MUSIC STORE TC VoiceLive

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: möchte eine Midi Patchbay selbermachen - brauche tip

  1. #1

    möchte eine Midi Patchbay selbermachen - brauche tip

    Hallo alle miteinander.
    ich möchte mir eine Midi-Patchbay selber bauen.
    Der Eingangsport Port soll 16 5-polige Din-einbaubuchsen aufweisen und eine extra Buchse als Summenausgang.
    Das gleiche für den Ausgangsport.

    Meine Frage: könnte ich die Buchsen einfach in Reihe hintereinander verlöten oder brauche ich so etwas wie einen Trennverstärker. Dies las ich auf der Suche nach der Belegung der MIDI-Din Stecker/Buchesen.

    Danke für jede Hilfe
    LG

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Zebulon
    42 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    1
    Hallo Maddyman,

    Ich weiss nicht was du genau vorhast, aber alles was über eine MIDI-thru Box hinausgeht kann man nicht "mal eben" selber machen. Selbst da brauchst du Opto-Koppler zur galvanischen Trennung und Schmitt-Trigger, damit die Signalflanken erhalten bleiben. Hier ein Beispiel:

    http://m.bareille.free.fr/midithrubox/midithrubox.htm

    Für eine MIDI-Patchbay, wo verschiedene Eingänge auf einen Ausgang gemerged werden, brauchst du einen Prozessor. Das wäre z.B. mit Arduino machbar, siehe hier:

    http://pallingermusic.blogspot.de/20...arduino-1.html

    Auf keinen Fall solltest du einfach 16 5-Pol DIN Guchsen parallel schalten!

    Tschö mit Ö
    Zebulon


  3. Nach oben    #3
    Avatar von Sascha Leib
    aus Belgien
    41 Beiträge seit 10/2015
    Danke
    1

    MiDi Patchbay

    Zebulon hat ja schon ein paar Links gepostet, nur zur Erklärung noch dazu:

    MIDI ist ein digitales Format. Im Prinzip ist ein MIDI-Port so was ähnliches wie ein Netwerkanschluss oder ein Modem: die Signale kommen als Folge von Nullen und Einsen (genauer als "Strom-An" und "Strom-Aus") heraus.

    Der Audio-Ausgang, z.B. an deinem Verstärker, ist dagegen ein analoger Ausgang: da kommen unterschiedliche Signalpegel heraus, die genau so schwingen, wie eben auch die Musik, die du machst (bzw. abspielst).

    Wenn du ein analoges Signal auf die von dir beschriebene Weise "verschaltest", klappt das im Normalfall ohne allzu große Schwierigkeiten (die Pegel können etwas aus dem Ruder laufen, du kannst dir einen Brumm einfangen, etc., aber im Großen und Ganzen sollte das klappen).

    Wenn Du zwei digitale Signale einfach zusammenschaltest, wirst Du gar nichts mehr herausbekommen, was noch Sinn macht. Selbst wenn man Koppelungsprobleme und ähnliches außer Acht lässt: Stell Dir mal vor, Du hättest zwei Signale:

    SigA: 000110011001100
    SigB: 010101010101010

    Dann hättest Du wenn du sie einfach zusammen auf ein Kabel schaltest:

    Zus.: 010X010X110X110

    Die beiden X bezeichnen Bits, von denen man gar nicht sagen kann, wie der Empfänger darauf reagiert - wenn du Pech hast, raucht durch diese irgendein Chip ab - aber selbst wenn nicht, auf jeden Fall würde das Datenpaket verworfen, weil die Prüfsumme nicht mehr stimmt. Kurz: es geht nicht.

    Zum Glück sind MIDI-Signale aber relativ einfach gestrickt und es gibt heute für wenig Geld schon Mikrokontroller (das sind quasi kleine billige Mini-Computer ohne Festplatte und Monitor, etc.) die sie einfach einlesen und weiterverarbeiten können (Zebulon hat ja schon der Arduino erwähnt, der für so was gerne verwendet wird). Die kosten echt nicht die Welt und sind auch recht einfach zu programmieren (muss man selber machen!) und vor allem zu verdrahten (muss man auch selber machen) - aber vor allem gibt es da schon jede Menge Beispiele von anderen, die das auch schon versucht haben...

    Der Vorteil: wenn man eh' schon am Programmieren ist, warum nicht noch ein paar Spezial-Features einbauen. Ein Arpeggiator wäre z.B. schnell gebaut... nur so als Idee ;-)

    Viel Spaß damit :-)

    /sascha

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    aus 63110 Rodgau
    776 Beiträge seit 11/2011
    Danke
    37
    Zitat Zitat von maddyman Beitrag anzeigen
    Meine Frage: könnte ich die Buchsen einfach in Reihe hintereinander verlöten oder brauche ich so etwas wie einen Trennverstärker. Dies las ich auf der Suche nach der Belegung der MIDI-Din Stecker/Buchesen.
    Das ist alles etwas aufwändiger, als du dir das vorstellst, man kann digitale Signale nicht einfach in Reihe hängen.
    Eine Midi Patchbay sollte auch mergen können und eine Speicher für verschiedene Konfigurationen haben.
    Selbermachen lohnt da eher nicht.

    fix it in the mix

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Eine Umfrage für eine Bachelor-Arbeit (Hörvergleich digital/analog)
    Von chamdef im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2015, 15:57
  2. Brauche eine Empfehlung für2 VST
    Von ringko88 im Forum Sampler, Sequenzer & Drummachines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 08:31
  3. Brauche eine Melodie
    Von Klaus E im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 02:50
  4. Möchte eine Band Gründen in Duisburg
    Von dhnautar im Forum Musiker sucht Musiker / Bandgründung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 20:37
  5. V: Steinberg MIDI-3 serial, MIDI-Kabel Gameport
    Von pitwi im Forum Private Verkäufe & Ebay-Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 10:04

Lesezeichen für möchte eine Midi Patchbay selbermachen - brauche tip

Lesezeichen