MUSIC STORE Fame G400

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Welches Piano?

  1. #1

    Welches Piano?

    Hallo ihr lieben Musiker,

    ich bin auf der Suche nach dem passenden Piano für mich. Vor allem sollte es leicht sein, da es hin und wieder transportabel sein sollte. Außerdem ist mir ein guter Sound bei den grundlegenden Sounds (Strings, Grand Piano, etc.) wichtig. Ich habe auch schon über eine Workstation nachgedacht, weil das Piano auch für das Arbeiten an Songs und ausprobieren neuer Sounds bzw. spielen mit vielen Sounds gut sein sollte. In der engeren Auswahl sind aktuell:
    - Roland RD-2000
    - Clavia Nord Stage 2 EX 88 > hier stört mich aber ein bisschen die Tastatur - gewöhnt man sich daran?
    - Korg Kronos

    Vielleicht könnt ihr mir mal Rückmeldung über eure Erfahrungen geben. Vielen Dank schonmal!

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Musiker Lanze
    Dabei seit
    02/2012
    Ort
    Espenhain (bei Leipzig)
    Alter
    62
    Beiträge
    79
    Auch mal über den Yamaha MoXF8 nachgedacht?

    Meine Songs bei YouTube Hier
    Mein Yamaha & Technics Keyboard Forum Hier

  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    221
    Danke
    6
    Hi Mitchell,

    Zitat Zitat von Mitchell Beitrag anzeigen
    ich bin auf der Suche nach dem passenden Piano für mich.
    Suchtest Du ein reinrassiges Stage-Piano, wären die drei von Dir genannten Optionen deutlich mehr als Du bräuchtest. Das RD-2000 ist zwar ein Stage-Piano, hat jedoch über 1000 weitere Nicht-Piano-Klänge. Nord Stage hat eine pianoähnliche Tastatur, jedoch IMO nicht so gut wie beim RD-2000. Der Kronos ist eine vollwertige Workstation und hat mit einem Stage-Piano nichts gemein, was auch für den von Lanze vogeschlagenen MOXF8 gilt. Beide haben brauchbare Piano-Sounds aber für echtes Piano-Spiel vollkommen ungeeignete Tastaturen, trotz Hammermechanik kommen beide nicht annähernd an ein gutes Stage-Piano heran.

    Zitat Zitat von Mitchell Beitrag anzeigen
    Vor allem sollte es leicht sein
    Leicht ist schwer Ich gehe davon aus, dass Dir bereits klar ist, dass Stage-Pianos, aufgrund ihrer gewichteten Tasten, deutlich mehr wiegen als Synthesizer oder Portable Keyboards. Als grobe aber nicht allgemeingültige Faustformel kann man folgende heranziehen: Je besser die Tastatur, desto schwerer.

    Zitat Zitat von Mitchell Beitrag anzeigen
    Außerdem ist mir ein guter Sound bei den grundlegenden Sounds (Strings, Grand Piano, etc.) wichtig.
    Das trifft mittlerweile glücklicherweise auf so ziemlich alle nicht ganz billigen Stage-Pianos zu. Nicht jedes hat Strings, wird aber immer häufiger.

    Zitat Zitat von Mitchell Beitrag anzeigen
    Ich habe auch schon über eine Workstation nachgedacht, weil das Piano auch für das Arbeiten an Songs und ausprobieren neuer Sounds bzw. spielen mit vielen Sounds gut sein sollte.
    Meiner Meinung nach ist heute nicht eine einzige Workstation auf dem Markt, mit der man eben mal ein paar Ideen festhalten kann. Die internen Sequenzer werden seit ca. zehn Jahren von den Herstellern viel zu stiefmütterlich behandelt, die Bedienung ist weit von dem entfernt, was ich als intuitiv bezeichnen würde. Die letzte Workstation, bei der man sofort und jederzeit aufnehmen konnte, war die Alesis Fusion. Wenn mein Musik-PC zum Aufnehmen nicht hochgefahren ist, nehme ich lieber die Diktiergerät-Funktion eines Smartphones, das geht wirklich schnell.

    Willst Du also vor allem eine gute Piano-Tastatur, rate ich Dir eindeutig zu einem reinen Stage-Piano, damit wird Dir für das gleiche Geld besseres geboten.

    Hoffe geholfen zu haben.

    Gruß
    Ted

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    702
    Danke
    7
    Moin

    Kronos Gold ist jetzt neu, ganz neu ein Kronos LS, das ca. 6 kg leichter ist. Das sind aber eher Workstations. Sonst gibt es mit besserer Klaviatur auch ein Nord Stage 3.

    Momentan ist noch Musikmesse

    Roland ist gut, die Sounderzeugung statt Samples jetzt mit Modelling.

    Stagepianos mit oder ohne Lautsprecher ?

    Wenn es um astreine Klaviaturen geht, hat wohl FL Keys Österreich die Nase vorn. Toll auch das Alpha Piano aus Austria, liegt aber wohl bei fast 20.000 €

    Dexibell aus Italien ist gut, als P 7 mit Lautsprechern, als S 7 ohne LS. Roland Italien hat 2009 geschlossen, die Leute haben sich selbständig gemacht. T2L True to Life Samples, dazu die X-Mure App für Styles wie auch bei Yamaha Montage

    Kronos hat dann 9 Verfahren zur Klangerzeugung, das Yamaha Montage nur 1.

    Sonst ganz nett die MK II des Blüthner Stage Pianos. Casio ist auch nicht übel. Korg hat sonst weitere Modelle wie das SV 1 mit Vorstufenröhre

    Yamaha CP 50 oder abgespeckte Versionen, ich selbst habe ältere Kurzweil Versionen namens SP 5-8, neu ist das Forte bzw. Forte LE auch mit Saitenresonanz.

    Kawai hat gute Modelle wie MP 11


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Stage Piano (Electronic Piano) Yamaha P-120
    Von Mohnhausen im Forum Equipment, PA & Bühnentechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 18:28
  2. E-Piano welches Modell?
    Von soph95 im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2014, 17:35
  3. Welches E-Piano?
    Von ruben im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 21:49

Lesezeichen für Welches Piano?

Lesezeichen