MUSIC STORE Native Instruments

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Digitalpiano, das im Anschlag annähernd ist wie ein richtiges Klavier

  1. #1

    Dabei seit
    11/2007
    Alter
    50
    Beiträge
    5

    Digitalpiano, das im Anschlag annähernd ist wie ein richtiges Klavier

    Hallo,

    meine Tochter wollte in der 3. Klasse Klavierspielen lernen. Ich wollte damals kein so teures kaufen, weil ich nicht wusste, wie lange sie dabei bleiben wird und entschied mich (auch wegen der Nachbarn) für ein Digitalpiano, Classic Cantabile DP-99. Nun sind 4 Jahre vergangen und sie ist inzwischen auf einem musischen Gymnasium. Mit dem Digitalpiano ist sie inzwischen mehr als an ihre Grenzen gestoßen und sie beschwert sich zurecht, dass sie vieles darauf nicht so spielen und auch nicht so üben kann, wie auf einem richtigen Klavier (in der Schule). Es ist nun so, dass ich in einem Haus wohne, in dem es keine Möglichkeit gibt, ein Klavier in den 2. Stock zu bringen, da das Treppenhaus sehr eng ist. Gibt es denn ein Digitalpiano einer anderen Marke, bei dem der Anschlag auf der Tastatur annähernd so ist wie auf einem richtigen Klavier?

    Gruß,
    Jolina

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Mesa
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    56
    Beiträge
    41
    Danke
    1
    Hi, denke was du suchst, ist ein Digi Piano mit Graded-Hammer-Tastatur (GH Tastatur). Solche Tastaturen sind schwerer gewichtet und kommen den Klavier-Tatstaturen schon recht nahe.
    Am besten solltest Du dich mal umschauen. Am besten in einem Laden, der mehrere Modelle zum anspielen und vergleichen vorrätig hat.
    Sonst sollen ja Modelle von Yamaha schon recht gut sein.z.B. CP300, CP33, P90, P80, P250 usw.
    Oder von Roland. z.B. Roland HP-507, oder, Roland RD700NX
    oder Kawai MP10.
    Natürlich kommt es auch auf den Geldbeutel an.


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    26
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    ich hatte mal das Roland LX-15 angeschaut und gespielt
    Ein wirklich tolles Instrument, kostet aber auch etwas.

    Der Geldbeutel ist schon sehr entscheidend, doch bei den heutigen Mechaniken der Digitalpianos kommt man auch mit ein paar wenigen tausend Euro schon sehr gut weg.

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    743
    Danke
    7
    Dieses CC hat in diversen Foren recht schlecht abgeschnitten, made in Hongkong.

    Graduierte Hammermechanik, am besten noch mit Holztasten. Es gibt zum Leisespielen auch noch echte Klaviere mit "Zusatzkästchen" als Silent-Hybrid Piano. Bei Seiler nennt sich das Duo Vox, bei Yamaha dann Silent usw

    Digitalpianos gibt es als Home Piano mit klavierähnlichem Korpus. Dann portable Pianos oder Stagepianos

    Jeder Hersteller nennt seine Klaviaturen anders. Kawai hat hier recht gute Klaviaturen mit aufgerauhten Tasten namens Ivory Touch. Ein CA 15 liegt bei ca. 1650 €

    Viele Hersteller lassen die Tastaturen bei Fatar Italien bauen, TP 40 Wood oder PT 100 verbaute Tasten sind recht gut. Die Schwere der Anschlagdynamik schwankt aber von Hersteller zu Hersteller. Yamaha ist hier etwas schwerer gewichtet als z. B. bei Korg mit dem SP 250 als RH 3 Klaviatur (Real Hammer)

    Natural Hammer und wie sich das alles nennt. Am besten mal probieren. Mietkaufen kann man auch, quasi Langzeitmiete mit Übernahme ins Eigentum.

    Polyphonie ist auch unterschiedlich. Yamaha YDP Aurio oder so als 142er Modell ist auch nicht schlecht. Korg, Yamaha, Kurzweil, Kawai, Roland.

    Metronom, Demosongs, teils auch Sequenzer (Aufnahmespeicher), Hunderte von Sounds

    Das angesprochene Kawai MP 10 hat schon Holztasten, dafür ein Stagepiano ohne eingebaute Lautsprecher.

    Teils kosten die Gestelle extra, hier nehme ich aber auch eine klappbare Klavierbank & einen X-Scherenständer oder man stellt das Gerät auf den Tisch

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    05/2009
    Ort
    Bielefeld
    Alter
    52
    Beiträge
    743
    Danke
    7
    Dieses CC hat in diversen Foren recht schlecht abgeschnitten, made in Hongkong.

    Graduierte Hammermechanik, am besten noch mit Holztasten. Es gibt zum Leisespielen auch noch echte Klaviere mit "Zusatzkästchen" als Silent-Hybrid Piano. Bei Seiler nennt sich das Duo Vox, bei Yamaha dann Silent usw

    Digitalpianos gibt es als Home Piano mit klavierähnlichem Korpus. Dann portable Pianos oder Stagepianos

    Jeder Hersteller nennt seine Klaviaturen anders. Kawai hat hier recht gute Klaviaturen mit aufgerauhten Tasten namens Ivory Touch. Ein CA 15 liegt bei ca. 1650 €

    Viele Hersteller lassen die Tastaturen bei Fatar Italien bauen, TP 40 Wood oder TP 100 (beim Kurzweil Artis) verbaute Tasten sind recht gut. Die Schwere der Anschlagdynamik schwankt aber von Hersteller zu Hersteller. Yamaha ist hier etwas schwerer gewichtet als z. B. bei Korg mit dem SP 250 als RH 3 Klaviatur (Real Hammer)

    Natural Hammer und wie sich das alles nennt. Am besten mal probieren. Mietkaufen kann man auch, quasi Langzeitmiete mit Übernahme ins Eigentum.

    Polyphonie ist auch unterschiedlich. Yamaha YDP Aurio oder so als 142er Modell ist auch nicht schlecht. Korg, Yamaha, Kurzweil, Kawai, Roland.

    Metronom, Demosongs, teils auch Sequenzer (Aufnahmespeicher), Hunderte von Sounds

  6. Nach oben    #6

    guter Anschlag am Dpiano

    Guten Tag
    Etwas spät diese Antwort.
    Ich habe seit einigen Jahren das KAWAI CA65.
    Habe 35 Jahre auf einem alten Klavier gespielt und mir fast die "Handschrift" versaut.
    Seit des Neukaufes (KAWAI CA 65) fühle ich mich wie beim Umstieg von ENTE auf ROLLS ROYCE.
    KAWAI hat jahrzehnte Klavierbauerfahrung und den Anspruch , Klavier"feeling" auf Digitalpianos zu übertragen.
    Das Ergebnis überzeugt.
    Kurzum : mein Tipp ist eindeutig besagtes KAWAI CA 65 bzw CA 95 mit einigen Extras mehr


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Digitalpiano Yamaha P120s
    Von motivator im Forum Private Verkäufe & Ebay-Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 09:19
  2. Richtiger AMP/richtiges Kabel für meine Westerngitarre?!
    Von Juelsy im Forum E-Gitarren & Akustikgitarren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 21:07
  3. Richtiges Aufnahme Programm für Mac?
    Von McTen im Forum Musik-Software / Programme
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 09:24
  4. Richtiges Spielen mit dem E-Bass
    Von InFlamer im Forum Bass, Bässer, am Bässten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 15:51
  5. Richtiges Mastering Verfahren
    Von Nyne im Forum Aufnahmetechnik & Produktion
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 11:14

Lesezeichen für Digitalpiano, das im Anschlag annähernd ist wie ein richtiges Klavier

Lesezeichen