MUSIC STORE Basiswissen

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Welche Produktionssoftware für Einsteiger?

  1. #1

    Welche Produktionssoftware für Einsteiger?

    Moin liebe Community, ich spiele seit 12 Jahren so gut wie jeden Tag Keyboard und habe hauptsächlich Songs gecovert und auch eine zeitlang Videos davon auf Youtube hochgeladen. Nun möchte ich mich ein wenig umstrukturieren und interessiere mich sehr für die Produktion von Songs bzw Beats. Ich besitze ein "Yamaha Piaggero Np V80" und ein "T-Bone Usc450 Mikro". Das Keyboard hat aber keine Midi Anschlüsse, deshalb habe ich mir für den Anfang ein " M-Audio Keystation 32 mini" gekauft und habe dazu die Software " Ableton Live 9 Lite" bekommen. Allerdings wirkt die für mich als Einsteiger sehr überwältigend.

    Meine Frage ist nun, welche Software zum produzieren ihr mir für den Anfang empfehlen könnt und ob ihr eventuell einige Tipps und Tricks auf Lager habt, wie ich die Sache am besten angehe.

    Vielen Dank schonmal,

    Grüße Kimzo48

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von Vinterland
    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    413
    Hallo Kimzo48

    Die Frage, die sich mir stellt ist, warum hast du das M-Audio gekauft ?.
    Du hast am NPV-80 einen USB Anschluß, der als USB to Host und als USB to Device fungiert.
    Das heisst, den USB Anschluß kannst du auch als Schnittstelle für Midi-Signale verwenden.

    Dazu gibts auf der Website auch einen speziellen Treiber ( USB-MIDI Driver V3.1.4 for Win 32-bit (Win7 SP1 / Win8 / Win8.1 / Win10).
    http://download.yamaha.com/search/pr...uct_id=1057910

    Zur Software (DAW)
    Hier könnte ich dir vielleicht die DAW Reaper mal empfehlen.
    Ist zwar auch sehr umfangreich aber ich kann dir nur nahelegen, das du dich auf jeden Fall damit
    beschäftigen solltest.
    Reaper ist aber meines Erachtens vom Workflow her wesentlich besser als Ableton.

    Reaper...http://www.reaper.fm/

    Ich gehe ja auch mal davon aus, das du ein Interface besitzt, ansonsten könntest du ja auch dein Mikro
    nicht betreiben.
    Worauf ich hinaus will ist, das du dein NPV-80 über den Ausgang "Phones/Output" auch direkt mit dem
    Interface verbinden könntest.
    Bei dieser Variante würdest du allerdings Audio ( die internen Sounds des NPV-80) aufnehmen und kein Midi.

    Viele Grüße

    Alex

  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    08/2016
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1

    Meine Empfehlung FL Studio 12

    Hey,
    ich kann dir ganz klar FL Studio 12 empfehlen..."Eine klare Empfehlung ist das“ FL Studio“ dieses Programm bietet ein super Breites Spektrum und viele Bearbeitungs- Möglichkeiten. Man kann mit unwahrscheinlich vielen Audiospuren Mixen alles vom Bass über den passiven Klang anpassen alles ist in FL Studio möglich."

    Ich selber nutze auch das FL Studio 12 egal ob für Remix oder eigene Produktionen. Von MAGIX Music Maker und diesen Programmen halte ich nicht so viel,aber das ist auch geschmacks sache

    Weitere Infos findest du hier http://keyboard-vergleich.com/midi-keyboards

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von Sir Raven
    Dabei seit
    06/2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    241
    Danke
    6
    Zitat Zitat von Spongynaitor Beitrag anzeigen
    Von MAGIX Music Maker und diesen Programmen halte ich nicht so viel
    Interessant wäre, warum Du von solchen Programmen nicht viel hältst? Ich nehme an, mit "diesen Programmen" meinst Du DAWs(?)

    Gruß
    Ted

  5. Nach oben    #5
    Avatar von sopranino55
    Dabei seit
    08/2016
    Ort
    Sent
    Beiträge
    5
    Würde eine Software anschaffen wo erweiterbar ist. Im Netz sind viele Angebote.
    Abklären z.B. Bedienung, meine Ansprüche, Finanzielles usw.

  6. Nach oben    #6

    Dabei seit
    07/2016
    Beiträge
    49
    Danke
    1
    Hallo Kimzo48,

    diese Frage stellen sich viele Einsteiger. Die Frage ist auch nicht so leicht zu beantworten, da jeder für sich selbst entscheiden muss, was möchte er damit erreichen. Ein Einsteiger muss sich die Frage beantworten, ob er Musikproduktion früher oder später professionell betreiben möchte oder ob es nur ein Hobby bleiben soll.

    Soll es eher Hobby bleiben, würde ich Reason empfehlen, obwohl dies auch recht komplex ist. Soll es in eine professionelle Richtung später gehen, würde ich Cubase LE empfehlen. Eine professionelle Audio-Software, auch die Einsteigerversionen - light editions und wie sie alle heißen - ist immer komplex.

    Um das mal sinnbildlich zu vergleichen: Wenn ich von z. B. Berlin Mitte nach Berlin Wedding gelangen möchte, kann ich notfalls mit dem Fahrrad fahren. Wenn ich jedoch von der Erde zum Mond fliegen möchte, werde ich dies mit einfachen Mitteln nicht erreichen. Hierfür benötige ich technische Hilfsmittel, die mir diese Reise ermöglichen können. Diese sind natürlich sehr komplex, da sie eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen müssen, um mich sicher an mein Reiseziel zu bringen.

    Mit meiner langjährigen Tonstudio-Erfahrung kann ich Dir empfehlen, dass Du am besten Dir von den Herstellerseiten die Demo-Versionen mal herunterlädtst, um zu testen, welche Du für Dich als die geeignetere Lösung einordnest. Wenn Du dies alles nach dem Motto learning by doing machst, wird es eine Zeit länger dauern, bis Du das System so verinnerlicht hast, bis Du damit vernünftig Musik produzieren kannst. Du kannst hier mit gut und gern einem Jahr bis zwei Jahre rechnen, abhängig von der jeweiligen Digitalen Audio Workstation und je nach dem, wieviel Zeit Du damit am Tag verbringen kannst und möchtest, Dir die Fertigkeiten im Umgang mit dem System anzueignen.

    Auch wenn es "von außen" vielleicht einfach ausschauen mag ist Musikproduktion immer noch sehr komplex, da dem Ganzen auch gewisse (teils auch physikalische) Grenzen gesetzt sind. Du solltest Dich also auf jeden Fall so oder so auf einen längeren Lernprozess einstellen, wenn Du früher oder später professionell Musik produzieren möchtest.

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren der Demo-Versionen der Digitalen Audio Workstations, die Du ausprobieren wirst!

    Beste Grüße,

    Sylvio
    studio 6/49

  7. Nach oben    #7

    Dabei seit
    10/2016
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    7

    Produktionssoftware

    Also auf Anhieb fallen mir folgende DAWs dazu ein. Jede davon hat natürlich ihre stärken und schwächen.
    Vielleicht schaust Du Dir alle mal selber an.

    Logic Pro x
    Ableton Live
    Cubcase
    Reason
    Pro Tools
    FL Studio

    Das sind so die Großen guten , welche ich so kenne.

    Ich selber benutz Logic Pro x.. kostet nur 200 € und hat alle Instrumente und Effekte, welche Du zum Produzieren brauchst und Du kannst auch externe Software Instrumente und Effekte damit verwenden. Ist aber für für MAc zu haben..Diese DAW wird allerdings viel in professionellen Studios eingesetzt

    Ableton benutzen viele Künstler, welche ihre Musik auch "Live" vorführen möchten. Diese Software eignet also zum Produzieren und zum Live Performen. Nachteil ist der Preis. Mehr Instrumente gibt es gegen einen heftigen Aufpreis dazu

    Cubcase... Darüber weiß ich garnichts..nur dass es Diese Software gibt lol

    Reason ist ein volles Paket mit allen Möglichen Instrumenten und Effekten und Alles was Du sonst noch zum Produzieren brauchst.
    Nachteil hier ist allerdings, dass Du keine externe Software damit verwenden kannst. Du bist also auf die integrierte Software angewiesen.

    Pro Tools, wird wird in Studio verwendet von den richtigen Profis halt. Soll angeblich etwas kompliziert sein auch.. Aber das ist alles, was ich darüber weiß

    FL Studio soll auch richtig gut sein und wird von vielen professionellen künstlern wie Avicii, MNartin Garrix etcc benutzt.

    So , das war erstmal ein grober überblick...

    Viele Infos findest Du auch im Internet.. Wenn Du gut englisch kannst dann hast Du natürlich auch den Vorteil..weil es einfach mehr englische Informationen gibt meiner Meinung nach. So habe ich vieles Davon auch herausgefunden.

    LG

    Mike


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Welche Note , welche Taste?
    Von Ex Victoria im Forum Keyboards, Klaviere & Co.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 20:31
  2. DJ Software für Einsteiger
    Von Lisardo im Forum Disc Jockey / Deejay-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2013, 06:15
  3. Einsteiger E-Gitarre!
    Von Gr4v3digg3r im Forum E-Gitarren & Akustikgitarren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 09:34
  4. E-Drum für Einsteiger
    Von Ramaman888 im Forum Schlagzeuge / Drums / Perkussions
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 08:45
  5. E-Drum set für Einsteiger
    Von LittleDrumerBoy im Forum Schlagzeuge / Drums / Perkussions
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 20:18

Lesezeichen für Welche Produktionssoftware für Einsteiger?

Lesezeichen