MUSIC STORE Fame G400

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ich suche ein gutes E-Piano!

  1. #1

    Ich suche ein gutes E-Piano!

    Hallo,

    nach dem Verkauf meines Klavier suche ich ein gutes E-Piano. Leider kenne ich mich in diesem Bereich null aus. Habe auch schon recherchiert aber finde leider nichts aussagekräftiges.

    Auf was muss ich genau achten? Ich habe mich mit den Yamaha und Kawai Epianos mehr befasst, was ist der Unterschied zwischen den Yamaha YDP s und den CLP s? Ich habe mehrfach gehört dass die Tasten nach einer Weile klappern. Kann man da auf irgendwas achten beim Kauf? Was für eine Tastatur ist am besten. Irgendeine spezifische Kaufempfehlung?

    Ich habe ca. 10 Jahre Spielerfahrung und mein Budget ist 1500 €.
    Grosser Schnick Schnack muss nicht sein.

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen, da ich schon etwas länger suche mich aber einfach nicht entscheiden kann.

    Danke!

  2. Nach oben    #2

    Dabei seit
    07/2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4

    Entscheidungshilfe E-Piano

    Hallo,
    wenn Du irgendwie die Möglichkeit auch nur halbwegs in der Nähe hast kann ich Dir nur dringend empfehlen vor Ort bei einem Händler verschiedene Modelle kurz anzuspielen und dann die Favoriten auch nochmal mit "fordernden"/besonderen Stücken etwas intensiver zu testen, neben dem Klang muss ja vor allem auch das Spielgefühl passen und Spaß machen.
    Ich selbst mag Korg sehr gerne, vor allem das SV-1 macht als Vintage-Stagepiano schon was her wenn man die Richtung mag. Aber auch hier gilt, bitte selbst testen, es lohnen sich m.M. nach locker 200km Wegstrecke.


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    696
    Danke
    7
    Willkommen im Forum

    Ein echtes E-Piano ist sehr teuer & kommt von Fender Rhodes mit typischen, glockenartigen Klängen. Da sind Hämmer drin, die auf Metallplatten aufschlagen & diesen Sound erzeugen so ähnlich wie beim Xylophon.

    https://www.youtube.com/watch?v=VIAvOX1vtg8

    Dann gibt es Tonabnehmer wie bei E-Gitarren. Die elektrischen Klaviere haben aber auch Sounds von den Rhodes, Wurlitzer etc

    Du meinst Digitalklaviere bzw. Digitalpianos.

    Es gibt so viele Marken. Die Klaviaturen kommen meist von Fatar aus Italien, die sind recht gut.

    CLP Modelle sind teurer & umfangreicher ausgestattet. Allein Yamaha hat eine Vielzahl von Modellen. Kawai hat auch viele Modelle.

    Ich kann Dir in Bielefeld mal einige Modelle vorstellen.

    Das Korg SV 1 hat eine Vorstufenröhre, liegt aber über dem Budget so wie manch anderes Modell. Casio ist zu verachten mit neuen Modellen wie AP oder Celviano & gar nicht übel.

    Die Yamaha sind natürlich verbreiteter. Aus Italien Dexibell P 7, wenn Du auf ein Gestell verzichten kannst, dafür sind die Tastatur von Fatar besser als andere. Dazu gibt es eine X-Mure App für Styles, Rhythmen kostenlos.

    Die Polyphonie liegt mittlerweile bei 256 auch für komplexere Sounds, Saitenresonanzen sowie durch gute Chips auch recht echte Sounds mit längeren Samples oder auch Modelling-Verfahren.

    Kawai CN 37 hat im Tastenwelt Heft ganz gut abgeschnitten, mußt Du aber selbst probieren. Die meisten Klaviaturen haben auch 3 Sensoren, synthetisches Elfenbein mit Ivory-Ebony Touch usw.

  4. Nach oben    #4
    Hallo, vielen Dank schonmal für eure Antworten!
    Also ich will auf jeden Fall ein Piano dass aussieht wie ein Klavier. Pedale sollten verbaut sein. Also kein Stage Piano (nennt man das so?).

    Falls ich mich für ein Yamaha entscheide sollte es dann auf jeden Fall ein CLP sein?

    Zu einem Musikhaus gehe ich auf jeden Fall, nur ist es da so dass die meistens nur die neueren Modelle da haben. Bzgl. Yamaha überwiegend nur YDP Modelle.
    Und die neueren CLP Modelle sind dann doch über meinem Budget.
    Aber um mich entscheiden zu können welche Marke werde ich auf jeden Fall Mal Probespielen.

    Trotzdem brauche ich dann vielleicht ein paar Tipps zu Modellen, da es die meisten warsch gar nicht gibt im Musikhaus?

    Danke schon mal.

    PS: das Kawai CN 37 werde ich mir auf jeden Fall Mal anschauen danke!

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    696
    Danke
    7
    in der Tastenwelt Zeitschrift unterscheidet man eben zwischen sog. portablen Pianos & den größeren Homepianos mit einem Klavierkorpus.

    Letztere werden aber wohl zu teuer werden.

    3 Pedale sind eigentlich üblich, bei diesen portablen Pianos ist das Untergestell aber extra & besteht eher aus Preßspan mit Seitenwänden

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...EPI0000777-000

    Das CLP 535 ist schon recht ordentlich mit diesen Fußauslegern


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche gutes/preiswertes HALFSTACK (Raum Ruhrgebiet)
    Von Kai SiaC im Forum Diverse Suchanfragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 16:34
  2. Kawai ES-7 - Ein gutes E-Piano?
    Von piano-experte im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 16:01
  3. Suche gutes Equipment zur Aufnahme eigener Songs
    Von Indigoo im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 11:25
  4. Suche gutes China-Becken
    Von Gu!asch007 im Forum Diverse Suchanfragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 15:27
  5. Brauche gutes Digital Piano zum aufnehmen
    Von Jack200 im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 15:04

Lesezeichen für Ich suche ein gutes E-Piano!

Lesezeichen