MUSIC STORE Behringer Midas Digital Mixer

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wie viel Feinmotorik braucht man für einen E-Bass?

  1. #1

    Dabei seit
    09/2010
    Alter
    28
    Beiträge
    2

    Wie viel Feinmotorik braucht man für einen E-Bass?

    Hallo zusammen,

    ich möchte schon seit langem lernen ein Musikinstrument zu spielen und habe mir nun überlegt mit dem E-Bass anzufangen. Nun habe ich da aber noch eine Frage die mir auf der Seele brennt: Wie wichtig ist Feinmotorik beim Bass spielen? Vor allem später wenn man auf höherem Niveau spielt.

    Ich bin nähmlich nicht gerade mit einem großen batzen Fingerspitzengefühl gesegnet, leide dazu noch unter einem Tremor (meine Hände zittern mal mehr und mal weniger ohne das ich es kontrollieren kann) und möchte ungerne Zeit und Geld für ein Instrument aufwenden nur um dann festzustellen das ich dieses Instrument nie wirklich gut spielen können werde.

    Wäre super wenn mal ein paar erfahrene Bassisten mir ihre Meinung kundtun.

    Gruß
    Readwald

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Prey
    Dabei seit
    06/2009
    Ort
    βЯдɥɲȿɕɧшΈȊǤ
    Beiträge
    231
    Servus Readwald,

    Beim Bass kann man schon etwas "grobkörniger" sein, als z.B. bei der Gitarre, aber ein Keyboard ist ähnlich grob. Jetzt weiss ich nicht wie stark deine Hände wirklich zittern um zu sagen: Das wird nie was...
    Am besten du schaust mal in einem Musikladen vorbei und spielst mal einen Bass oder ein Keyboard. Du könntest auch den Verkäufer fragen, welches Instrument für dich noch in Frage kommen könnte (vlt ist ein Blasinstrument oder Streichinstrument für dich einfacher zu spielen; sofern du das willst).

    Mfg Prey


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    09/2010
    Alter
    28
    Beiträge
    2
    Erstmal danke für die Antwort Prey.

    Also das mit dem Handzittern ist immer unterschiedlich. Manchmal ist es so gering das man es kaum sieht und manchmal (vor allem bei Anspannung oder Aufregung) wirds so stark das man mir lieber kein volles Glas reichen sollte.

    Blas- und Streichinstrumente sind eher weniger mein Fall. Streichinstrumente könnten für mich auch schwierig zu spielen sein, zumindest bei lang gezogenen Tönen (das oder ich würde aufgrund meines "zittrigen Sounds" berühmt werden).
    Ich hatte auch lange überlegt Schlagzeug zu spielen (das macht das Zittern ja nicht wirklich viel aus), aber für ein Schlagzeug fehlt mir eine geeignete Ecke zum üben und ausserdem habe ich nicht die Zeit regelmäßig zu einer Musikschule zu fahren. Mir wurde nähmlich mal gesagt Schlagzeug autodidaktisch lernen wäre extrem schwer.

    Ich denke dein Vorschlag mit dem Musikladen wird wohl das beste sein. Mal schaun wo ich hier einen vernünftigen habe.

    Gruß
    Readwald

  4. Nach oben    #4

    Wie viel Feinmotorik braucht man für einen E-Bass?

    viel!

    Da der Bass unheimlich wichtig für den Groove ist, ist gerade das Bassspiel der Schlüssel zum Erfolg.

    Keinesfalls darf man die Einstellung haben: schlechter Gitarrist soll besser Bass spiele, da fällt´s nicht so auf. Ha!ha!ha!
    Wer das behaptet, hat davon keine Ahnung. Es kann aber sein, dass man ein durchschnittlicher Gitarrist aber ein excellenter Bassist ist. Man muss es halt probieren. Wichtig ist auch der dazu passende Schlagzeuger.

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    27
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    @groovemachine

    Rrischtisch xD
    Solche Aussagen, Bass spielen sei leicht.. uiuiui
    Es mag zwar sein dass das Grundprinzip des Bass-Spielens einfach ist. Aber das Feingefühl für den Groove, die gleichmässige Dynamik und die konstante Unterstützung der anderen Musikinstrumente ist keine leichte Aufgabe.
    Ich behaupte es braucht sehr viel Feingefühl um einen Bass richtig groovig und schön konstant hinzubekommen.

    Ich selber spiele auch Bass, schon seit 7 Jahren... Das beste Training um Bass gut zu lernen ist eine Band. Denn DU und der Drummer sind voll verantwortlich für den Groove im Sound. Ihr beide legt den Grundstein der geilen Rhythmik!

    Hör dir mal ein paar Songs von Eric Gales an. Wahnsinn, aber nur weil das Drum und der Bass perfekt miteinander harmonieren. Das ist die Kunst am Bass-Spielen, und das lernen Gelegenheitsbassisten nicht einfach so

  6. Nach oben    #6

    Wie viel Feinmotorik braucht man für einen E-Bass?

    Ich seh das genau so wie die Maschine und der Held. Aaaaber: Der Anfang kann leichter sein, als bei anderen Instrumenten.

    Zum Tremor: Zittert deine Hand auch, wenn du z.B. eine Türklinke oder etwas anderes Festes greifst? Wenn nicht übermäßig, dann kannst du bestimmt auch Bass spielen. Um den Groove aber vernünftig zu erzeugen und nicht ein wenig "Bum Bum" zu machen, brauchst du aber tatsächlich viel Übung. Vor allem in einer Band, aber auch mit dem Metronom. Wenn das klappt, kann dir nix mehr passieren.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Messt ihr euch an bekannten Musikern?
    Von Flaschengeist im Forum Allgemeines Musikerforum
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 20:35
  2. E-Bass spielen lernen
    Von grid im Forum Bass, Bässer, am Bässten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 10:12
  3. Ähh, gerne Nudeln?
    Von KichTheKen im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 19:02

Lesezeichen für Wie viel Feinmotorik braucht man für einen E-Bass?

Lesezeichen