MUSIC STORE Basiswissen

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Eure Meinungen zu meiner Stimme?

  1. #1

    Eure Meinungen zu meiner Stimme?

    Hallo zusammen,

    ich singe leidenschaftlich gerne und habe vor ein paar Tagen mein Cover von „If I‘m lucky“ von Jason Derulo auf meinem YouTubekanal hochgeladen:

    https://youtu.be/bMb3btzG6MA

    Wie ist euer Feedback zu meiner Stimme? Über Meinungen darüber, was ich noch besser machen könnte, würde ich mich total freuen

  2. Nach oben    #2

    Schön:)

    Ich find deine Stimme an sich sehr schön & ich find auch, dass du den Rhythmus ganz gut hältst. Allerdings ist dein Video etwas "Langweilig", weil nichts "Passiert". Ist übrigens auch mein Problem, ich cover nämlich auch Songs, hab allerdings auch das Problem mit dieser "Langeweile"
    Viel Glück dir
    Wär nett, wenn du bei mir auch mal vorbei schauen könntest Hab dich auf Youtube abonniert: Naemi Tabitha


  3. Nach oben    #3
    Danke Ja das ist das Problem.. Ich kann singen aber von Videos aufwendig und professionell drehen hab ich keine Ahnung

  4. Nach oben    #4
    Hallo RH,

    ich kenne den Song nicht, und deshalb kann es gut sein, dass Du ihn 1:1 singst ... und er dennoch an mehreren Stellen für mich unschön klingt.

    Deine stimmlichen Möglichkeiten höre ich, auch aus "Perfect". Hat 'was von Beyonce und co. Es macht sicher Sinn, Deine Stimme weiter zu entwickeln. Im Mix könnte sie für mich auch strahlender rüberkommen: Das Mikro dumpft ja ein bischen gegen das überstrahlende Piano an ; -)

    Dass in Videos viel passieren muss, ist für mich eine Seuche unserer Zeit: Bloß nicht zuhören, lieber gucken und ablenken lassen. Ich wurde am Radio groß, das war mein Ohr zur Welt. Deswegen konnte ich sogar in knisternder, kommender und gehender Kurzwelle Songs erhören ... Insofern: Mach' Dir über Videos keinen Kopf. Bring Deine Stimme und der Rest ist dann wie bei "The voice of ..." ;-)

    Grüße, Michael

    P.S.: Ich denke, langfristig sollte sich die Musik Dir anpassen (Deine Songs, die Dich präsentieren) und nicht Du Dich der Musik (nachsingen)
    ;-)

    P.S. P.S.: Ich höre gerade, Jason hat ja jede Menge Elektronik (Hall, Filter, Effekt, ...) in seine Stimme gemischt (Ich hoffe, er kann wirklich auch singen ...). Da gefällt mir Deine schon besser, ohne all das Zeugs. https://www.youtube.com/watch?v=MiAL5ezMS74

  5. Nach oben    #5
    Vielen Dank, Michael, für deinen Kommentar! Mich freut natürlich der Vergleich mit Beyonce und co. Mein Ziel ist es, dass niemand mehr ein Cover von mir nur wegen dem Video als langweilig ansieht, sondern sich viel mehr so sehr an der Musik selbst erfreut, dass es eigentlich kein gutes Video mehr braucht. Ich werde auf jeden Fall weiter an mir arbeiten und meine Aufnahmen und den Klang verbessern
    The Voice of Germany war tatsächlich auch mal eine Idee aber ich bin sehr schüchtern und das braucht wahrscheinlich noch etwas Zeit



    Zitat Zitat von MS-SPO Beitrag anzeigen
    Hallo RH,

    ich kenne den Song nicht, und deshalb kann es gut sein, dass Du ihn 1:1 singst ... und er dennoch an mehreren Stellen für mich unschön klingt.

    Deine stimmlichen Möglichkeiten höre ich, auch aus "Perfect". Hat 'was von Beyonce und co. Es macht sicher Sinn, Deine Stimme weiter zu entwickeln. Im Mix könnte sie für mich auch strahlender rüberkommen: Das Mikro dumpft ja ein bischen gegen das überstrahlende Piano an ; -)

    Dass in Videos viel passieren muss, ist für mich eine Seuche unserer Zeit: Bloß nicht zuhören, lieber gucken und ablenken lassen. Ich wurde am Radio groß, das war mein Ohr zur Welt. Deswegen konnte ich sogar in knisternder, kommender und gehender Kurzwelle Songs erhören ... Insofern: Mach' Dir über Videos keinen Kopf. Bring Deine Stimme und der Rest ist dann wie bei "The voice of ..." ;-)

    Grüße, Michael

    P.S.: Ich denke, langfristig sollte sich die Musik Dir anpassen (Deine Songs, die Dich präsentieren) und nicht Du Dich der Musik (nachsingen)
    ;-)

    P.S. P.S.: Ich höre gerade, Jason hat ja jede Menge Elektronik (Hall, Filter, Effekt, ...) in seine Stimme gemischt (Ich hoffe, er kann wirklich auch singen ...). Da gefällt mir Deine schon besser, ohne all das Zeugs. https://www.youtube.com/watch?v=MiAL5ezMS74

  6. Nach oben    #6
    Vielen Dank
    Zitat Zitat von RhythmHarmony Beitrag anzeigen
    Vielen Dank, Michael, für deinen Kommentar! Mich freut natürlich der Vergleich mit Beyonce und co.
    Ährensache

    Zitat Zitat von RhythmHarmony Beitrag anzeigen
    Mein Ziel ist es, dass niemand mehr ein Cover von mir nur wegen dem Video als langweilig ansieht, sondern sich viel mehr so sehr an der Musik selbst erfreut, dass es eigentlich kein gutes Video mehr braucht.
    Was spricht denn gegen reines Audio? Videos kann man notfalls auch mit ein paar Bildeinblendungen u.ä. aufpeppen.

    Zitat Zitat von RhythmHarmony Beitrag anzeigen
    Ich werde auf jeden Fall weiter an mir arbeiten und meine Aufnahmen und den Klang verbessern
    Richtig so, das Wichtigste zuerst.

    Wenn ich Arbeitsgruppen moderiere, frage ich manchmal ganz gerne: "Wir haben jetzt hier eine ganze Menge Dinge, die zu tun wären ... Wenn Sie aus irgendeinem Grund nur genau eine einzige Aufgabe wählen könnten ... Welche wäre das ?"

    Und dann löst sich oft der ganze Mengenspuk nach kurzem scharfen Nachdenken der Teilnehmer (w/m) in Luft auf

    Singst Du autodidaktisch, nimmst Du Gesangsunterricht oder machst Stimmbildung? (Hier war ja wenigstens eine Bildnerin unterwegs ...)

    Zitat Zitat von RhythmHarmony Beitrag anzeigen
    The Voice of Germany war tatsächlich auch mal eine Idee aber ich bin sehr schüchtern und das braucht wahrscheinlich noch etwas Zeit
    Kommt Zeit, kommt Rat. Es drängt ja Niemand. Je mehr Raum Deine Stimme im Laufe der Zeit einnehmen darf, desto eher wird Dir so etwas wie bei the voice passieren ... auch wenn's dann ganz woanders ist

    Ich finde, wer hörbar musiziert, zeigt eh schon viel Mut. Die eigene Musik gibt ja viel preis, sagt etwas über mich, bewegt, spricht an oder schreckt ab. Es ist etwas Persönliches von einer Persönlichkeit. Nur Mut, und hab' das eine oder andere Pokerface parat, für alle Fälle


    Grüße, Michael

  7. Nach oben    #7
    Zitat Zitat von MS-SPO Beitrag anzeigen
    Was spricht denn gegen reines Audio? Videos kann man notfalls auch mit ein paar Bildeinblendungen u.ä. aufpeppen.
    Das habe ich tatsächlich schon probiert. Vor ein paar Jahren, als ich die ersten Versuche auf meinem YouTube Kanal gestartet habe, habe ich reine Audios hochgeladen. Allerdings war da dann wieder das Problem, dass sich niemand lange mit der Musik beschäftigt hat und es vielen zu langweilig war :/

  8. Nach oben    #8
    Zitat Zitat von MS-SPO Beitrag anzeigen
    Singst Du autodidaktisch, nimmst Du Gesangsunterricht oder machst Stimmbildung?
    Ich nehme keinen Gesangsunterricht. Vor 2 Jahren hatte ich einmal 5 Gesangsstunden, es schadet sicher nicht, seine Stimme auszubilden und einige nützliche Techniken zu beherrschen. Eine Überlegung wäre es wert

  9. Nach oben    #9
    Zitat Zitat von RhythmHarmony Beitrag anzeigen
    Ich nehme keinen Gesangsunterricht. Vor 2 Jahren hatte ich einmal 5 Gesangsstunden, es schadet sicher nicht, seine Stimme auszubilden und einige nützliche Techniken zu beherrschen. Eine Überlegung wäre es wert
    Ja, da stimme ich Dir zu

    Man muss einfach einmal den vorher-nachher Unterschied erlebt haben, wenn man zuerst seine Körperhaltung lockert, dann Kiefer- und Mundbereich, danach die Bauchatmung stimuliert und sich abschließend einsingt. Was für ein Unterschied.

    Haltung: geht z.B. mit bestimmten Lockerungs- und Dehnübungen, Autogenem Training u.ä.
    Kiefer: Kaubewegungen + geschlossener Mund + hmmmmm (lange je Atemzug)
    Bauch: ausatmen bis zum Letzten, dabei schhh ssss ffff (mehrmals), dann Stoßatmen ss ss ss ss sch sch sch sch ff ff ff ff (mehrmals), dann ho ho ho ho u.ä. (Atempulse kommen dabei von Bauchdecke und damit Zwerchfell, nicht von den Lungen)
    Einsingen: Tonleitern leicht italienisch, Handkontrolle Schädeldecke (vibriert's?)

    Und danach kannst Du daran arbeiten, auch jeden Ton in jeder Lebenslage zu treffen ... was wird Dieter B. für strahlende Augen kriegen, denn Stimmgefühl hast Du ja. // Fand ich für mein Instrument zutreffend: Der Amateur übt so lange, bis er es kann ... der Profi so lange, bis er es nicht mehr falsch machen kann

    Grüße + viel Erfolg, Michael


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Typisches Honorar für Background-Gigs - eure Meinungen
    Von HonFu im Forum Musikbusiness & Musikerwissen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2014, 19:21
  2. Eure Meinungen!
    Von MaraWayne im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 22:32
  3. Bitte um Meinungen zu dieser Stimme!
    Von julian1 im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 11:39
  4. Ein Problem mit meiner Stimme [Stimme ist sehr weich]
    Von baumstamm im Forum Gesangstechnik / Singen lernen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 22:49
  5. Eure Meinung! - Einer meiner ersten Songs
    Von Maddification im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 20:20

Lesezeichen für Eure Meinungen zu meiner Stimme?

Lesezeichen