MUSIC STORE TC VoiceLive

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: I have won - I have lost (Rock)

  1. #1
    Premium-Mitglied
    66 Jahre alt
    aus Bad Pyrmont
    405 Beiträge seit 05/2010
    Danke
    5

    I have won - I have lost (Rock)

    http://soundclick.com/share.cfm?id=13208244

    Es gibt ja nicht gerade viel Feedback hier... Der Song ist auch wieder recht (ähnlich und) einfach. Immerhin hatte "chat me up..." (inzwischen offiziell "turn me on...") sehr gute Kritiken. Und einer hat mich gefragt, ob ich den für eine der bands geschrieben hätte, für die ich normalerweise texte. Schön wär's ja.

    Nein, meine Songs sind alle "herrenlos" - oder wie immer man das nennen soll. Demos, die meine Ideen repräsentieren. Mit Hausmitteln hingeschustert und in 90% der Fälle mit einer ungeeigneten Stimme - meiner eben. Die anderen 10% sind Folk - ich hasse Folk ;-)

    Und ja, Ihr dürft auch schreiben, dass meine Mucke Schrott ist. Ich bin alt genug, um richtige (immanente) Kritik von schlichten Vorlieben, Abneigungen oder auch Pöbeleien unterscheiden zu können - und auch positive Kritik von Schleim. Und ich kann auch "eine Stiefel" ab. Wozu sonst wird man alt?!

  2. Nach oben    #2

    27 Jahre alt
    aus Allershausen
    2 Beiträge seit 09/2015
    Danke
    1
    Ich find's klasse! Die Akkord-Progression ist stimmig, der Rhythmus des Riffs und der Melodie sind so catchy, dass ich jetzt einen Ohrwurm habe, und von Strophe über Bridge bis zum Refrain ist ein permanenter Spannungsaufbau, der sich angenehm entlädt.
    Das Konzept deines Songs ist solide und macht gute Stimmung. Du möchtest aber Kritik? Kannst du haben!

    Okay, es ist weniger Kritik, sondern eher Vorschläge, wie man die Nummer mMn aufpeppen könnte.
    -Zuallerst: Leider kann ich nicht auf den Text eingehen, da er in deiner Abmischung schwer verständlich ist
    -Der Part zwischen erstem und zweiten Refrain (Strophe 3, 4 u. Bridge, richtig?) sind von der Spannungskurve zu flach. Als ich den Refrain hörte war ich total geladen, aber danach fiel die ganze Energie weg, da ich den Aufbau ja schon von Strophe 1 und 2 komplett kannte. Wie wäre es, wenn du da Variationen reinbaust? Vielleicht den Drums mehr Hi-Hats geben, eine Zweite Gitarre Flächen legen lassen... Etwas bereicherndes hinzufügen, um den Hörer bei der Stange zu halten. Man könnte auch Strophe 1 und 2 etwas wegnehmen und in Strophe 3 und 4 implementieren.
    -Gesangsmelodie und Gitarren-Riffs sind von der Guideline her identisch. Beide "Instrumente" (sagt man zu Stimme Instrument?^^) führen die selbe Guideline. Es macht in gewisser Weise den Charme deines Songs aus, aber andererseits wirkt es... Überflüssig? Ich finde gerade eben kein passendes Wort dazu.

    Jo, die Punkte gingen mir spontan durch den Kopf. Ich hoffe, ich konnte in irgendeiner Weise helfen/inspirieren. Das war übrigens meine erste Kritik hier im Forum, würde mich über eine Kritik an meiner Kritik freuen

    P.S.: Das Solo nach dem zweitem Refrain war Hammer!


  3. Tabasco´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  4. Nach oben    #3

    3 Beiträge seit 07/2015
    Danke
    1

    Gute Laune Melodie

    Finde die Melodie bringt gute Laune, nur die Stimme könnte etwas kräftiger/lauter sein, geht ein klein bissel unter. Aber alles in allem ein guter Song. :-)

  5. sings´s Beitrag erhielt Dank und/oder Zustimmung von:


  6. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    66 Jahre alt
    aus Bad Pyrmont
    405 Beiträge seit 05/2010
    Danke
    5
    Super, Danke, geht ja ;-)

    Ich habe gerade noch einmal 'reingehört, und ja, der Teil mit den Strophen 3 und 4 fällt tatsächlich ab. Nach entsprechenden Kritiken an "chat me up..." hatte ich das Schlagzeug bewusst einfach gehalten - der Part ist dadurch aber tatsächlich etwas "dünn" geworden.

    Dass Gesangsmelodie und Gitarre im Chorus gleich sind "passiert" mir (fast) immer, wenn ich den Backing-Track vorab erstelle, bevor ich irgendeine Idee zu Text oder Melodie habe. Ich denke aber, genau darin liegt der Ohrwurm-Effekt - wie auch in "chat me up", den jemand mit "start me up" von den Stones verglichen hat. Das war mir bis dahin gar nicht gegenwärtig, ich hatte bei beiden Songs eher Richtung AC/DC gedacht (die beiden Gitarrentrackes).

    Und ja, die Stimme geht ein wenig unter. Das werde ich gelegentlich korrigieren (alle anderen Tracks etwas absenken). Bis dahin fällt mir hoffentlich auch etwas für die Strophen 3 und 4 ein - möglichst ohne dass der Song die einfache klare Struktur dabei verliert.

    Den anderen kennt Ihr (ist sehr ähnlich)?
    http://soundclick.com/share.cfm?id=13185862


    Dickes Dankeschön noch einmal!

    Bernd

  7. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied
    66 Jahre alt
    aus Bad Pyrmont
    405 Beiträge seit 05/2010
    Danke
    5
    So, der Gesang ist jetzt klarer (alle anderen Tracks etwas abgesenkt, Mitten im Gesang etwas angehoben), das sollte jetzt passen. Ich bin mir nicht sicher, ob das editierte Schlagzeug im 2. Verse Block jetzt wirklich eine Verbesserung oder "Verschlimmbesserung" ist, vor allem die 1/16 Hi-Hat Noten...

  8. Nach oben    #6
    Avatar von Sascha Leib
    aus Belgien
    41 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    1

    Mir gefällt's

    ... aber ich würde das schon unter "Punk-Rock" abheften.

    Man müsste nur dazu sagen, dass das Musik ist, die eigentlich Live auf der Bühne gespielt werden muss - in einem verräucherten und verschwitzten Punkclub mit Pogo-tanzenden... ach so, "verräuchert" is' ja nicht mehr... :-(

    Hach, die guten alten Zeiten ;-)

    /sascha

  9. Nach oben    #7

    aus München
    6 Beiträge seit 11/2015
    Auch wenn es von dir nur eine Demo sein soll - so wirkt der Song irgendwie total lustig, gerade weil irgendwie alles stimmig ineinandergreift: Deine "unprofessionelle" Stimme (nicht böse gemeint, aber du sagst ja selbst, dass da wo du hinmöchstest die Stimme mal von jemand anderem sein soll), das "billige" Schlagzeug, der mumpfige Sound, die Simple Rhythmik und die poppige, leicht punkige Melodieführung. Zusammen ergibt das schon ein nettes Gesamtprodukt. Für mich würde ein besserer Sound und besseres Equipment den ganzen Track wahrscheinlich sogar eher abwerten :-)

    Das Ende plätschert ein wenig lieblos aus - da könntest du dir auf jeden Fall noch was knackiges einfallen lassen!

    Viel mehr kann ich dazu nicht sagen. Aber vielleicht inspiriert dich die Antwort ja ein wenig.

    Grüße!


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 12:14
  2. Mein nächster Instrumental-Song "Lost in Thought" ist fertig!
    Von RedJohn im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 19:27
  3. Lyric-Video: Lost Without Direction - Illusion...Meinungen?
    Von johnny2711 im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 13:25
  4. Sign of Emergence - Forever Lost In You
    Von SignOfEmergence im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 20:00

Lesezeichen für I have won - I have lost (Rock)

Lesezeichen