MUSIC STORE Native Instruments

+ Auf Inserat antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: "Produzent" gesucht

  1. #1
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2010
    Ort
    Bad Pyrmont
    Alter
    65
    Beiträge
    384
    Danke
    5

    "Produzent" gesucht

    Ich suche jemand, der einen meiner Songs (Classic Rock) so mischt, dass er mit verschiedenen Kopfhörern und über HiFi-Anlage einigermaßen vernünftig klingt. Und mir anhand dieses Mixes konkrete Tipps gibt, wie ich das mit *** möglichst einfachen Mitteln *** selbst hinbekomme (EQ, Lautstärkenverhältnisse zwischen den Tracks, Kompressor).

    Allerdings sind meine Erfahrungen mit Hobby-Produzenten bislang nicht so großartig. Zwei haben gleich gepasst bzw. nie wieder von sich hören lassen (das ist soweit okay), einer hat einen Mix erzeugt, der noch deutlich übler war als meine eigenen versuche. Deshalb möchte ich kein Geld versprechen für ein vielleicht enttäuschendes Ergebnis. Eine Bezahlung würde ich daher gern davon abhängig machen, dass das Ergebnis brauchbar ist (d.h. die Songs auch auf HiFi-Anlagen okay klingen) und ich - wie oben erwähnt - eine Art Anleitung für mich bekomme.

    Meinen eigenen Mix zum Vergleich, die einzelnen unbearbeiteten Tracks, eine Beschreibung, wie ich selbst vorgehe, sowie meine Fragen habe ich auf einer HTML-Seite zusammengestellt. Es wäre schön, wenn sich jemand findet, der aus meinem Material mehr herausholen kann.

    Rückfragen bitte per PN oder Mail

    http://bernd-harmsen.com/austausch/fool.htm

    Kontakt: Auf Inserat antworten | Private Nachricht

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    516
    Danke
    16
    Zitat Zitat von texter-bernd Beitrag anzeigen
    Und mir anhand dieses Mixes konkrete Tipps gibt, wie ich das mit *** möglichst einfachen Mitteln *** selbst hinbekomme (EQ, Lautstärkenverhältnisse zwischen den Tracks, Kompressor).
    Hab ich nicht so ganz verstanden, möchtest du also sowas wie einen Workshop buchen?

    Zitat Zitat von texter-bernd Beitrag anzeigen
    Allerdings sind meine Erfahrungen mit Hobby-Produzenten bislang nicht so großartig. Zwei haben gleich gepasst bzw. nie wieder von sich hören lassen (das ist soweit okay), einer hat einen Mix erzeugt, der noch deutlich übler war als meine eigenen versuche. Deshalb möchte ich kein Geld versprechen für ein vielleicht enttäuschendes Ergebnis.
    Du wirst ganz sicher keinen Studioprofi finden, der deine Musik anständig mastert und sich dann danach bezahlen lässt, so wie dir dann das Ergebnis zusagt. Das wäre ja genau so absurd, als wenn du in einem guten Restaurant deine Entlohnung in Abhängigkeit davon machst, wie dir das Essen geschmeckt hat.
    Wo gibts denn sowas?
    Zitat Zitat von texter-bernd Beitrag anzeigen
    Meinen eigenen Mix zum Vergleich, die einzelnen unbearbeiteten Tracks, eine Beschreibung, wie ich selbst vorgehe, sowie meine Fragen habe ich auf einer HTML-Seite zusammengestellt. Es wäre schön, wenn sich jemand findet, der aus meinem Material mehr herausholen kann.
    Einen Profi wirst du jedenfalls auf diese Weise ganz sicher nicht finden, denn der macht das als Job, um Geld zu verdienen.
    Du solltest dich besser dafür in einem Workshop für Mastering anmelden und diesen besuchen, das wird dann sicher auch billiger.

    fix it in the mix

  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    260
    Danke
    6
    Tag,

    da hat Moogman recht. Ein Profistudio/-Mixter/-Mastering-Engineer wird seine Zeit, Strom, HDD-Kapazität nicht gegen "eventuelle" Bezahlung einsetzen.

    Dazu kommt
    Zitat Zitat von texter-bernd Beitrag anzeigen
    und ich - wie oben erwähnt - eine Art Anleitung für mich bekomme.
    Das wird ein Profi ebenfalls nicht tun. Profis leben davon ihre Arbeit zu machen und werden keine Anleitungen verschicken, wie man sie arbeitslos macht. Außerdem gibt es eine solche Anleitung alleine schon deswegen nicht, weil es beim Mastering immer auf das individuelle Ausgangsmaterial ankommt. Jedes Musikstück, jede Aufnahme, sogar jeder Sound will anders behandelt werden.

    Auch ich empfehle Dir, entweder richtig Geld für einen Profi in die Hand zu nehmen oder einen Workshop zu buchen. Z. B. auf udemy.com gibt es wirklich gute Lehrvideos, da findes Du bestimmt etwas (und die haben oft Aktionen, bei denen Du einen mehrstündigen Kurs für unter 15 € buchen kannst). Du kannst auch mal auf Youtube schauen, oft findet man dort für genau seine DAW Mixing-Und-Mastering-Videos.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg, egal, wofür Du Dich entscheidest.

    Gruß
    Ted

+ Auf Inserat antworten

Ähnliche Themen

  1. "Adresse" für Bewerbung als "Notensetzer"/"Nach Gehör Noten Ersteller"
    Von Musiker-Luks im Forum Musikbusiness & Musikerwissen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2015, 20:02
  2. "GroßstadtEngel feat.Paradies" mit dem Song "Einsamkeit" ! Eure Meinung?
    Von AME Records im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 19:29
  3. Covers u.a. von "folsom prison blues" & "stand by me" - eure meinung?
    Von Andi Haas im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 21:17
  4. mein Testbericht zum Korg "Kronos" im Vergleich zum Yamaha "Motif XF"
    Von Musiker Lanze im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 21:21
  5. Suche Produzent/Verlag für "A Million Miles Away"
    Von MaBo im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 18:17

Lesezeichen für "Produzent" gesucht

Lesezeichen