Musiker-Shop:  
  
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Welches 2. Instrument?

  1. #1

    Dabei seit
    07/2007
    Beiträge
    2

    Welches 2. Instrument?

    Hallo...
    also ich bin 15 jahre alt und habe vor Musik zu studieren ! ich spiele seit 10 Jahren Klavier und habe seit diesem jahr einstipendium für meinen klavierunterricht bekommen !Ich möchte jetzt im Sommer ein 2. Instrument anfangen zu lernen, um Musik studieren zu können !Nur ich weiß nich genau, welches viellecht das richtige ist?Ich hab da so an Cello gedacht, das fand ich immer schon schön !
    kann mir jemand der sich auskennt viellecht helfen, und mir sagen, welches instrument am besten noch geeignet ist um Musik zu studieren?
    und wie ist es mit gesangsunterricht?
    wär nett wenn mir jemand meine fragen beantworten kann !

    Danke !

  2. Nach oben   #2

    Dabei seit
    06/2007
    Ort
    bayern
    Beiträge
    5

    hey duu :))

    hallo

    ich bin noch etwas zu jung zum studieren...spiele aber auch schon 8 jahre klavier und bin gut dabei.
    ne frage zu deiner überlegung mit cello. spielt bei dir zu hause jmd ein andres instrument und kennt sich damit aus?
    weil zb geige: schönes instrument wenn mans richtig gut kann. aber bei mir wars so dass ich es aufgeben musste weil ich einfach niemand zu hause hab der mir helfen kann. also der mir sagen kann wie ich des halten muss oder was ich falsch mache. also n zweiten trainer. das ist bei geige aber ziemlich wichtig weil du sonst nie des gut lernen und dabei spaß haben kannst.
    (meine meinung. meine geigerei liegt gute 4 jahre zurück und war nach 7 monaten beendet)

    dieses jahr hab ich mit gesang angefangen und muss sagen dass ich viel mehr spaß habe wie ich mit nem zweiten musikalischen unterricht haben könnte. mein lehrer ist gut ausgebildet (wenn der laut s singen anfängt hauts einem des trommelfell raus), lustig und nett und ich geh da sehr gerne hin.

    also für mich sind klavier und gesang die spaßigsten hobbies die ich sehr liebe (!) und mir nie langweilig oder faad wird.

    ich hoffe des hat dir bisschen geholfen :|

    greez


  3. Nach oben   #3
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2006
    Beiträge
    309
    Servus,

    ich als E-Gitarrist werde Dir die Gitarre empfehlen.
    (Ich spiele seit ca. 5 Jahren)
    Das ist Instrument ist mit leicht (in der Tat) zu erlernen, wenn man regelmäßig und korekt übt. Es macht unheimlich viel Spaß und eine Gitarre kann man jeder Zeit leicht transportieren (...zumindest eine akkustische).


    MFG

  4. Nach oben   #4
    Premium-Mitglied Avatar von brummbrumm
    Dabei seit
    07/2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    174
    Ach, eine elektrische etwa nicht ?

  5. Nach oben   #5
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2006
    Beiträge
    309
    Servus,

    Ich nehme an, DU beziehst Dich auf den Transport. Naja,...damit eine E-Gitarre erst richtig klingt, bedarf es eines Verstärkers!
    ODER NICHT?
    (Hast schon recht, eine E-Gitarre ist auch nicht schwer zu transportieren und Verstärker gibt's ja schon in sehr handlichen und kompakten Größen.. )


    MFG

  6. Nach oben   #6

    Dabei seit
    07/2007
    Ort
    Springe/Bennigsen
    Beiträge
    7
    Nur um Musik studieren zu können, musst du nicht unbedingt ein zweites Instrument spielen können. Allerding ist es so, dass du neben dem Hauptfach (bei dir wahrscheinlich Klavier) auch ein Nebenfach belegen musst. Ich würde dir da Gesang empfehlen. Das hätte ich zumindest genommen, wenn ich mich durchringen hätte können (hatte dann irgendwann keinen Bock mehr zu studieren ).
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
    LG

  7. Nach oben   #7

    Dabei seit
    08/2007
    Beiträge
    3
    Hi,
    also ich empfehle dir ein Instrument, dass man mit anderen Leuten zusammen spielen muss. Zusammen macht es mehr Spaß, und wenn du dir einen z.B. Chor aussuchts, dann hast du in der Woche schonmal einen Termin wo du üben musst, bzw. du mindestens einmal die Woche zum Spielen kommst.
    Ich spiele seitdem ich 9 Jahre bin Posaune und es macht mir richig viel spaß und seitdem ich 14 bin spiele ich Klavier. Ich habe mit KLavier angefangen damit ich auch mal Musik studieren kann. Geige würde ich dir nicht empfehlen, denn man braucht sehr lange damit es schön klingt und wenn es nicht schön klingt macht es auch keinen spaß zu üben (Habe selber damit Erfahrungen gemacht)

    lg MaröÖön

  8. Nach oben   #8

    Dabei seit
    01/2008
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    52
    Hi ihr,
    Also ich bin mit 16 noch ein wenig zu Jung zum studiern, nehme aber Privatunterricht - Gitarre - und mein Lehrer will nun Musik studiern, er spielt Saxophon, Klavier, und Gitarre vllcht ist da ja was für dich dabei
    Ich wünsch dir auf jedenfall, wenn du mal soweit bist, viel Spass beim spielen des 2. Instruments, und viel Glück beim studiern

    Gruß

  9. Nach oben   #9

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Unterschleißheim
    Beiträge
    87
    Wenn du ein Stipendium für Klavier bekommen hast und die Cello gefält (ein sehr schönes Instrument) denke ich mal, dass du in richtung Klassik gehst.
    Dann wäre Cello als Zweitinstrument natürlich sehr gut geeignet. Hängt aber auch davon ab, ob du nun Musik an der Hochschule, am Konservatorium oder auch so an der Uni z.B. Musikpädagogik studieren möchtest.
    Aber für die Entscheidung welchen Studienweg du einschlagen willst, hast du ja noch etwas Zeit. Wichtig ist für dich wohl doch ehr das Zweitinstrument.
    Also Cello ist gut geeignet wenn du nur in Richtung Klassik gehen willst. Ansonsten ist natürlich sowohl Konzert- als auch E-Gitarre gut.
    Jazzrichtung, wenn du ein Blasinstrument erlernen willst würde ich zu Klarinette bzw. Sax raten.
    Denk einfach mal nach wofür du es, auch ausserhalb des Studiums verwenden willst.
    Sollte dir schon ein konkreter Studiengang vorschweben, hängt es natürlich auch davon ab, welche Instrumente zugelassen sind fals du sie dann für Prüfungen brauchst. Ich mußte z.B. im Studium Klavier nehmen, da mein eigendliches Instrument E-Bass für die Zwiischenprüfung nicht zugelassen war.
    Viel Glück bei der "richtigen" Wahl.
    Gruß von toni maroni

  10. Nach oben   #10

    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    7
    Hast du schon mal über Blasinstrumente nachgedacht?
    KLarinette, Saxofon oder Oboe ist sicher ein gutes Instrument für dich, Fagott ist ziemlich kompliziert.

    Ansonsten denke ich, dass Gesang auch ein Gedanke sein könnte, wenn du schon etwas singen kannst

  11. Nach oben   #11

    Dabei seit
    09/2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    5

    haii

    ich würd vorschlagen in richtung streichintrumente...
    am besten geige oder cello...diese ergänzen sich super zum klavier...
    mach ich auch ;-)

  12. Nach oben   #12
    Avatar von Positron
    Dabei seit
    09/2005
    Ort
    Anderswelt
    Beiträge
    36
    In Anbetracht dessen, dass eben diese Streichinstrumente ja wirklich viel und noch mal mehr Übung brauchen, um überhaupt gewollte Wirkung zu erzielen, sprich einen schönen Klang, würde ich - jetzt von einem rein logischen Standpunkt aus betrachtet, ich spiele kein Streichinstrument - dir raten, doch eher ein einfacheres Instrument oder eben Gesang zu erlernen, wenn das überhaupt in Frage kommt. Damit könntest du dich dann ja auch stärker aufs Klavier konzentrieren.
    Wenn dir das Cello natürlich am Herzen liegt, dann nimm es. Man sollte immer tun, was einem wichtig erscheint und glücklich macht. (Sofern es morallisch vertretbar ist.)

  13. Nach oben   #13

    Dabei seit
    04/2008
    Ort
    64720 Michelstadt
    Beiträge
    8
    So kompliziert ist Fagott nun auch wieder nicht! Auf jeden Fall weniger "kompliziert" als Geige. Ich habe Fagott mit 39 angefangen (vorher allerdings über 20 Jahre Geige). Fagott ist einfacher, wobei ein gutes Gehör natürlich beim Zusammenspiel sehr von Vorteil ist. Hier ist vor allem Atemtechnik gefragt, die Geschwindigkeit kommt durch Üben. Den Ton bestimmen die Klappen und nur in geringem Maß die Technik. Bei Geige musst Du ein sehr gutes Gehör und flinke Finger haben - da ist für einen Anfänger 15 Jahre schon recht "alt" - vor allem wenn die Absicht besteht, zu studieren. Entscheidend ist hier zum richtigen Spielen das Gehör.

    Grüße
    bassoon64720

  14. Nach oben   #14
    abgemeldet Avatar von Lord Abstellhak
    Dabei seit
    09/2007
    Beiträge
    277
    Zitat Zitat von Muckel Beitrag anzeigen
    Hallo...
    also ich bin 15 jahre alt und habe vor Musik zu studieren ! ich spiele seit 10 Jahren Klavier und habe seit diesem jahr einstipendium für meinen klavierunterricht bekommen !Ich möchte jetzt im Sommer ein 2. Instrument anfangen zu lernen, um Musik studieren zu können !Nur ich weiß nich genau, welches viellecht das richtige ist?Ich hab da so an Cello gedacht, das fand ich immer schon schön !
    kann mir jemand der sich auskennt viellecht helfen, und mir sagen, welches instrument am besten noch geeignet ist um Musik zu studieren?
    und wie ist es mit gesangsunterricht?
    wär nett wenn mir jemand meine fragen beantworten kann !

    Danke !
    Gesangsunterricht ist gar keine so schlechte Idee, aber von Cello würde ich dir abraten.
    Es dauert lang genug, bis du richtig intonierst, den Bogen gerade hälst und einen klaren unverwackelten Ton herausbringst.

    Gitarre als Zweitinstrument ist auch keine schlechte Idee, da musst du eben nur darauf achten, dass du sauber spielst, weil es sonst schnell zu gequietsche oder scheppern kommen kann.
    Ein Instrument wie Querflöte, oder Klarinette ist allerdings auch sehr schön, vielleicht hättest du auch Lust auf Saxophon.
    Aber Streichinstrumente würde ich für Studium sein lassen, die erforden längeres Üben, bis sie mal richtig laufen.
    Aber auch Gesang erfordert eine gute Intonation, also wenns was sein soll, was kurzfristig zumindest ein brauchbares Ergebnis bringt, dann ist eben Gitarre am besten.

    Zitat Zitat von Tritonus Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal über Blasinstrumente nachgedacht?
    KLarinette, Saxofon oder Oboe ist sicher ein gutes Instrument für dich, Fagott ist ziemlich kompliziert.
    Oboe ist ziemlich anstrengend. Da brauchst du auch Ausdauer für das Instrument.
    Und da schön zu intonieren ist auch nicht allzu leicht.
    Vor allem ist es auch nicht so vielseitig, wie beispielsweise eine Klarinette oder Saxofon

  15. Nach oben   #15

    Dabei seit
    10/2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    Hallo Muckel,

    und wofür hast Du Dich nun entschieden? Konnten denn die ganzen Vorschläge Dir weiterhelfen? Bin wirklich neugierig was Du gewählt hast, ich hoffe Cello! Habe zwar gar keine Ahnung davon, aber ich bin überzeugt davon, dass man seine Neigung nachgehen muß. Wenn es im Ohr für einem nicht schön klingt, macht das Üben keinen Spaß. Habe seit 5 Jahren ein Keyboard rumstehen, rühr es so gut wie gar nicht an, weil mir der Klang einfach nicht gefällt, obwohl es für mich das einfachste wäre es zu spielen!

    Bitte um Antwort und ob Du zufrieden bist mit Deiner Wahl!

    Schamanin

  16. Nach oben   #16

    Dabei seit
    02/2008
    Beiträge
    3
    Würde mich auf jeden Fall auch mal interessieren!
    Ich selber habe nämlich genau das gleiche Problem, bin auch 15, spiele auch nur Klavier, und singe seit einigen jahren.. Es ist interessant, dass zu lesen.. Also, frue mich auf deine Antwort!

  17. Nach oben   #17

    Dabei seit
    01/2009
    Beiträge
    3
    ich habe ein etwa anderes problem ich wollte wissen ob ihr denkt das querflöte und klarinette von der atemtechnik passen und ob man fürs musikstudium unbedingt klavier spielen können muss ?

    lg maike

  18. Nach oben   #18
    abgemeldet Avatar von Lord Abstellhak
    Dabei seit
    09/2007
    Beiträge
    277
    Nicht in allen Fächern, aber in vielen muss man Klavier spielen können. Aber da wird nicht verlangt, dass du virtuose Stücke spielst, sondern ein solides Stück, dass zeigt, dass du was kannst.

    Aber viel wichtiger ist, dass man ein gutes Gehör und gute theoretische Kentnisse hat.

  19. Nach oben   #19

    Dabei seit
    01/2009
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Lord Abstellhak Beitrag anzeigen
    Nicht in allen Fächern, aber in vielen muss man Klavier spielen können. Aber da wird nicht verlangt, dass du virtuose Stücke spielst, sondern ein solides Stück, dass zeigt, dass du was kannst.

    Aber viel wichtiger ist, dass man ein gutes Gehör und gute theoretische Kentnisse hat.
    ok also solte mann schon ein bisschen klavie rkönnen und kann halt andere 2 instrumente ham


Ähnliche Themen

  1. Welche Bücher lest ihr?
    Von Väthischist im Forum Allgemeines & Gequassel
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 16:34
  2. Welches DJ Mischpult?
    Von MC Downlow im Forum Equipment, PA & Bühnentechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 21:51
  3. Welches Mischpult?
    Von NikSD im Forum Equipment, PA & Bühnentechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 09:47

Lesezeichen für Welches 2. Instrument?

Lesezeichen