MUSIC STORE Gibson Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Produktion von Electro / House

  1. #1

    Dabei seit
    11/2013
    Beiträge
    3

    Produktion von Electro / House

    Hi Leute,
    ich bin jetzt fast 17 Jahre und ein großer Fan von Genres wie Electro, House und Dance. In meiner Freizeit hör ich sehr oft Musik von bekannten und Newcomr DJs. Jetzt will ich doch mal selbst versuchen, eigene Songs zu schreiben, kann ja nicht so schwer sein. Leider bin ich auf dem Gebiet ein totaler Neuling und hab keine Ahnung, was ich alles dafür brauch. Ideal wäre warscheinlich ein Synthesizer. Aber ich hab ein Keyboard mit General MIDI - das Casio CTK-2100. Hab auch schon einige Akkorde und Beats ausprobiert - klingt nicht schlecht, kanns aber leider nicht auf PC übertragen (zumindest nicht mit den Instrumenten / Tönen die ich gern hätte). Hab leider auch kein Plan, welche Programme dafür angemessen wären, vielleicht was von MAGIX oder Adobe? Könnt ihr mir sagen, was ich da alles an Ausrüstung bräuchte?

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    26
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    Hallo und willkommen im Forum

    Oha, hast du dir auch mal finanziell Gedanken darüber gemacht? Musik spielen/produzieren/und und und ist ein schönes Hobby, aber auch sehr teuer!
    Vorerst, bitte schlag dir MAGIX und Adobe au dem Kopf das sind keine wirklichen DAW Softwares (Digital Audio Workstation) wie man sie aus üblichen Softwares in Studios kennt.
    Per MIDI kriegst du keinen Sound auf den Computer, MIDI sind nur digitale Befehlssignale. Wenn du die Sounds deines Casios verwenden möchtest, brauchst du ein Audio Interface. Das ist die Schnittstelle von analogem Audiosignal auf für den Computer lesbare Signale.
    Man kann entweder per MIDI auf dem Computer vorhandene VST Instrumente (virtuelle Instrumente) anspielen (was meistens auch mehr Sinn macht) denn die haben eine massiv höhere Qualitätsstufe, als ein Portable Keyboard.
    Oder dann eben, von einem Instrument die Sounds via Interface auf den Computer übertragen.

    Danach wird alles auf dem Computer gemacht, mischen, schneiden, mastern u.s.w
    Es gibt rund 3 Varianten die für die Produktion von elektronischer Musik empfehlenswert sind.

    1. Variante
    DAW Software zulegen, z.B Ableton (ideal für Live-Musiker, elektronische Musik und DJ's)
    es gibt Demoversionen zum downloaden. Ich würde das mal machen, dann siehst du ein wenig in das Programm rein. Dort hats auch verschiedene Drumcomputer, Synthesizer u.s.w um produzieren zu können. Ein gut leitendes Tutorial ist mit dabei.
    Falls du dir die Software dann kaufen würdest, kannst du gewünschte Sounds und weiteres im Nachhinein aufstocken.
    Nötig für das wird sicher die Software sein, ein anständiges Interface und Kopfhörer oder Abhörmonitore. (teuerste Variante)

    2. Variante (meine Empfehlung)
    Native Instruments MASCHINE zulegen und so die Beats richtig produzieren!
    Schau dir doch im Internet mal einige Clips an. Die werden dir sicher gefallen Nun ist eine MKIII Version auf dem Markt, ziemlich neu, wird auch etwas teuer sein. Die MKII Version tuts auch, via ebay oder so.
    Mit der MASCHINE produzierst du auf einem Midi-Kontroller die Maschine-Software, die eine riesen Grosse Library an Sounds haben. Dort kannst du alles selber einspielen, Loops erstellen und Beats programmieren = produzieren :-)

    3. Variante
    Über einen Computer DJ wie z.B Native Instruments Traktor, das ist dann aber eher DJ-ing. Da kann man auch eigene Sachen produzieren, jedoch aus Mixes.

    Hoffe hat geholfen


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    11/2013
    Beiträge
    3

    Okay...

    Whoa, hätte nicht gedacht dass es so aufwendig ist, wollt doch nur mal was neues probieren und dann auf YouTube stellen, aber wenn ich da voher so viel Kohle brauch, wird das wohl nicht so leicht. Wenn ich zum Beispiel hör dass irgendwelche DJs wie Tiesto schon als Teenager angefangen haben, dacht ich mir: Hey warum eigentlich nicht? die hatten bestimmt auch keine Wahnsinns Ausrüstung. Naja, danke für die schnelle Antwort. Werd jetzt mal schauen, was am besten geht.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von nick nightingale
    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Fürth
    Alter
    36
    Beiträge
    209
    Danke
    1
    ich würde mir an deiner Stelle n "gutes" midi-masterkeyboard kaufen... gibt's in allen Größen und Preislagen (wenn du mir dein Budget nennst kann ich dir Tipps geben)

    als Software kann ich für'n Anfang rebirth empfehlen... gibt's umsonst im rebirthmuseum.org...

    damit lässt sich so einiges anstellen und geht vom Sound her so eher in den Acid Bereich...

    Grüße

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    11/2013
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    18

    Magix

    Was Magix betrifft muss man folgendes sagen:

    Ich lese seit Jahren immer wieder in allen möglichen Foren, dass Magix keine DAW ist. Das ist insofern richtig, dass Magix ein Herstellername ist, der alle möglichen Produkte anbietet. Das Samplitude Music Studio ist ein kleiner Ableger vom "großen" Samplitude. Samplitude Pro X ist eine der mächtigsten DAWs die es gibt und auch die Kleine Consumer Version ist so ausgestattet, dass sie einem Einsteiger eine ganze Zeit lang sehr nützlich sein kann.
    Wer also behauptet, dass Magix Produkte unbrauchbar sind, der hat sich offenbar die letzten 15 Jahre nicht mehr mit der Materie beschäftigt und bringt Neueinsteiger um die Chance, mit dem Samplitude Music Studio einen Preiswerten und flexiblen Start zu haben.
    Samplitude Music Studio 2014 kostet etwa 99.-€ und bietet dafür Mehrspur-Audio und Midi Recording und Editing, Effekt Plugins, Softwaresynthesizer, Sampleplayer und eine Drum-Maschine, ein virtuelles Mischpult und Mastering Tools. Es handelt sich also nicht um ein Bukastensystem für Kinder wie die ersten Versionen von Musicmaker sondern es ist tatsächlich eine kleine DAW.
    Die großen Profi DAWs verfügen zusätzlich noch über mehr Effektwege und man kann die Samplingrate noch höher stellen als bei den Consumer-Produkten, Mitgelieferte Effekte sind zum Teil hochwertiger (aber auch nicht immer) und hier und da steckt der Teufel im Detail. Habe bereits mit alles möglichen Tools dieser Art gearbeitet (Logic, Cubase, Samplitude) und kann daher eine ganz klare Empfehlung dafür geben.

  6. Nach oben    #6
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    513
    Danke
    16
    Zitat Zitat von Pixel Beitrag anzeigen
    wollt doch nur mal was neues probieren und dann auf YouTube stellen...
    Und wozu soll das gut sein?

  7. Nach oben    #7

    Dabei seit
    11/2013
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Moogman Beitrag anzeigen
    Und wozu soll das gut sein?
    Naja, vielleicht kommts bei den Leuten gut an hätt ja schon ein paar gute Ideen

  8. Nach oben    #8
    Premium-Mitglied Avatar von Moogman
    Dabei seit
    11/2011
    Ort
    63110 Rodgau
    Beiträge
    513
    Danke
    16
    Zitat Zitat von Pixel Beitrag anzeigen
    Naja, vielleicht kommts bei den Leuten gut an hätt ja schon ein paar gute Ideen
    naja, das verstehe ich schon.

    Aber solltest du nicht erst mal etwas produzieren, danach im kleinen Kreis Freunden und Bekannten vorstellen und erst wenn die es richtig gut finden (die ehrliche Meinung, nicht freundliche) es dann der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen?

    Leider ist es heute so, das viele der Meinung sind, sie könnten die Technik und das ganze musikalische Basiswissen in ein paar Tagen beherrschen und müllen dann mit ihrem ganzen dilletantischen Schrott das Internet zu.

    So wird es eigentlich immer schwerer, die richtig guten Sachen zu finden, denn der Großteil ist einfach nur grottenschlecht, mies produziert und sehr oft auch ziemlich peinlich.

    Es ist schön, wenn du Spaß am Musikmachen hast, macht ja auch Spaß. Aber es ist schon etwas schwieriger, als du es dir vorstellst, das macht man nicht mal "einfach so".

  9. Nach oben    #9

    Antwort

    Refx Nexus


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. T-shirt Produktion
    Von Heathenhayn im Forum Musikbusiness & Musikerwissen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 18:08
  2. Neues House/Electro Projekt
    Von Dementor im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 21:20
  3. meine House.electro music für euch .)
    Von MrDreadmonkey im Forum Eigene Songs & Interpretationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 17:16
  4. MrDreadmonkey, Electro und House Musik
    Von MrDreadmonkey im Forum Nutzer-Neuvorstellugen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 14:17

Lesezeichen für Produktion von Electro / House

Lesezeichen