MUSIC STORE Behringer Midas Digital Mixer

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Regeln für Black Metal-Riffs?

  1. #1

    Regeln für Black Metal-Riffs?

    Hallöchen!

    Ich habe mich in letzter Zeit mal ein bisschen an mein Klavier gesetzt und versucht, so typische Black Metal-Riffs zu schreiben, also Riffs, die sich nicht durchgängig an eine Tonart halten, sondern viel mit Halbtonschritten und/oder Dissonanzen arbeiten. Ich habe da auch durch Ausprobieren einiges gefunden, was nach dem klingt, was mir da vorschwebte - allerdings eben nur durch Ausprobieren. Ich habe dann versucht, Regeln zu finden, was gut klingt und was nicht. Als Grundlage habe ich e-moll benutzt und da dann an manchen Stellen einfach die Akkorde c-moll und g-moll benutzt (statt c-dur und g-dur, die eigentlich zur Tonart gehören). Klang, wie gesagt gut, wenn auch nur in manchen Akkordfolgen.

    Jetzt wäre halt die Frage: Gibt es da bestimmte Regeln, welche tonartfremden Akkorde in welchen Akkordfolgen gehen und welche nicht? Wenn ja, könnte mir die vielleicht jemand erklären? Ich muss dazu sagen, dass ich von Musiktheorie relativ wenig verstehe. Was Dreiklänge und Tonarten sind, ist mir bekannt, aber dann wird's auch schon eng. Wäre schön, wenn hier jemand Rat wüsste, damit ich meine Riffs nicht weiter durch Ausprobieren finde, sondern einen Plan habe. Und ggf. sogar mit den Regeln improvisieren könnte.

    Viele Grüße
    orion21

    Edit: Ach so, falls jemand nicht weiß, was ich meine: http://www.youtube.com/watch?v=6ApFQjWp-rk
    Ungefähr so was.

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Hope
    Dabei seit
    04/2011
    Ort
    Inne Pfalz
    Beiträge
    158
    Es gibt keine Regel für Musik. Gut ist was gut klingt oder einem gefällt.
    Wenn das ginge was du da möchtest, müsste keiner mehr nen Lied schreiben, dann könnte man hingehn, nen Programm schreiben welches die Regeln beinhaltet und hinten kämen dann lauter lieder raus die sich "gut anhören".

    Musik ist dann gut wenn sie überraschen kann, wenn man etwas macht was man nicht erwartet. Regeln in der Musik gibt es insofern nicht welche Töne man nach welchen spielen kann. Sogar absolute Disharmonien können sich, richtig eingesetzt gut anhören.
    Liegt immer im Ohr des Höhrers.

    Ich zb finde den meisten Black und Death Metal eher einfallslos und mir geht es auf den Keks das man da umso beliebter ist umso schlechter der SOund anscheinend wird.
    Du wirst ums Ausprobieren nicht herum kommen. Man kann das nicht Mathematisch angehen sondern muss das nach Gefühl und Gehör machen. Manche menschen wissen intuitiv was nach welchem Akkord wie klingt das hat nichts mit lernen im eigentlichen Sinne, sondern mit Erfahrung oder angeborenem Talent/Gehör zu tun.

    Just my 2 cent.
    ZB wissen viele gute Gitarristen nicht was Dreiklänge sind und es gibt nen ganz bekannten gitarristen den man mal fragte was das für ein Griff sei den er da spielt und er meinte.. keine Ahnung.. klingt aber gut oder ?


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2015, 15:52
  2. Gitarrist such Black metal -Band raum DÜSSELDORF!
    Von zoomspass im Forum Musiker sucht Musiker / Bandgründung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 11:54
  3. Melodic Black Metal Band sucht Keyboarder (Berlin/Potsdam)
    Von Jule69 im Forum Band sucht Musiker
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 12:29
  4. Zuerst die REGELN lesen!
    Von Musikerforum im Forum Noten(bücher), Songtexte & Samples
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 14:52
  5. Bandmitglieder für Black Metal Band in München gesucht
    Von Lord Satyr im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2005, 16:54

Lesezeichen für Regeln für Black Metal-Riffs?

Lesezeichen