MUSIC STORE Basiswissen

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Growling lernen

  1. #1

    Growling lernen

    Hallo,
    Ich bin schon seit längerem der Leadgrunzer einer Death Metal Band, aber ich bin noch nicht sooo gut wie zB der von Amon Amarth... Kann man im Growling besser werden (also Training), wird das nur mit dem steigenden Alter besser (ich bin 17) oder ist das angeboren?
    Ich hoffe mal auf gescheihte Antworten,
    Fuki

  2. Nach oben    #2
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2006
    Beiträge
    304
    Servus,


    http://de.wikipedia.org/wiki/Growling

    Wenn ich maich daran halte, was dort steht, dann würde ich mal sagen, dass das zum Stück weit Veranlagung ist, da nicht jeder Mensch gleich tief singen kann. Vielelicht nutzt da eine professionelle Gesngsausbildung etwas (oder Du versuchst es mit viel viel Alokohol.. , so, habe ich zumindest mal ein Experiment gestartet,..würde das aber nicht allzu oft machen)

    ´MFG


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    08/2007
    Ort
    Hillscheid
    Alter
    24
    Beiträge
    11

    Chesters Technik

    Habe dazu auch eine Frage...

    Was ist mit den Passagen von vielen Linkin Park Liedern, in denen Chester nicht singt sondern richtig brüllt (z.B. SHOUT UP! in One step Closer).

    Brüllt Chester sich da echt die Lunge aus dem Leib oder ist das irgendwie nur getrickst z.B. einfach so getan als würde er Schreien und der Gesang wird einfach viel lauter gestellt?

    Wenn jemand mehr weiß, oder glaubt, wärs echt super eine Antwort zu geben.

    Danke

  4. Nach oben    #4
    abgemeldet Avatar von Lord Abstellhak
    Dabei seit
    09/2007
    Beiträge
    276
    Ich kenn das Lied nicht, aber Schreien ist auch ne Gesangstechnik (im Metal auch "Growlen" genannt). Ich kann dir jetz nich sagen inwiefern der das kann, oder ob das getrickst ist, aber grundsätzlich ist das möglich relativ laut ohne allzugroße Belastung zu schreien.

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    11/2007
    Alter
    29
    Beiträge
    27
    schreien ist ja eher screamen, growlen ist ganz tiefer Gesang.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gutturaler_Gesang

  6. Nach oben    #6

    Dabei seit
    01/2008
    Ort
    Andernach
    Alter
    24
    Beiträge
    1

    Growling lernen

    Also ich muss sagen ich hab mit dem Growling angefangen als ich 12 hab es zwa nicht regelmäßig gemacht aber seit einem Jahr regelmäßig und ich muss sagen seit dem ich 14 wurde wa die stimme schon schön tief...also würde ich sagen man kann es sich selbst antrainieren.

  7. Nach oben    #7
    abgemeldet
    Dabei seit
    09/2007
    Beiträge
    69
    Was ist denn so toll dran, beim singen zu kotzen. Außerdem wird's mittlerweile echt langweilig weil's jeder macht. Modeerscheinung.
    Atze

  8. Nach oben    #8

    Dabei seit
    08/2008
    Ort
    BW
    Alter
    25
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von atze Beitrag anzeigen
    Was ist denn so toll dran, beim singen zu kotzen. Außerdem wird's mittlerweile echt langweilig weil's jeder macht. Modeerscheinung.
    Atze
    Growling ist eine Gesangstechnik wie jede andere auch und Geschmäcker sind verschieden. Ich könnte mich genauso gut darüber aufregen, was dieser dämliche Sprechgesang beim Rap darstellen soll (nur als Beispiel). Also unterlasse bitte diverse Aussagen, es sagt auch niemand hier etwas gegen deine Interessen.

    Zum eigentlichen Thema:
    Ich fungiere in nächster Zeit in einer Grindcore/Thrash/Death Metal Band als Growler und habe noch viel zu übern, habe aber einen Vorteil durch meine ziemlich tiefe Stimme

  9. Nach oben    #9

    Dabei seit
    07/2008
    Alter
    30
    Beiträge
    33
    Ich bin da leider nicht so gut bei...klingt immer, als würde ich das Maul nicht aufkriegen ...

    Ich muss zum Growlen zwei drei Bier trinken, dann geht´s, wieso auch immer.

    Ich bin ehr in der "Kreator"-Schrei Ecke... Dafür kann ich das ganz gut...Aber das Growlen will ich auch noch lernen...

  10. Nach oben    #10
    Avatar von Cyrus
    Dabei seit
    02/2007
    Alter
    29
    Beiträge
    41
    Eigentlich mag ich Growling, aber langsam wird das zu viel benutzt. Bei den meisten großen Bands die growling benutzen, können die Sänger auch normal recht gut singen. Ich finde es traurig, dass die meisten nur noch Growlen wollen, ich würde lieber richtig singen können.

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    09/2008
    Ort
    Tübingen
    Alter
    24
    Beiträge
    15
    Growlen und Shouten/Screamen sind zwei grundverschiedene Dinge, aber bei beiden hat die Technik nur wenig Einfluss auf den Klang, sie hilft viel mehr dabei, dass die Stimme nicht kaputt geht. Um sich Growlen anzuhören war Amon Amarth wohl das richtige Stichwort, wer mal einen wahnsinnig geilen Screi vergleichen möchte, greift am besten auf Slayer's 'Angel Of Death' zurück.
    Der Typ von Linkin Park schret einfach ganz normal wie es hunderte Sänger tun (im fast gesamten 80's Heavy Metal Bereich...Dickinson, Dio, Harlford, Eric Adams uvm.) wobei er eben auch Gesangstechnik anwendet. Das Stimmband wirkt sich glaube ich nur auf den Klang aus.

  12. Nach oben    #12

    Dabei seit
    11/2008
    Alter
    25
    Beiträge
    2
    Ich hab mich in diesem Forum jetzt lediglich angemeldet, da mich die Aussage "Growlen = Modeerscheinung" dermaßen angepisst hast. Wer diese Aussage trifft hat nicht im geringsten eine Ahnung was hinter der Musik "Metal" eigentlich steht. Gegrowlt, bzw. Gegrunzt, wurde schon vor 24 Jahren siehe "Obituary" (damalas "Xecutioner"); nur weil jetzt MTV Produzenten und sonstige Clowns auf die Idee kommen dies Kommerzieller denn je zu vermarkten heißt es nicht, dass es erst jetzt entstanden ist. Im Moment machen es vielleicht viele Bands in abgeschwächterer Form, da sich momentan Profit daraus schlagen lässt, aber der Ursprung ist ein ganz anderer. Es gibt schon seit ewigkeiten extrem viele Bands die diesen Gesangsstil benützen aber diese kennt kein Schwein, da sie nicht auf MTV oder VIVA laufen, da sie zu brutal sind. Dies wirft allerdings auch ein schlechtes Licht auf die Szene, da Gruppen wie Linkin Park etc. auch überhaupt nichts mit der Szene zu tun haben, sondern den eigentlich tiefen, kompromisslosen und aggresiven Stil mit HipHop vermischen.

  13. Nach oben    #13

    Dabei seit
    12/2008
    Alter
    26
    Beiträge
    1

    Growling lernen

    Das Wichtigste dabei ist auch, aus dem Bauch heraus zu singen.
    Gut ich kann das selber nicht, aber es belastet zumindest für den Anfänger die Stimmbänder wesentlich weniger, wenn du deinen Bauch beim Singen anspannst und dich hinstellst.
    Trinke keinen Orangensaft, nur Bier, das ist Öl für ne gute Growlerstimme
    Ne natürlich nicht, aber kein O-Saft, das verätzt die Stimmbänder, weil im Endeffekt du mit Growling deine Stimmbänder aufreißt.
    Du musst deinen Körper auch anspannen, es bringt dir nichts, wenn deine Stimme keinen Widerstand hat. Beim Growlen verwendest du deinen ganzen Körper als Resonanzkörper, vor allem Bauch und Hals, also muss da alles schön sitzen und steif bleiben. Auch Atemtechnik nicht vergessen, Growling und seine bösen Brüder erfordern viel mehr Luft als normales Singen, also solltest du dir vielleicht ein paar Tips von Gesangsleuten holen.

    Ansonten, wer mal mit In Flames anfängt, hört mit Corpsegrinder auf

    Hoffe, ich konnte dir helfen

    Gruß

  14. Nach oben    #14

    Dabei seit
    12/2010
    Alter
    26
    Beiträge
    4
    Soweit ich weiß, soll die DVDs The Zen of Screaming von Melissa Cross sehr hilfreich sein; selbst habe ich es noch nicht ausprobiert, weil ich mich erstmal auf den 'normalen' Gesang noch konzentrieren will, aber vielleicht hilft es ja manch anderen weiter. (:

    Von den meisten Tutorials, die man einfach so im Internet findet, würde ich aber eher abraten, wenn man nicht intuitiv seine Stütze richtig benutzen kann, die passende Atmung noch nicht da ist, etc.. Und bzgl. des Biers; das soll alles andere als förderlich dafür sein. Normales Mineralwasser tut es doch auch. ^_^

  15. Nach oben    #15
    Zitat Zitat von biff-byford Beitrag anzeigen
    aber bei beiden hat die Technik nur wenig Einfluss auf den Klang
    Kommt auf die Technik an. So eifach kann man das nicht sagen das die Technik nur wenig Einfluss auf den Klang hatt, zum beispiel mach mal beim growlen den mund auf hasse direkt nen anderen klang.

  16. Nach oben    #16
    Premium-Mitglied Avatar von Hope
    Dabei seit
    04/2011
    Ort
    Inne Pfalz
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von Blodkult Beitrag anzeigen
    Ich hab mich in diesem Forum jetzt lediglich angemeldet, da mich die Aussage "Growlen = Modeerscheinung" dermaßen angepisst hast. Wer diese Aussage trifft hat nicht im geringsten eine Ahnung was hinter der Musik "Metal" eigentlich steht...
    Natürlich gibt es diese Art des (nicht)Singens schon sehr lange. Es hat auch keiner behauptet das es nun eben erst erfunden wurde. Die Aussage das es ne Modeerscheinung ist stimmt aber insofern, da dies nur beinhalted, das plötzlich sehr viele Menschen diese Art des... ( mir sträubt sich die Tastatur ) Gesangs benutzen. Es gab eine zeit da waren klassische Stimmen bevorzugt.. grade so in den 80er Jahren gabs da viele Bands. Es gab ma ne Modewelle in der jede neue Band ne "klassisch ausgebildete" Sängerin haben wollte, was natürlich nur wenige wirklich können und im Moment ist es eben angesagt ins Mic zu kotzen.. wems gefällt. Der darf damit glücklich werden.

    Wird sich auch wieder legen und deine Helden von damals sind dann wieder nicht in ganz so schlechter Gesellschaft

    Bin ma aufs nächste gespannt.. Gesangstechnisch hamse ja nun echt viel durch, ob der nächste Trend hin zu vollkommen enharmonischem Gesang geht ? Also absichtlich am Ton voebei *g* das Gabs glaub so noch nicht. Wenigstens.. nicht gewollt hehe

  17. Nach oben    #17

    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Gelsenkirchem
    Beiträge
    5

    Growling lernen

    Zitat Zitat von Cyrus Beitrag anzeigen
    Eigentlich mag ich Growling, aber langsam wird das zu viel benutzt. Bei den meisten großen Bands die growling benutzen, können die Sänger auch normal recht gut singen. Ich finde es traurig, dass die meisten nur noch Growlen wollen, ich würde lieber richtig singen können.
    Also es ist Zum Großteil eine entweder oder sache .
    also ich zum beispiel habe damals schon in einer band gesungen in dem stil von The all american rejects und Three days grace .
    wo es dann aber zu den Covern ging von A day to remember wo der sänger sehr harte growls verwendet hat , diese habe ich mir dieses auch angelernt .
    allerdings habe ich mich so drauf versteift das es mir jetz RICHTIG schwerfällt wieder clean (normal ) zu singen .
    deswegen respektiere ich immer wieder metalcore bands wo der frontmann sowohl den gutturalen gesang als auch Die Clean Voice verwendet .
    bestes bsp All that remains - This calling oder Not Alone

    Zum Growlen
    Es ist möglich sich es anzutrainieren .
    ich habs richtig intensiv gelernt und das auch mit erfolg .
    Also eine übung die ich persönlich bevorzuge ist es den kopf in richtung brust (also als würd mann versteift auf den boden gucken) zu strecken , aufstehen und den bauch anspannen und dann tief sprechen und dann immer versuchen dabei luft auszustoßen.
    du wirst merken wenn du den kopf hebs wird auch der tohn heller .
    mann kann es beim growlen so sehen je kompremierter die luft ist die ausgestossen wird desto dunkler erscheint sie .
    machst du zum beispiel den mund auf dabei wird der ton hoch wo mann dann auch schon beim screamen währen .
    aber das ist ja nen anderes thema

    Hoff ich konnt dir weiterhelfen

  18. Nach oben    #18
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    710
    Danke
    7
    Sehr beeindruckend beim sog. "gutturalen" Gesang sind z. B. 2 Frauen.

    1 x Angela Gussow von Arch Enemy oder auch die Sängerin der tschechischen Band Stigma, die 2. ist schon ziemlich brutal.

    Bei YT gibt es auch ein Video, wo Angela Gussow mit ihrer "Gesangslehrerin" zu sehen ist

  19. Nach oben    #19

    Dabei seit
    12/2009
    Ort
    Im Gebirge :D
    Alter
    25
    Beiträge
    13

    Hell und rau

    Ist wohl nicht wirklich growling aber ich denke das passt mit hier rein:

    Mich interessiert wie manche Sänger es schaffen sehr hoch zu singen und dabei (fließend) von einem klaren zu einem rauen Klang zu wechseln.
    Ich habe das auf verschiedene Weisen probiert und entweder baut sich ein enormer Druck in mir auf oder ich singe eher wie der Vokalist einer Rechtsrockband (was nicht mein Ziel ist).

    Kann mir da einer weiterhelfen? Gibts da Lernmethoden?

    Als bekanntes Beispiel würde ich mal ICS Vortex nehmen (Dimmu Borgir - Progenies ... )
    http://www.youtube.com/watch?v=h_mki5EWXNQ 2:50 min

    Wenn ich einmal dabei bin: Ist solch eine Gesangstechnik auch mit der Kopfstimme zu machen?

    Danke

  20. Nach oben    #20
    Premium-Mitglied Avatar von Hope
    Dabei seit
    04/2011
    Ort
    Inne Pfalz
    Beiträge
    158

    Growling lernen

    Also tips kann ich dir nicht geben.. ausser zu einem Punkt.

    Mit der Kopfstimme geht das nicht. Würde ich jetzt als nicht Fachman sagen.
    Und zwar anatomisch gesehen unmöglich, da du beim Growlen im grunde die kompletten Stimmbänder nutzt.. bei der Kopfsstimme aber nur noch die Stimmbandränder ohne Beteiligung von Muskel und Ligament.
    Dürfte schwer sein damit Tiefe Töne hinzubekommen
    Gitarrenuntericht in Kaiserslautern
    http://www.x-saiting.de/

  21. Nach oben    #21
    Avatar von Marlini
    Dabei seit
    05/2017
    Ort
    Köln
    Alter
    24
    Beiträge
    3
    Hallo zusammen,
    mein Bruder spielt in ner Hardcoreband, also auch wirklich was mit Metal zu tun, aber naja...
    Ich weiß aber von ihm das es ziemlich wichtig ist die Atmung gut zu kontrollieren.
    Google mal den Begriff Atemstütze. Das ist eine Technik, die dir hilft den Ton Powervoll rauszubringen ohne dabei zu viel anzustrengen.
    Wenn du mal ein wenig "mom mom mom" vor dich hersummst quasi, dann kommst du im Normalfall irgendwann auf deinen Grundton. Der kann nicht tiefer werden. Egal wie viel du übst.
    Die Stimmfarbe ist halt einfach angeboren.

    Atemstütze hilft dir schon viel weiter !

  22. Nach oben    #22

    Dabei seit
    11/2017
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8
    Dimmu Borgir: Er singt in der sogenannten Mischstimme - darin mixt man Elemente der Bruststimme (Spannung auf den Stimmlippen) mit Elementen der Kopfstimme (Leichtigkeit, Stimme loslassen). Auch der Sänger von Linkin Park singt in der Mischstimme.

    Bei Dimmu Borgir hört man in Progenies Of The Great Apocalypse sehr gut wie leicht er seine Stimme einsetzt. Das ist eine gemütliche Lautstärke, ganz weit von seiner gesunden Grenze entfernt.

    Und beide setzen als Techniken sowohl "Vocal Fry" als auch "Twang" ein. Zu beiden Techniken findet ihr Videos auf YouTube. Für die Grundlagen braucht ihr nicht zwingend Tutorials von Rockern, ich empfehle dafür unter anderem Justin aus New York, auch wenn er übelst nach Pop und Mainstream aussieht. Er erklärt die Techniken sehr einleuchtend und macht in jedem Video Übungen zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=WVEDc466XvI

    Wer etwas mehr investieren will/kann und sowieso auch mit bestimmten Clear Voice Passagen kämpft, kann ich Gesangsunterricht empfehlen. Nicht-klassisch, aber es dürfen sogar Lehrer sein die (auch) Folk, Pop, Soul o.ä. unterrichten. Die meisten Lehrer sind nicht so festgelegt auf ein Gebiet. Hauptsache sie sind offen für rockigen Gesang und arbeiten mit der Mischstimme, sowie Techniken wie Twang und Vocal Fry. Damit habt ihr die Grundlagen.

    Wenn man dann tiefer in die Sondertechniken einsteigen will:

    Für Hamburg könnte ich einen Hardcore-Sänger und Gesangslehrer empfehlen, der die Techniken vermittelt kann. Ansonsten bieten einige Screaming Coaches auch OnlineTutorials oder Stunden via Skype an. :-)

    "The Zen of Screaming" von Melissa Cross ist tatsächlich hilfreich für einen Überblick, reicht aber nicht aus um sich die Techniken richtig anzueignen, weil leider viele Details fehlen.

  23. Nach oben    #23
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    241
    Danke
    6
    Manche Leute haben anscheinend Freude daran, zehn Jahre alte Threads auszugraben, in denen vor sechs Jahren zuletzt ein Beitrage geschrieben wurde.

    Bitte, bevor Ihr eine Antwort schreibt, schaut Euch doch an, von wann die Frage ist. Zehn Jahre alte Fragen sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit längst obsolet.

    Gruß
    Ted

  24. Nach oben    #24

    Dabei seit
    11/2017
    Ort
    Lüneburg
    Alter
    37
    Beiträge
    8
    Hi Ted,

    *lach* Guter Punkt! Ich hab nur gesehen, dass das Thema relativ weit oben war im Forum.
    Letztendlich sind die Antworten aber ja nicht nur für den Fragesteller interessant, sondern zuweilen auch für "stumme Mitleser". Und das hier ist auch bestimmt ne Frage, die immer mal wieder gestellt wird.

    Wenn dir solche reanimierten uralten Zobithemen so richtig auf den Keks gehen gehen, könntest du die Forenbetreiber bitten solche Threads irgendwann zu schließen. ;-)


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Klavierspielen lernen
    Von SinIsNear01 im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.08.2016, 04:40
  2. Singen lernen
    Von Jessilein007 im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 09:07
  3. Schlagzeugspielen lernen
    Von Sunny im Forum Schlagzeuge / Drums / Perkussions
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 14:00
  4. Schreien lernen
    Von JigJag im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 21:05
  5. Stenographie lernen
    Von YellowSocks im Forum Allgemeines & Gequassel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 14:36

Lesezeichen für Growling lernen

Lesezeichen