!

    Mensch ist, das lange her, dass ich hier geschrieben hab..
    Hast du schon mal mit der Mikposition rum gespielt?
    Da tut sich (gerade bei close micing) echt SO viel.
    Besonders der Hochtonbereich ist alles andere als konstant über den Verlauf der Membran.

    LG
    Jakob


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Pitchfork17
    Dabei seit
    09/2007
    Ort
    Hohenstein-Ernstthal
    Alter
    29
    Beiträge
    585

    Mikrofonabnahme Amp / In-Ear

    Moin,

    danke für den Tipp, genau das haben wir vor ein paar Wochen mal detailliert gemacht. Ich hab das Micro jetzt von Links oben mit ca. 40° Winkel nach innen gerichtet positioniert. Dabei hat sich im In Ear ein akzeptabler Sound entwickelt. Auch habe ich das SM57 gegen ein stumpfes DDR-Microphon getauscht, klang subjektiv besser. Im Fokus stand ein gutes Signal für mich, da via X32 über die FOH Boxen einiges an Manipulation möglich ist.

    Gruß Frank

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen für Mikrofonabnahme Amp / In-Ear

Lesezeichen