MUSIC STORE Focusrite Scarlett

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Mischpult per Funk Verbinden

  1. #1

    Mischpult per Funk Verbinden

    Hallo zusammen!
    Ich wollte fragen, ob schon einmal jemand versucht hat, ein Mischpult (Rackmount, normalerweise mit einem kurzen Ethernet-Kabel mit einer Box mit Buchsen verbunden, also ist das Pult an sich nur ein Controller) in irgendeiner Art per Funk zu verbinden. Also durch eine Art Ad-Hoc Netzwerk das Ethernet-Kabel zu ersetzen.

    Denkt ihr das geht irgendwie?

    Mit freundlichen Grüßen
    johj99

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Sascha Leib
    aus Belgien
    41 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    1
    Hallo johj,

    also, vorweg sei gesagt, dass ich mich mit Netzwerken besser auskenne als mit Mischpulten, deswegen versuche ich mal, mich auf diesen Aspekt zu konzentrieren.

    Wenn das Bedieninterface mit dem eigentlichen Mischer mittels Ethernet verbunden ist, sollte es im Prinzip kein Problem sein, stattdessen eine WiFi-Bridge zu benutzen. Die Betonung liegt auf "im Prinzip".

    Es muss dir natürlich klar sein, dass jedes Gerät, dass in einer Netzwerk-Kette liegt, zusätzliche Verzögerung mit sich bringt, und hier würdest Du mindestens zwei Geräte einbringen - noch dazu welche, die für besonders lange Delays bekannt sind.

    Je nach Güte der Geräte (und schon vorhandener Signalkette) kann das im Endeffekt zwischen 'unmerklich' bis 'ganz schön störend' bedeuten. Letzten Endes müsstest du das ausprobieren (WiFi-Bridges kosten aber auch nicht die Welt und kann man im Haus immer mal wieder brauchen).

    Es gibt aber noch ein anderes Problem: einige Geräte, die zur Kommunikation Ethernet-Kabel benutzen, nehmen aber kein Standard-Netzwerkprotokoll sondern haben irgend ein selbst gestricktes Kommunikationsprotokoll. So was kann ein Router normalerweise nicht durchleiten.

    Bevor du irgendwelche Versuche machst, solltest Du also zu aller erst herausfinden, über welches Protokoll die Kommunikation abläuft. Wenn der Hersteller TCP/IP verwendet, hast du kein Problem. Bei anderen solltest Du erst mal nachschauen, ob die Router/Bridges das auch unterstützen. Merke: je exotischer das Protokoll, desto teurer sind die Geräte, die es unterstützen.

    Viele Grüße

    /sascha


  3. Nach oben    #3
    Da geht es mir kein Stück anders

    Der steigenden Latenz bin ich mir durchaus bewusst, da ich aber "nur" ein relativ unprofessionelles Musical mischen soll, werde ich hauptsächlich Szenen im Voraus einstellen und wenig nachändern müsse.

    Ich werde eine Bridge einfach mal testen, vielen Dank für die Hilfe!

    Grüße
    johj

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    54 Jahre alt
    aus Bielefeld
    747 Beiträge seit 05/2009
    Danke
    7
    Über UHF Frequenzen geht das wohl schon. Guckst Du bei YT:


    https://www.youtube.com/watch?v=K1AZcnLOqoA

    Sender & Empfänger quasi an die Box über XLR, dient dann statt langer Kabelwege als Übertrager. gab es mal über Adam Hall als LD Systems Wats 1 & 2

    Digitale Pulte haben ja meist eine Digitalstagebox über Cat 7 Kabel so z. B. Allen & Heath http://www.allen-heath.com/ahproducts/idr-16/


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Mischpult mit Laptop verbinden und umgekehrt
    Von fripafra im Forum Disc Jockey / Deejay-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 15:02
  2. Verbinden von Station mit Lautsprechern
    Von TobiF im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 11:25
  3. Urlaub mit Studioaufnahmen verbinden!
    Von Irishstudio im Forum Proberäume / Tonstudios
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 17:26
  4. Free da Funk! Funk-Soulbands, HipHopCrews und DJ's gesucht!
    Von funtast im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 14:57

Lesezeichen für Mischpult per Funk Verbinden

Lesezeichen