MUSIC STORE Gibson Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Patch-Kabel versaut Gigs, welche sind am "stabilsten"?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    237

    Patch-Kabel versaut Gigs, welche sind am "stabilsten"?

    https://www.thomann.de/de/sommer_cab...ommer_320070_0

    eigtl sehr qualitativ, hatte aber am ende scheinbar ein wackler auf meinem board..

    welche 20cm kabel oder generell empfehlt ihr? und wie testet ihr, wo genau der wackler her kommt? board komplett abbauen?
    messgerät für kabel, wann ja, welches?

    packe ich zu viel zeugs/kabel in meine pedaltrain tasche, so dass zu viel druck aufgebaut wird?

    jedenfalls kein bock, nochmal so was vorm gig zu erleben

    danke für tipps,

    maz

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    481
    Danke
    14
    ich habe immer genug Reservekabel dabei, wenn beim Soundcheck etwas zickt, kommts in die Tonne.
    Nutze für die Tretminen ausschließlich selbstgelötete Kabel mit hochwertigen Steckern, die mir ein Techniker nach Maß zusammenbruzelt.

    fix it in the mix

  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    696
    Danke
    7
    Sommer Cable ist eigentlich ok, sonst mal einschicken, da sind die kulant. Sonst immer schön wickeln & nicht knicken

    Kabeltester habe ich auch u. a. von Bell Audio

    Da kann man so ziemlich Alles testen. Speakon, XLR, Klinke, Miniklinke, RCA Cinch, MIDI usw

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    237
    https://www.thomann.de/de/millenium_...ester_223637_0

    sieht auch gut aus..
    aber wie teste ich damit kurze patch-kabel?
    mit den beiden "spannungs-stiften"?

    danke, maz

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    481
    Danke
    14
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    https://www.thomann.de/de/millenium_...ester_223637_0

    sieht auch gut aus..
    aber wie teste ich damit kurze patch-kabel?
    mit den beiden "spannungs-stiften"?

    danke, maz
    nimmste halt ein einfache Messgerät, geht ja auch mit jedem Multimeter.
    Meist sieht man ja schon was los ist, wenn man den Stücker öffnet, so kompliziert ist das nicht.
    fix it in the mix

  6. Nach oben    #6

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Moogman Beitrag anzeigen
    nimmste halt ein einfache Messgerät, geht ja auch mit jedem Multimeter.
    Meist sieht man ja schon was los ist, wenn man den Stücker öffnet, so kompliziert ist das nicht.
    kabel checken mit einem messgerät, ja
    aber buchsen checken, wie geht das?

  7. Nach oben    #7
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    481
    Danke
    14
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    kabel checken mit einem messgerät, ja
    aber buchsen checken, wie geht das?
    Probiere es aus, evtl. mit einem Kabel.
    Außerdem sieht man auch bei den Buchsen meistens sofort, ob die Kontakt haben oder nicht oder ob ein Kabel ab ist. Manchmal reicht schon ein Nachbiegen vom Kontaktblech. Einfach mal schnell Aufschrauben und reinschauen, das dauert 3 Minuten.
    fix it in the mix

  8. Nach oben    #8

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von Moogman Beitrag anzeigen
    Probiere es aus, evtl. mit einem Kabel.
    Außerdem sieht man auch bei den Buchsen meistens sofort, ob die Kontakt haben oder nicht oder ob ein Kabel ab ist. Manchmal reicht schon ein Nachbiegen vom Kontaktblech. Einfach mal schnell Aufschrauben und reinschauen, das dauert 3 Minuten.
    bei dem tech21 kann ich aufschrauben, sehe aber so gut wie nichts, da es unter der platine liegt.
    ich kann mit einer taschenlampe rein leuchten in die buchse, sehe aber nicht viel.

    wenn der ton ganz leise und dünn kommt, wofür würde das sprechen?
    audio signal weg oder evtl auch strom weg?

  9. Nach oben    #9
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    481
    Danke
    14
    wenn das so verbaut ist, dann machts natürlich so keinen Sinn. Kann dir da keinen Tip geben, da ich selbst von der Technik keine Ahnung habe und solche Dinge dann eher zur Reparatur weggebe.
    fix it in the mix

  10. Nach oben    #10
    Avatar von MainMan
    Dabei seit
    08/2017
    Ort
    Huddersfield
    Beiträge
    5
    Klinke mich hier einfach mal mit ein, hat jemand von euch Erfahrung mit diesen EBS Flat Patchkabeln? Halten die was aus?

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von MainMan Beitrag anzeigen
    Klinke mich hier einfach mal mit ein, hat jemand von euch Erfahrung mit diesen EBS Flat Patchkabeln? Halten die was aus?
    die sind super geil.
    bisher null probleme.
    preis ist nicht alles.

  12. Nach oben    #12
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    Dabei seit
    10/2015
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    78
    Danke
    2

    Klinkenstecker vor jeder Benutzung reinigen.

    Ernste Kontaktprobleme entstehen durch Staub, Schweiß und Hautfett an Kontaktflächen von Kabelsteckern. Beim Einstecken werden solche Verunreinigungen auch in Buchsen und Kupplungen verschleppt. Naturgemäß sind Klinkenstecker am meisten betroffen. Ich vermeide jeden Hautkontakt mit den Steckkontakten. Trotzdem hauche ich jeden vor neuer Benutzung an und wische ihn mit einem neuen, nicht imprägnierten Einmal-Kosmetiktuch ab. Solche Kosmetiktücher sind seit Jahrzehnten der Haupt-Verbrauchsartikel bei mir, noch vor Saiten, Plektren und Gitarrenkabeln. Gibt's günstig unter anderem bei Aldi http://www.discounter-preisvergleich...5-18-55-44.jpg

    Außerdem drehe ich jeden Klinkenstecker gleich nach dem Einstecken ein wenig hin und her, um etwaige hauchdünne Schichten von Korrosion zu durchbrechen. Die gibt es leider immer, und auch eine eventuelle Vergoldung ist irgendwann abgerieben.

  13. Nach oben    #13
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    481
    Danke
    14
    Zitat Zitat von capmaster Beitrag anzeigen
    Ich vermeide jeden Hautkontakt mit den Steckkontakten. Trotzdem hauche ich jeden vor neuer Benutzung an und wische ihn mit einem neuen, nicht imprägnierten Einmal-Kosmetiktuch ab.
    Außerdem drehe ich jeden Klinkenstecker gleich nach dem Einstecken ein wenig hin und her, um etwaige hauchdünne Schichten von Korrosion zu durchbrechen. Die gibt es leider immer, und auch eine eventuelle Vergoldung ist irgendwann abgerieben.
    Respekt!
    Dafür habe ich überhaupt keine Zeit.

    Bei mir gibt es keine Korrosion oder Kontaktprobleme, weil ich mein Equipment den ganze Tag nutze.
    Alleine die 6 Haupt-Patchbays werden mindestens 20 - 30 mal am Tag umgesteckt, da kann eigentlich nichts oxydieren.

    Alle paar Monate wird ein Tropfen WD-40 auf einen Stecker gesteckt und der wird ein paar mal eingesteckt und herausgezogen. Das dauert so eine gute halbe Stunde (für alle 480 Buchsen) und wirkt Wunder. Die Stecker rutschen dann viel leichter rein und raus und es schützt die abgenutzten Kontakte.
    Heute habe ich das große Modularsystem komplett entkabelt, da ein mehrtägiges Projekt heute abgeschlossen wurde, das waren mindesten 200 Strippen. Morgen wird das System für ein anderes Projekt wieder neu gepatcht.

    Das Equipment geht meist vom herumstehen kaputt, das ist wie ein altes Auto.

    fix it in the mix

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Instrumente/Plugins im Lied "Das rote Pferd"?
    Von Fiestaboy im Forum Musik-Software / Programme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2016, 21:44
  2. Besten VST Rock/Indie Drums gesucht, welche klingen "echt/voll"?
    Von mazemania im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2016, 06:58
  3. "Adresse" für Bewerbung als "Notensetzer"/"Nach Gehör Noten Ersteller"
    Von Musiker-Luks im Forum Musikbusiness & Musikerwissen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.01.2015, 20:02
  4. Hard Rock Band "Rustinal" aus München sucht Gigs auf Re-Gig Basis
    Von OYT im Forum Band/Musiker sucht Gigs/Produzenten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 21:07

Lesezeichen für Patch-Kabel versaut Gigs, welche sind am "stabilsten"?

Lesezeichen