MUSIC STORE Gibson Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

  1. #1

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    guten tag, interessiere mich grad für "experimentelle effekte", damit mein ich so sachen wie den robot oder soundwave breakdown von death by audio. also fuzz (oder auch delay) spielereien, die den ton bewusst an die grenze des guten geschmacks drücken. geil ist auch der octave clang oder günstiger die blue box von mxr. die dba-teile sind allerdings komplett überteuert bzw. für mich zu teuer.

    jetzt dachte ich mir, kann man nicht so effekte auch selbst irgendwie erzeugen. zB über circuit bending oder irgendwelche bewussten fehler beim zusammenlöten. klar, das wären zufallsprodukte und nicht mit der qualität von boutique pedalen wie dba zu vergleichen.

    aber hat denn jemand erfahrungen in sachen effekte selbst bauen? zB mit den kits von uk-electronics? dachte ich köntne mir da mal ein fuzz bestellen und das dann "kaputtlöten" bis es krank genug klingt oder ist hier gar ein circuit bender im forum, der viell npaar tipps hat? (also klar, das wichtigste: "immer vorher den stecker ziehen" kenn ich schon ansonsten alles kann, nix muss?

    ich weiß, etwas seltsam formuliert, aber eigentl ist das thema "effekte selbstbauen" oder bestehende (viell zum üben günstige) pedale umfunktionieren eine sehr spannende sache.

    gruß, s.

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Rotor
    Dabei seit
    10/2007
    Alter
    42
    Beiträge
    1.572

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    HI steph, leider kein plan, guck mal hier:

    http://www.musiker-board.de/vb/effek...lberbauen.html


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von Js-Blues
    Dabei seit
    05/2008
    Ort
    Dachsenhausen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.016

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Da klingen aber einige übelst! So ähnlich wie die verzweifelten Versuche in de 70er und 80ern ne Röhrenzerre mit Transistor nachzumachen. Ich dachte sowas hätten wir hinter uns. Die Geräte matschen doch alle!? Findest du das echt gut?
    Nix für meine armen Ohren
    Beste Grüße
    JH

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    @timo: vielen dank, werd ich mir mal zu gemüte führen. falls hier aber noch wer erfahrungen im "aufschrauben, irgendwas wild umlöten und wieder zuschrauben" hat, bitte tipps geben

    @js: stimmt matscht. aber grade das reizt mich momentan. bin eigentl gar nicht so der fuzz-typ. hatte früher mal den tone bender von vox und fand den eigentl immer mies (einer meiner dümmeren ebay-verkäufe im nachhinein aber ich mag halt experimentelle musik, geräusche, electro... usw. gibt ja auch genug gitarren orientierte bands, die rumbasteln. sonic youth zB haben mit jim o'rourke auch an pedalen gebastelt.

    muss man viell auch trennen. circuit bending ist ja nochmal was anderes, als diese dba-teile. aber so ein fuzz an ein analog delay ranfuschen, das macht doch bestimmt laune obwohl ich mir auch gar nicht vorstellen kann, was ich da in einer band mit machen sollte (in unserer schon mal überhaupt nicht) aber so zuhause mal rumspinnen damit, hätt ich schon lust.

    und die dba-teile find ich echt geil. dieses geräusch, wenn das signal in ein kratzen abricht, wie ne nadel über plattenspieler oder ein radio beim sendersuch.. haha das ist doch geil. verstehe nur nicht ganz wie die die dinger für $350,- unters volk bringen. also so viel wär mir der spaß nicht wert...

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Zitat Zitat von Js-Blues
    So ähnlich wie die verzweifelten Versuche in de 70er und 80ern ne Röhrenzerre mit Transistor nachzumachen.
    Hatte man da nicht sogar kurzzeitig nen Transistorboom? Also dass die leute die transistor amps irgendwie kool fanden, wegen zuverlässigkeit und so? in den 80ern gabs ja so einige seltsamkeiten dann kam ja auch der rack-boom...

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von Js-Blues
    Dabei seit
    05/2008
    Ort
    Dachsenhausen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.016

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Ach hör auf, daran erinnere ich mich noch mit Schrecken. Letztenendes ist für die Rack-Teile ein Heidengeld ausgegeben worden, die haben geklungen wir ein überdimensionierter Rasierapparat und haben dafür aber schon schön geblinkt an allen Ecken und Enden. Die Eintellungen der Sounds haben die Jungs dann auch jede Menge Zeit gekostet - nur um alle gleich zu klingen haha. Da gab es damals die berühmte Money for Nothing-Einstellung, oder die ersten Satriani Sounds. Nur haben die Gitarristen da nicht danach geklungen. Die haben mich damals immer ein wenig belächelt wenn ich mit meinem kleinen KittyHawk angekommen bin, eingestöpselt habe und fertig war die Laube. Nach den Gigs ist denen aber dann das Lachen vergangen. Der ganze Hype war nach 5 Jahren vorbei und die Jungs haben sich wieder echte Amps zugelegt. Der Vorteil der Transen liegt ganz klar im geringen Gewicht, aber diesen Kratzsound kann ich bis heute nicht ab. Ich hab mal über nen Roland Jazz Chorus gespielt uuuhh war der gruselig. Und für solche Bodentreter-Teile soviel Geld hinzulegen ist echt der Hammer, da würd ich an deiner Stelle auch das Löten anfangen ;-)
    Beste Grüße
    JH

  7. Nach oben    #7

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    hatte mir auch mal bei ebay rack preamps und schließlich eine transistor endstufe zugelegt. versch. ältere (80er)modelle. pro gap, gap1, roland a3, boss gt5 fürn boden und sowas.. beim a3 gabs glaub ich auch so song-presets. tja und da muss ich dir voll und ganz zustimmen, das war furchtbar ich hatte das bei einem gig dabei und das war ganz schlimm. weil ich mich einfach nciht spontan mit dem ding den anforderungen des clubs anpassen konnte, was da aber nötig war.

    hmm ein anderes problem ist, dass ich ja auch nur nen transistor amp (fender mh-500) habe. davor dürften meine experimente gar nicht so authentisch rüberkommen. ich glaub ich spare auch mal wieder auf nen röhrenamp, dann fängt halt wieder das fiepen und rauschen an, aber diesmal soll es ja so

  8. Nach oben    #8
    Premium-Mitglied Avatar von Rotor
    Dabei seit
    10/2007
    Alter
    42
    Beiträge
    1.572

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    @all: ja, die 80er mit der transistor-phase hab ich auch gehört, ein bekannter hat in der zeit ein paar röhren-amps für en appel gekauft, jetzt kann man die nicht mehr bezahlen...so ist das...

    @ stefan: Wenn du ja fuzz-sound suchst, soll da nicht der Big Muff der König sein ? Hab ich mal gehört.

    Rock on

    Timo

  9. Nach oben    #9

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    ja der big muff ist ein klassiker. aber diese dba-pedale sind ja fuzzs+X sach ich mal

    also einfach nur fuzz wär ja langweilig, aber viell wenn ich ein fuzz aufschraube, bisschen nutella reinschmiere, wieder zumache, klingts auf einmal wie ein 350,- boutique death by audio treter haha ok viell auch nicht

  10. Nach oben    #10
    Premium-Mitglied Avatar von Rotor
    Dabei seit
    10/2007
    Alter
    42
    Beiträge
    1.572

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Ja ne is klar...ich hab gehört zwiebelmett soll gut für die treter sein, Aufwertung um 3434 %

  11. Nach oben    #11

    Dabei seit
    09/2008
    Alter
    39
    Beiträge
    856

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    hab son bodenturngeraetsprungbrett noch nie von innen gesehen aber ich tip mal dass da der ein oder andere widerstand oder kondensator im signalweg zu finden ist, ich meine neben der ganzen regelungseinheiten(potis). da einfach mal nen groesseren oder kleineren (eher groesseren) einloeten und testen wies klingt, oder aber auch andere potis testen oder evtl masse und signalausgang (oder so) umloeten (ala 50s wiring von den gibson-klampfen) evtl ist son kleiner eingriff ausreichend. allerdings wuerd ich dass mal mit z.b. nem billigen treterle fuer ca. 20-30 euro und nem amp der evtl nur in der ecke steht antesten bevor du deinem heiligem equipment im proberaum noch irgend nen schaden zufuegst.

  12. Nach oben    #12

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    ja, ich werd vorsichtig sein. sowas ähnliches machen ja auch keeleys, analogmen &co. kleinigkeiten verändern, andere op-amps etc. ->große wirkung (zumindest für geübte ohren). ich will da ja etwas grobschlächtiger vorgehen

    hmm ich weiß ja nicht, klingt an sich verlockend und bei uns im proberaum riechts auch schon seltsam, aber zwiebelmett ist viell doch ne nr. zu krass inch:

    edit: total geil und mit joystick sind auch der bit mangler und der dream mangler

  13. Nach oben    #13
    Premium-Mitglied Avatar von Rotor
    Dabei seit
    10/2007
    Alter
    42
    Beiträge
    1.572

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Naja, aber mett klebt nicht so wie nutella Ich muss passen, die ganzen gerätschaften die du da nennst kenn ick ja noch nich mal, wa...geschweige denn wees ick wat se bezwecken können/sollen/müssen...

  14. Nach oben    #14

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    haha, okay punkt fürs mett

    ich kenn die teile ja auch nur ausm netz. hätte da gar kein geld für. von daher will ich ja was selber bauen. bin mir grad nur unsicher, ob ich was günstiges als grundlage bei ebay schießen, ein danelectro o.ä. günstiges pedal neu oder direkt nen bausatz von uk-electr. kaufen soll :S

  15. Nach oben    #15
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Was ist mit dem Korg Kaoss Pad? Das bauen manche sogar in ihre Klampfen ein (u.a. Mat Bellamy ^^) und das ding geht Abgefahrenheitstechnisch richtig steil!

    Und wenn da du dieses ganze Fuzz- und Quietschzeugs magst, solltest du dir unbedingt mal das Album "Heart on" von den "Eagles of Death Metal" anhören, da holzen die ganz gut mit sowas rum.

    Kleiner Vorgeschmack:
    https://www.youtube.com/watch?v=D2N3cWAMBz4&feature=related

  16. Nach oben    #16
    Premium-Mitglied Avatar von Phil
    Dabei seit
    01/2009
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    25
    Beiträge
    449

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Hab das mal mit dem Teil versucht BEHRINGER TO100 ging leider in die Hose besser gesagt ging garnicht mehr ;( Was soll,s hat ja nur 10€ gekostet
    Gruss Phil

  17. Nach oben    #17

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    oha, ja das gefällt. zwar manchmal etwas arg poporientiert, aber die eagles mag ich. muss ich mich mal eingehender mit beschäftigen.

    bzgl. korg: hab ich mir jetzt mal dieses video angesehen. puuh das ist ja schon wieder ne andere liga. wollte ja eigentl eher so analoge eigenbau spielereien machen und das kaoss pad scheint ja eher der holy grail der djdigitalalleskönner zu sein. ist auch nicht so günstig. aber schon geil. und das baut der in seine gitarre ein?

    edit: hmm gibts ja auch als mini pad. hab ich direkt mal auf angebot beobachten geklickt und auch yt-vids von wem der das mit gitarrre nutzt gesehen - abgefahren!

    @phil: die behringer sind ja echt günstig. was genau hast du denn ausprobiert oder gemacht?

  18. Nach oben    #18
    Premium-Mitglied Avatar von Phil
    Dabei seit
    01/2009
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    25
    Beiträge
    449

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Na ja rumgelötet eben, andere Kondensatoren versucht und irgendwann ging das Ding eben nicht mehr Die Potis tauschen bringt nix, die Kondensatoren schon, aber besser ist der Sound auch nicht geworden

  19. Nach oben    #19
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Zitat Zitat von Phil
    ...aber besser ist der Sound auch nicht geworden
    DAS war ja auch nicht Ziel der Übung
    Besser ist halt immer relativ zu sehen, hier würde eher "anders" zum tragen kommen.

    Müsstest vll. mal sehen ob du Schaltpläne und Mod-Anleitungen für deinen Typ findest.
    HIER gibts z.B. schonmal nen Haufen
    Schaltpläne (zwar nicht für Behringer, aber wenn man die Dinger lesen kann, kann man das auch reininterpretieren)
    Und dann ist halt sinnvolles modden/kurzschließen oder gleich selberlöten angesagt.
    Viel Spaß beim basteln und ausmalen.

  20. Nach oben    #20
    abgemeldet
    Dabei seit
    04/2006
    Beiträge
    472

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    gut...das thema wurde etwa 1000x in jedem forum bekwaselt...ABER...versteht mann was von elektronik, dann wird sicher licht im dunkeln...ich habe alle meine effekte selber gebaut gemodded...wie auch amps...und sie alle hören sich an so WIE ICH ES GERNE MöCHT!

    das mit den transistoren war doch der hit? zum glück ist es in die hose und wir können wieder die alte röhre schätzen lernen!

    hey, alle kochen mit wasser! und vor x-jahren hatte eine meister der musikelektronik die idee zu diesen trettern, die alle mittelerweile kopieren und anpassen, verbessern, usw...

    als beispiel das legendäre MXR dist+...dieses kostet...vintage und alles möglichen mojo varianten um die 150- 200 euro...baut man dieses geräte, mit allen originalen bauteilen, die es mittlerweile durch die vintage bewegung gibt, keine 10 euro! das gehäuse mit seinen ca. 8 euro ist noch das teuerste!

    ich habe den gleichen sound, noch ein tone poti zur fein schüstierung, und ich schätze es sehr...

    darum nicht den teufel an die wand malen sondern testen, lernen und hobby aufrecht erhalten...

    cheers raffa

  21. Nach oben    #21
    Premium-Mitglied Avatar von Bullitt
    Dabei seit
    12/2007
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    1.311

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    gut...das thema wurde etwa 1000x in jedem forum bequasselt
    In diesem bis jetzt noch nicht

  22. Nach oben    #22

    Dabei seit
    03/2009
    Beiträge
    1.819

    Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

    Zitat Zitat von Bullitt
    gut...das thema wurde etwa 1000x in jedem forum bequasselt
    In diesem bis jetzt noch nicht
    ich bitte um nachsicht, ist das einzige forum, in dem ich bis jetzt angemeldet war schon klar, in den "großen" foren würden mich die e-thugs mit 5000 beiträgen dann zur nutzung der "su-fu" ermahnen... und das zu recht: selbstverständlich kann man so gut wie jede frage bzw. antwort selbst recherchieren und das meiste in foren oder im netz in sachen equipment-talk wiederholt sich sowieso. aber eine nette atmosphäre und persönliche einschätzungen von virtuellen bekannten, das lob ich mir

    was hast du denn so gemoddet oder gebaut? den amp komplett selbst gebaut? der typ, der meine gitarre gebaut hat, hat sich auch selbst amp und speaker gebaut. seine marke heißt: "is laut" hast du deine pedale dann frei bzw. nach schaltplänen ausm netz gebaut oder auch mal mit so fertigen bausätzen von zB uk-electronics? würdest du sowas nem anfänger empfehlen?

    bei den preisen fehlen mir auch die worte. 350,- und mehr für nen ts808, ja nee, is klar

    nochmal@kaoss pad: dieser kaossilator macht bestimmt übelst laune und dieser eine typ bei youtube hat da ja scheinbar jetzt ein geschäft mit gemacht, dass er anderen ihre pedale in die gitarren baut... interessant aber auch etwas speziell


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Suche Band
    Von Khaos.Fee im Forum Allgemeine Musikerkontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 21:39

Lesezeichen für Effekte im Eigenbau, Circuit Bending

Lesezeichen