MUSIC STORE UA Pick your Preamp

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: iPhone 7 Kopfhörer Ausgang defekt wegen Phantomspeisung?:/

  1. #1

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    212

    iPhone 7 Kopfhörer Ausgang defekt wegen Phantomspeisung?:/

    Hallo,

    hatten das Problem schon vorher.
    iPhone 7 wird als Einspieler benutzt, per kleine stereo Klinke auf 2x XLR (links ist Click, rechts ist Playback).
    Phantomspeisung am Pult war an (keine Ahnung, welcher Idiot die angelassen hat), jetzt knackst der Kopfhörer-Ausgang des iPhones. Ist also defekt? Kann man da nichts reparieren?

    Musik kommt noch aus dem iPhone, aber eben Links/Rechts zusammen, Click und Playback.

    Kann man da nichts machen? Platine/iPhone gewissermaßen in 2Sek kaputt gemacht dadurch?

    Danke für Tipps, Reperaturen oder Adapter Kabel, wie ich doch noch links/rechts wieder trennen kann?

    Danke, maz

    (nä Mal dann echt mini klinke auf stereo klinke, die keine phantomspeisung überträgt? wollten halt DI boxen sparen für Live)

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    469
    Danke
    15
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    iPhone 7 wird als Einspieler benutzt, per kleine stereo Klinke auf 2x XLR (links ist Click, rechts ist Playback).
    Phantomspeisung am Pult war an (keine Ahnung, welcher Idiot die angelassen hat) ...
    Ein Telefon nimmt man auch nicht als Einspieler.
    Das ist eher ungeeignet, auch wenn es technisch möglich ist (Spielzeugs).

    fix it in the mix

  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von Moogman Beitrag anzeigen
    Ein Telefon nimmt man auch nicht als Einspieler.
    Das ist eher ungeeignet, auch wenn es technisch möglich ist (Spielzeugs).
    was würdest du als einspieler nehmen?
    auf den bühnen sieht man ja meist iMacs...
    sind die wandler der iMacs besser als vom iPhone.
    oder vom iPod?
    klar, mit externer soundkarte wäre gut, aber es muss doch immer schnell gehen und klein sein?!

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    Dabei seit
    10/2015
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    64
    Danke
    1

    Wahrscheinlich Ausgangs-Elko-Defekt durch Verpolung und Überspannung

    Vermutlich hat durch +48 V infolge Verpolung und Überspannung mindestens einer der Ausgangs-Elkos des iPhone einen Kurzschluss. Ob weitere Komponenten der Ausgangsschaltung betroffen sind oder nur die Logik jetzt auf Mono schaltet, kann ich nicht beurteilen.

    Auf jeden Fall würde ich das iPhone jetzt nicht mehr verwenden, weil möglicherweise Gleichspannung an einem der Ausgänge liegt und der Betrieb Folgeschäden sowohl im iPhone als auch im folgenden Eingang verursachen kann. Sicherheitshalber sollten beide Ausgangs-Elkos gewechselt werden, weil auch der andere etwas abbekommen haben dürfte. Erhebliche Überspannung oder Verpolung sind jeweils für sich genommen schon gefährlich, und 48 Volt falschherum verglichen mit 3 oder 5 Volt richtigherum steckt ein 6,3-V-Elko kaum klaglos weg.

    Vor jedem Ab- oder Anstecken an einen XLR-Eingang ist die Prüfung auf Phantomspeisung erforderlich. So kannst vermeiden, dass Du sie versehentlich eingeschaltet lässt. Ich habe sie an nicht genutzten Eingängen immer an, um die Elkos formiert zu halten. Wird eine Phantomspeisung länger nicht benutzt, sollte man unmittelbar vor Benutzung das Gerät mindestens eine Viertelstunde, besser eine Stunde mit eingeschalteter Phantomspeisung, aber ohne Ausgangssignal betreiben. Die Formierung der Elkos kann nämlich eine Weile für beträchtliche, zufallsabhängige und daher unsymmetrische, tieffrequente Störpegel sorgen. Ein paar hundert Millivolt Spannungsdrift an einem durch einen 3,3-Kiloohm-Widerstand gespeisten Eingangs-Elko von 22 bis 100 Mikrofarad sind bei 48 Volt leicht möglich und können als Störsignalspannung eine Menge Gedöns machen, das Basslautsprechern (und Kopfhörern) nicht gut bekommt.

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von capmaster Beitrag anzeigen
    Vermutlich hat durch +48 V infolge Verpolung und Überspannung mindestens einer der Ausgangs-Elkos des iPhone einen Kurzschluss. Ob weitere Komponenten der Ausgangsschaltung betroffen sind oder nur die Logik jetzt auf Mono schaltet, kann ich nicht beurteilen.

    Auf jeden Fall würde ich das iPhone jetzt nicht mehr verwenden, weil möglicherweise Gleichspannung an einem der Ausgänge liegt und der Betrieb Folgeschäden sowohl im iPhone als auch im folgenden Eingang verursachen kann. Sicherheitshalber sollten beide Ausgangs-Elkos gewechselt werden, weil auch der andere etwas abbekommen haben dürfte. Erhebliche Überspannung oder Verpolung sind jeweils für sich genommen schon gefährlich, und 48 Volt falschherum verglichen mit 3 oder 5 Volt richtigherum steckt ein 6,3-V-Elko kaum klaglos weg.

    Vor jedem Ab- oder Anstecken an einen XLR-Eingang ist die Prüfung auf Phantomspeisung erforderlich. So kannst vermeiden, dass Du sie versehentlich eingeschaltet lässt. Ich habe sie an nicht genutzten Eingängen immer an, um die Elkos formiert zu halten. Wird eine Phantomspeisung länger nicht benutzt, sollte man unmittelbar vor Benutzung das Gerät mindestens eine Viertelstunde, besser eine Stunde mit eingeschalteter Phantomspeisung, aber ohne Ausgangssignal betreiben. Die Formierung der Elkos kann nämlich eine Weile für beträchtliche, zufallsabhängige und daher unsymmetrische, tieffrequente Störpegel sorgen. Ein paar hundert Millivolt Spannungsdrift an einem durch einen 3,3-Kiloohm-Widerstand gespeisten Eingangs-Elko von 22 bis 100 Mikrofarad sind bei 48 Volt leicht möglich und können als Störsignalspannung eine Menge Gedöns machen, das Basslautsprechern (und Kopfhörern) nicht gut bekommt.
    aber selbst kann man die buchse beim iPhone sicher nicht reparieren?:/

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    Dabei seit
    10/2015
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    64
    Danke
    1
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    was würdest du als einspieler nehmen?
    auf den bühnen sieht man ja meist iMacs...
    sind die wandler der iMacs besser als vom iPhone.
    oder vom iPod?
    klar, mit externer soundkarte wäre gut, aber es muss doch immer schnell gehen und klein sein?!
    Eine externe Soundkarte bedeutet bei Stereo-Zuspielern meist keinen besseren Klang, weil interner Wandlertakt fast immer das bessere Ergebnis liefert. Allerdings ist Betrieb am Netzteil genauso empfehlenswert wie Schließen aller anderen Anwendungen einschließlich Telefon und Internet.

    In einer meiner ehemaligen Bands haben wir immer iPhones als Zuspieler benutzt und hatten nie Probleme.

    Wandler können nur dann besser sein, wenn der bipolare Analogteil mit höherer Versorgungsspannung betrieben wird. Dies verbessert den möglichen Geräuschspannungsabstand. Was iMacs für Wandler benutzen, weiß ich nicht, aber selbst ein iPhone ist bei linearer, also nicht datenreduzierter, oder verlustlos komprimierter Signalquelle besser als jedes Analogtonbandgerät der Welt je war, abgesehen vom Headroom. Mit 24 bit schafft man Letzteres auch noch

  7. Nach oben    #7
    Premium-Mitglied Avatar von capmaster
    Dabei seit
    10/2015
    Ort
    Südbayern
    Beiträge
    64
    Danke
    1
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    aber selbst kann man die buchse beim iPhone sicher nicht reparieren?:/
    Die Buchse dürfte unbeschädigt sein, die Elektronik ist das Problem, in Deinem Fall wohl zwei Elkos. Die müssen mit SMD-Lötgeräten ausgelötet und neue eingelötet werden. Wenn weiter nichts fehlt, was sich leider danach erst herausstellen wird, sollte das für einen Fachmann kein ernstes Problem darstellen.

    Ganz davon abgesehen erfordert auch das Wechseln einer Buchse die Fachwerkstatt.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von nick nightingale
    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Fürth
    Alter
    35
    Beiträge
    190
    Danke
    1
    wenn du für deine playbacks beim iPhone bleiben möchtest, kannst du das auch mit einem bluetooth Receiver machen.

    zb. mit dem:

    https://www.amazon.de/Logitech-Bluet...etooth+adapter

  9. Nach oben    #9

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von nick nightingale Beitrag anzeigen
    wenn du für deine playbacks beim iPhone bleiben möchtest, kannst du das auch mit einem bluetooth Receiver machen.

    zb. mit dem:

    https://www.amazon.de/Logitech-Bluet...etooth+adapter
    puh, bluetooth auf der bühne? lieber nicht...
    und dann "nur" cinch ausgang ist auch nicht gerade quali?

    also, was ist der qualitativste weg?

  10. Nach oben    #10

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    04/2013
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    212
    und dann trotzdem mit handy?
    und zusätzlich noch ne DI box auf der bühne, weil das alesis keine XLR ausgänge hat..
    hm, alles nicht das wahre:/

  12. Nach oben    #12
    Avatar von nick nightingale
    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Fürth
    Alter
    35
    Beiträge
    190
    Danke
    1
    dann mainstage oä. über nen laptop&interface... ist halt etwas teurer.

  13. Nach oben    #13
    Avatar von nick nightingale
    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Fürth
    Alter
    35
    Beiträge
    190
    Danke
    1
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen

    Musik kommt noch aus dem iPhone, aber eben Links/Rechts zusammen, Click und Playback.

    Kann man da nichts machen? Platine/iPhone gewissermaßen in 2Sek kaputt gemacht dadurch?

    Danke für Tipps, Reperaturen oder Adapter Kabel, wie ich doch noch links/rechts wieder trennen kann?
    ich glaube du solltest dir erstmal klar werden, was genau du jetzt willst.

  14. Nach oben    #14
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    469
    Danke
    15
    Zitat Zitat von mazemania Beitrag anzeigen
    was würdest du als einspieler nehmen?
    auf den bühnen sieht man ja meist iMacs...
    sind die wandler der iMacs besser als vom iPhone.
    oder vom iPod?
    klar, mit externer soundkarte wäre gut, aber es muss doch immer schnell gehen und klein sein?!
    Ich gehe nie mit Büromaschinen auf die Bühne, weil sie dafür eigentlich nicht taugen und wenn, dann auch nur mit einer zweiten Spieldose parallel als Backup.
    Das fängt schon mit den popeligen Steckverbindern an und hört mit Störgeräuschen auf.
    Meine Samples feuere ich von einer Roland SP-404SX ab, das klappt absolut safe und problemlos.
    Es gibt aber viele andere Geräte, die das ebenso zuverlässig können, z. B. WAV-Recorder usw.

    fix it in the mix

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Fame Vintage F47 - Kein Signal trotz Phantomspeisung
    Von Logan im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2013, 10:01
  2. [Kaufberatung] 88-Tasten, Hammerschlagmechanik, Midi-Ausgang, max. 800 Euro
    Von aptitude im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 20:46
  3. Phantomspeisung ?
    Von Vinterland im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 15:34
  4. Humbucker defekt?
    Von jamfx im Forum E-Gitarren & Akustikgitarren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 19:56

Lesezeichen für iPhone 7 Kopfhörer Ausgang defekt wegen Phantomspeisung?:/

Lesezeichen