MUSIC STORE TC Electronic Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: neutrale Meinungen zu Keyboards

  1. #1
    Avatar von MusikZauber
    Dabei seit
    08/2017
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5

    neutrale Meinungen zu Keyboards

    Hallo zusammen,

    hab hier gesehen und gelesen, das es ziemlich viele anfragen nach E-Pianos gab und ich dachte mir, wir könnten ein Thema eröffnen der alle vergleicht? So könnten wir viele Fragen gleichzeitig beantworten und man auch speziellere Fragen besser erklären.
    Natürlich werden bestimmte Keyboards von Boards bevorzugt, aber das liegt meistens an dem nostalgischem Faktor oder man kennt nichts anderes! Jedenfalls würde ich mich auch darüber freuen, denn ich habe vielleicht vor für meine Tochter eins zu kaufen und wär über neutrale Meinungen sehr glücklich

    liebe Grüße!

  2. Nach oben    #2
    Hallo MusikZauber,
    einen wirklich schönen Benutzernamen hast du dir da ausgesucht. Zauberst du den wirklich Musik? Spaß beiseite. Ich versuch dir mal bei deinem Problemchen zu helfen, dafür sind wir hier im Forum schließlich da.
    Finde es eine sehr gut Idee, einen ganzen Thread für die E-Pianos aufzumachen. Es gibt da nämlich wirklich so viele verschiedene Modelle, da kann man leicht dern Überblick verlieren. Ich spiele leidenschaftlich Klavier, deswegen ist meine Meinung wahrscheinlich nicht ganz neutral.
    Ich hab mein E-Piano von: http://www.casio-music.com/de/keyboards/.
    Finde das Preis-Leistungs-Verhältnis echt gut und auch die Lieferung ging schnell und gut über die Bühne.

    Hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

    Grüße


  3. Nach oben    #3
    Hallo zusammen,
    ich bin auch auf der Suche nach einem E-Piano. Finde es also echt super, dass du diesen Thread auf gemacht hast. Hab mir auch schon mal die Website von casio-music angeschaut. Da sind wirklich gute Pianos dabei und für die Preise finde ich es voll in Ordnung. Hab da auf anderen Websiten weitaus teurere gesehen. Jetzt muss dafür erst mal sparen, denn für Weihnachten reicht es leider nicht mehr. Die ganzen Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde haben mich arm gemacht. Hab mir mein Traum E-Piano aber schon auf die Wunschliste geschrieben.

  4. Nach oben    #4
    Als Informationsquelle kann ich immer wieder nur auf thomann.de verweisen. Zum einen gibt's zu jedem Instrument Käuferbewertungen von Musizierenden, sowie Alternativangebote. Hier gibt es alles zu Tasteninstrumenten: https://www.thomann.de/de/tasteninst...abf8b1e2348bf9 . Suchen könnte man etwa nach Hersteller, Preisbereich, guter Bewertung.

    Zum anderen bietet thomann recht gute Online-Ratgeber, die helfen, Instrumente und eigene Bedürfnisse besser einzuschätzen: https://www.thomann.de/de/onlineexpe...ing=-relevance . Das kommt einer Übersicht nach Anliegen schon recht nahe, nicht nach Produkten.

    Zu vielen Instrumenten gibt es Testberichte. Und zur Not helfen die freundlichen Mitarbeiter am Telefon weiter.

    Zu manchen Instrumenten gibt es Hörbeispiele. Wo nicht, hilft youtube.de weiter. Und dann gibt es ja noch für jedes Instrument Spezialforen im Netz.

    Ich denke, wer ernsthaft sucht, wird hier klüger - auch mit unvollständigen Stichproben

  5. Nach oben    #5
    Avatar von MusikZauber
    Dabei seit
    08/2017
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5
    Hallo zusammen,
    finde es echt cool das ihr der selben Meinung seid wie ich. War also doch eine gute Entscheidung von mir so einen Thread aufzumachen.
    Habe für meine kleine Tochter jetzt ein E-Piano gekauft. Die Auswahl dafür ist ja wirklich überwältigend und auch auf was man da alles achten muss. Das war mir alles gar nicht so bewusst was es da alles für Unterschiede gibt.
    Letzten Endes hab ich dann eins von casio-music gekauft. @krista94 hat mich damit überzeugt und ich denke meine Tochter wird damit auch vollends zufrieden sein.

    Also danke für den Tipp!

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    743
    Danke
    7
    Willkommen im Forum

    relativ gut sind die Tests in der Tastenwelt.

    Echte E-Pianos sind ja definiert durch spezielle Klangerzeugung. Da gibt es nur wenige Hersteller wie Fender Rhodes Mark 7 oder Vintage Vibe 73 / 61 aktiv oder passiv.

    Hier werden sog Tines Klangstäbe über Gummihämmer angeschlagen & erzeugen diese typischen Sounds. Dann sind dort Tonabnehmer angebracht ähnlich wie bei E-Gitarren.

    Die Teile sind sehr empfindlich, müssen intoniert & gestimmt werden, dementsprechend teuer. So um die 6000 €.

    Viele Händler sind ja auch diesen Musikschulen angeschlossen & forcieren natürlich diese Marke mit Y.

    Sehr gut aber noch relativ unbekannt aus Italien denn Dexibell Italien von ehem. Mitarbeitern von Roland Italien. Das Werk ist geschlossen worden.

    Korg ist ok. Roland sehr gut mit einer computersimulierten Klangerzeugung statt Samples (sog. Supernatural Piano)

    In USA eher bekannt dann Kurzweil .

    Y. hat eine fast unüberschaubare Anzahl von Modellen vom P 45 bis hin zum Trans-Acoustic Hybrid Flügel, dann auch ganz nette Features beim CVP oder CLP Modell mit etlichen Styles-Rhythmen.

    Casio hat auch gute Modelle wie GP 500, zusammen mit Bechstein entwickelt. Blüthner Leipzig noch made in Germany wie E-Klavier 3 mit auch für Linkshänder umkehrbaren Tasten über einen Schalter, so dass die höhen Töne dann links liegen

  7. Nach oben    #7
    Gute Morgen allerseits,

    mein erster Beitrag: Ich schreibe einfach mal, was ich zu diesem Thema denke.

    Zum Glück ist es heuzutage ziemlich einfach, ein gutes E-Piano für vergleichsweise wenig Geld zu bekommen.
    Es macht auch bestimmt Spaß, die ganzen Testberichte und das Werbematerial der verschiedenen Hersteller zu lesen.

    ABER: Das richtige Piano für sich selbst zu finden, funktioniert meiner Meinung nach ausschließlich über Ausprobieren.

    Wenn man die absolute Billig-Abteilung vermeidet, kann man ein E-Piano heute leicht dadurch auswählen, indem man sich dran setzt und spielt. Wenn sich das gut anhört und gut anfühlt(!), hat man sein Piano gefunden. (Vorausgesetzt, es übersteigt nicht den eigenen Etat.)

    Ich habe schon preiswerte Pianos gespielt, die ich sehr schön fand und teure, bei denen mir einfach der Anschlag und die Gewichtung der Tasten überhaupt nicht gefallen haben. Das ist leider oder zum Glück sehr individuell, sodass ein Testbericht dabei kaum hilft.

    Eine Ausnahme sind die rein technischen Werte. Wenn man also ein Piano mit Bluetooth-Anbindung sucht, kann man das auch dem jeweiligen Prospekt oder Testbericht erfahren.

    Ich selbst hatte in meinem Leben schon eine ganze Reihe von Pianos. Angefangen mit Yamahas CP30 und CP80 in den 80er Jahren. Im Vergleich dazu sind heutige E-Pianos absolut top - sogar die preiswerten.
    Irgendwann habe ich dann mein letztes Roland Piano abgegeben, weil ich festgestellt habe, dass ich doch meist an meinem Yamha MOXF sitze, wenn ich Klavier spielen will.

    Denn das ist ja heute auch noch eine Alternative. Eine gute Workstation mit einer 88er Hammertastatur ist oft qualitativ besser, als ein mittelprächtiges E-Piano. Beim Korg Kronos zum Beispiel sind die Piano-Samples so umfangreich und vor allem lang, dass sich viele "echte" E-Pianos dahinter verstecken müssen.

    Der langen Rede kurzer Sinn: Einfach kurz überlegen, was man mit dem Piano alles anstellen will und dann möglichst viele verschiedene ausprobieren. Zum Schluss nimmt man das, was einem selbst am meisten Spaß macht. Denn ohne den steht auch das teuerste Instrument letztlich nur in der Ecke.

  8. Nach oben    #8

    Dabei seit
    03/2018
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1
    Ich möchte jetzt gar nicht so viel schreiben, sondern einfach eine Seite empfehlen. Auf http://www.expertentesten.de/elektronik/keyboard-test/ werden Keyboards aufgelistet und nach gängigen Kriterien bewertet. Schau doch da mal vorbei und lies dir die Bewertungen durch.


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. iOS Apps für Live-Keyboards
    Von tobitotal im Forum Musik-Software / Programme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2018, 10:30
  2. Qualität von Yamaha-Keyboards
    Von Mendel im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 20:45
  3. Keyboards in der Pop/Rock-Musik - eine Emanzipationsgeschichte
    Von Ex-anona10 im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 23:56
  4. Restband sucht Keyboards und Percussion im Raum Dortmund
    Von mikiguitar im Forum Band sucht Musiker
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 15:53

Lesezeichen für neutrale Meinungen zu Keyboards

Lesezeichen