MUSIC STORE Native Instruments

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Peavey Vypyr 15

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Peavey Vypyr 15

    Guten Morgen liebe Lefthandmusiker Gemeinde!

    Nachdem ich nun fast alle meine Sachen verkauft habe (Bis auf meine Les Paul die ich über alles liebe), habe ich mich entschlossen einen neuen Übungsamp zu kaufen. Es soll der PEAVEY VYPYR 15 werden. Nachdem ich mehrere Übungsamps durchprobiert habe, konnte ich mich für diesen entscheiden. Nach der Arbeit geht es für mich erstmal zu JustMusic hier in Hamburg und dann werde ich das gute Stück abholen. Danach soll es von mir auch endlich mal wieder das ein oder andere Review geben

    Erst dachte ich, dass ich ohne Verstärker auskomme und so ein bisschen vor mich hinspielen kann. Aber dann habe ich doch recht schnell gemerkt, wie langweilig es ohne Amp wird. Da ich nun in einer kleinen Wohnung mit Mitbewohner lebe und nicht mehr in dem Haus meiner Eltern, wo ich ein Halfstack im Keller stehen lassen konnte, ist dieser Amp genau der richtige für mich. :king:

    http://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.html

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Kossoff62
    Dabei seit
    05/2011
    Ort
    Fürth
    Alter
    56
    Beiträge
    291

    Peavey Vypyr 15

    Na dann hau rein :!:

    Wäre doch ne Schande die Les Paul nicht zu spielen , dafür sind die Dinger dich da

    Übringens, den Peavey hat ein bekannter von mir , hab den auch schon öfter gehört , is wirklich nice das Teil, viel Spaß damit


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Peavey Vypyr 15

    Ist zwar eine Epiphone Les Paul, aber mit der Zeit habe ich sie mir so umgebaut, wie ich sie wollte. Ich habe beim Üben immer wieder zu ihr gegriffen und die Explorer musste immer wieder stehen bleiben. Daher habe ich diese auch verkauft.

    Der Peavey passt für mich und meine Soundwünsche am besten. Klar, wenn man mal ein Half-Stack gespielt hat, wird einem immer wieder der Wumms fehlen. Aber das kann ja kommen, wenn ich ausgelernt habe und eventuell die Zeit für eine Band finde.

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2009
    Ort
    Österreich
    Alter
    27
    Beiträge
    319

    Peavey Vypyr 15

    der kleine sieht mal echt ziemlich fit aus, kann auch jede menge! sicher einer von den guten übungsamps, mit denen man viele einstellungsmöglichkeiten und sounds hat. viel spaß!

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Tontaube
    Dabei seit
    04/2010
    Ort
    Köln
    Alter
    41
    Beiträge
    406

    Peavey Vypyr 15

    Ich hätte dir ja mal testweise zu einem Vox Tonelab ST geraten. Schnell bei Thomann bestellt, getestet und zur Not die 30 Tage Moneyback genutzt. Hab einen hier rumstehen und mag die kleine Kiste.

    Nebenbei hat das Teil genügend Anschlüsse um wahlweise Stereoanlage, Amp, Endstufe, Halfstack oder Kopfhörer anzusteuern. USB (Recording), Aux-In ( f. MP3 oder einen Drumcomputer) etc. nicht zu vergessen.

    Von den Sounds her ist auch alles dabei. Von Blues bis Metal kann das Ding alles. 33 Ampmodelle, massig Effekte und sonstige Spielereien.

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Peavey Vypyr 15

    Das Tonelab sieht gut aus, aber ich habe weder eine Steroanlage in meiner Wohnung noch die Möglichkeit den Ton wiedergeben zu lassen. Mir würde es zu teuer werden, wenn ich noch Aktivboxen etc. dazu kaufen muss. Soll ja wirklich nur ein kleiner Übungsamp sein

  7. Nach oben    #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    80

    Peavey Vypyr 15

    Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, ich hatte vorübergehend nen Vypyr 75 da und ich hasse das Teil.
    Mal abgesehen davon das man ewig nur Knöpjes dreht bis das nach irgendwas klingt, geht die Dynamik vollkommen verloren an dem Teil, zu meinem Spielstil ist das ein absolutes Nogo, fast jede Transe die ich kenne kann das bei weitem besser.
    Aber wie gesagt, die Geschmäcker sind verschieden und der Nutzer muss ja letztendlich damit glücklich werden

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Kossoff62
    Dabei seit
    05/2011
    Ort
    Fürth
    Alter
    56
    Beiträge
    291

    Peavey Vypyr 15

    Mh, das is ein Übungsamp oder ? keine Ahnung mit was für Erwartungen du da rangehst , der wird mit Sicherheit nicht den Sound von einem Vintage Modern oder Jtm -45 oder etwas Ähnlichem raushauen , dafür sind ja auch diese Amps gedacht, der Peavy wohl eher nicht !

  9. Nach oben    #9
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    80

    Peavey Vypyr 15

    Die 75er Version ist eher kein Übungsamp mehr. Meine Erwartungen an einen Amp richten sich immer an andere Amps die ich kenne, die in etwa vergleichbar sind und ich hab mittlerweile verdammt viele Amps gespielt und ich bin durchaus in der Lage den Anspruch an ne Röhre nciht mit dem Anspruch an nen Modeller zu verwechseln. Der Vypyr hat sein Augenmerk eben auf Masse gesetzt, fürs gleiche Geld bekommt man aber Amps, auch bei den kleinen 15Wattern, die zwar nicht über zig Spielereien verfügen, aber dafür einen guten Sound liefern und vorallem ein gewisses Grad an Dynamik aufweisen, bzw in der Lage sind dynamisches Spiel immerhin zu einem gewissen Grad wiederzugeben. Das ist einfach das große Manko eigentlich aller Modeller, an diesem Punkt versagen sie. Für jemandem wie mich, dessen Spiel davon lebt sind die Dinger einfach der Tod. Das hat auch nichts mit falschem Anspruchsdenken zu tun und ich bin mit dieser Einschätzung nciht allein, Dynamisches Spiel ist kein seltenes Stilmittel, davon lebt eigentlich jeder guter Song.
    Ich leg eben auch bei einem kleinen Übungsbrüllwürfel meine Ansprüche an anderer Stelle an, als es andere tun, das ist schlicht eine Frage von Erfahrung, eigenem Stil und letztlich Geschmack

  10. Nach oben    #10
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Peavey Vypyr 15

    Hey Rocksau, deine Ansprüche sind ja auch berechtigt. Die 75 Watt Version wäre mir jedenfalls schon viel zu groß und zu der kann ich auch nicht viel sagen. Ich wollte einen kleinen Amp den ich hier in die Wohnung stellen kann um ein bisschen zu üben. Er klingt in meinen Augen wesentlich organischer als es ein Roland oder Line6 Amp tut und gibt die Sounds für mich brauchbar wieder. Ich bin kein guter Gitarrist, daher reicht dieser Amp vollkommen aus. Klar, wenn ich an meine Framus Cobra, den JCM 900 oder den JVM 410 denke, dann kann der Amp auf keinen Fall mithalten Aber mit solchen möchte ich ihn auch nicht vergleichen. Was ich sagen kann ist, dass der Amp bei einer angenehmen Lautstärke sehr brauchbare Sounds liefert. Im Clean, Crunch oder High-Gain Bereich. Mehr brauche ich für mich nicht


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Eigene Songs Profiqualität
    Von mimo im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 22:56
  2. NDW Selbstgemacht
    Von Electrogang im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 22:44

Lesezeichen für Peavey Vypyr 15

Lesezeichen