MUSIC STORE Fame DD3500

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mischpult mit Laptop verbinden und umgekehrt

  1. #1

    Mischpult mit Laptop verbinden und umgekehrt

    Hallo,
    wenn ich mit meinen beiden Technics mixe, möchte ich den Mix gleich auf meinem Laptop - http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/d...roduct=5112760 - (Windows 8, 64 bit, Intel Core I7, RAM 6GB) aufnehmen.

    Mischpult ist ein Behringer.

    Fragen:
    1: Wie muss ich was verbinden, damit alles sofort auf der HDD vom Laptop landet?
    2: Wie muss ich was verbinden, damit ich es dann über meine Anlage vom Laptop wieder hören kann?
    3: brauche ich eine externe Soundkarte, Anschluss via USB?
    4: wenn ja welche, bitte eine qualitativ gute nennen
    5: welche Software benötige ich, am liebsten Open Source, wenn nicht möglich, welche kommerzielle
    6: kann ich das gleich mit der Software auf CD brennen und vorher normalisieren?
    7: wenn ich was vergessen habe, bitte ich um weitere Hinweise
    Vielen Dank und viele Grüße

    fripafra

  2. Nach oben    #2

    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Odenwald
    Alter
    63
    Beiträge
    34
    Hi fripafra,
    weißt du was ganz toll wäre?
    Ganz toll wäre es wenn DU uns das alles erklären könntest, DU hast doch diese schönen Sachen,
    also nehme deinen Intel Core i7, schiebe den Kram auf die 6 GB oder was davon übrig ist und hau das auf die HDD.
    Eine SSD wäre aber praktischer, (Tempo).
    Mein Lap hat einen KH-Ausgang und einen Line-, irgendwo geht das, sollte es.
    Soundkarte? Was ist das "Beats-Soundsystem"? Macht das Töne?
    M-Audio-Delta, von da an aufwärts. (Kommt bei mir ganz gut). In den Lap passt das nicht, finde ich auch schade, USB-Anschluss ist mir live zu gewagt.
    Recordingsoftware gibt es umsonst, ich benutze gereade Wave-Pad(?) wenn mir der PC das nächste Mal abraucht nehme ich was anderes.
    Du könntest sogar live auf CD brennen, alles möglich, jede Datei kann man brennen.
    Vergessen hast du vorher mal zu googeln, Hinweis: Gib "Google" im Adressfenster ein, das ist das oben, dort wo jetzt "musikerforum.de..." steht, mit etwas Geduld kannst dur durch die Benutzung dieses praktischen Systems erfahren wozu jedes Beinchen deiner CPU gedacht ist, auf ähnliche Weise erfährst dur auch wie man aufnehmen kann und so weiter.
    Ist das ok so?

    Gruß,
    Georg


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2012
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    314
    @Schmittie:
    Was ist denn bei dir verkehrt?
    Schlecht geschlafen, oder wie schaut das aus?
    Auf eine normale Frage wird ja wohl auch eine normale Antwort möglich sein und nicht nur son Geistigen Bockmist, den du da getextet hast...

    @fripafra:
    Jetzt ist schon en bissken spät für ne ausführiche Antwort, werde mich aber morgen dransetzen, dir ne Antwort zu verfassen.
    Aber eine Frage hätte ich noch, was genaus meinst du mit "meinen beiden Technics", also welche Technics meinst du

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    26
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    Hi fripafra

    Darf ich mal genauer wissen was du nun wirklich machen willst? Es scheint mir ein wenig Verwirrung zu sein.

    Ich kann jedenfalls sagen, die internen Soundkarten an einem Laptop oder PC (Grün-, Rosa Stecker) sind nicht wirklich zu gebrauchen (qualitativ). Wenn du Musik ohne pfeiffen, rauschen u.s.w aufnehmen willst rät sich nur auf ein anständiges Interface oder eine PCi Karte (aber nur bei Computer, Laptop geht nicht)

    So wäre glaube ich die anständigste Art deinem Ziel näher zu kommen.
    Du schliesst die Technics an das Mischpult und das Mischpult an ein Interface (bsp. http://www.presonus.com/products/AudioBox-USB reicht völlig aus) und das Interface an den Laptop.
    Passende Aufnahmesoftware dafür: http://studioone.presonus.com/free/

    Am Interface hast du dann In und Output welche du an das Behringermischpult richtig anschliesst.

  5. Nach oben    #5
    @PapstKron
    @ SwissMusikHero

    Vielen Dank für eure Nachricht. Ich hatte jetzt etwas länger nicht mehr hier reingeschaut da ich über die Antwort von – Schmittie – vorsichtig ausgedrückt, etwas verwundert war.

    Nun gut.

    @ PapstKron

    Mit meinen beiden Technics meine ich die guten alten MK 1210.

    @SwissMusikHero

    Einfach ausgedrückt ist das Szenario wie folgt.
    Ich hab die beiden Technics mit dem Behringer Mischpult verbunden. Es funktioniert alles tadellos.
    Wenn ich nun mit den Technics zu Hause arbeite, einen Mix teste oder einen Mix, meinetwegen über 1 bis 2 Stunden auflege, dann hätte ich das Ergebnis, also die Musik (Mix) sofort in Form einer Wave oder mp3 Datei auf meinem Laptop. Die Endfassung soll dann natürlich eine mp3 Datei sein.
    Dass die interne Soundkarte nicht ganz ausreichend ist, habe ich mir fast schon gedacht.

    Meine Frage?
    Welche einigermaßen qualitativ gute Soundkarte benötige ich?
    Ich gehe davon aus, dass ich die Soundkarte via USB anschließe, geht ja auch gar nicht anders, ist das richtig?
    Wie verbinde ich die Soundkarte mit dem Mischpult?
    Welche Software benötige ich um die Musik, den Mix sofort aufzunehmen?

    Ich hoffe ihr könnt jetzt nachvollziehen was ich meine.

    Ich wünsche schöne Ostern – fripafra -


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Verbinden von Station mit Lautsprechern
    Von TobiF im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 10:25
  2. Urlaub mit Studioaufnahmen verbinden!
    Von Irishstudio im Forum Proberäume / Tonstudios
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 16:26
  3. Keyboard über Midi-USB-Kabel mit Reason 4.0 verbinden
    Von Stacer im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 17:52
  4. Laptop und Drum
    Von Trommler91 im Forum Schlagzeuge / Drums / Perkussions
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 14:40

Lesezeichen für Mischpult mit Laptop verbinden und umgekehrt

Lesezeichen