MUSIC STORE Basiswissen

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Studium in Richtung Musik

  1. #1

    Studium in Richtung Musik

    Hallo liebe Forenmitglieder

    Also... da ich in keinem Thread konkrete Antworten auf meine Fragen gefunden hatte, erstell ich einfach einen eigenen

    Ich komme jetzt nach den Sommerferien in die Jahrgangstufe 1 eines Gymnasiums und habe mich schon mit dem Gedanken eines Studiums in Richtung Musik auseinandergesetzt.
    Da ich den Ansprüchen wahrscheinlich nicht gewachsen bin, schließt sich ein reines Musikstudium wohl aus.
    Ich hab mit ungefähr 8 Jahren angefangen Klavieruntericht zu nehmen, leider nicht sehr enthusiastisch. Nach ca. 2 Jahren gab ich das Klavier spielen auf und nahm Keyboardunterricht, was ich leider nach ein paar Jahren auch wieder aufgab.
    Aber irgendwann hab ich wiederangefangen so für mich Klavier zu spielen und hat mir immer mehr Spaß gemacht und jetzt nehme ich seit ca. einem halben Jahr wieder Unterricht. Außerdem hab ich den Musik-Leistungskurs an meiner Schule gewählt.
    Ich spiele auch ein bischen Gitarre und singe dazu (anscheinend nicht mal schlecht, wenn man ein paar Freunden glauben schenken kann )

    Da ich mich als eher musikalischen Menschen einschätze, würde ich später gerne etwas mit Musik machen.
    Da ich auch schon ein, zwei Stücke für Klavier selbst komponiert habe und das komponieren mir viel Spaß macht und ich musiktheorethisch sehr interessiert bin,
    ist mir der Gedanke an ein Kompositionsstudium oder etwas ähnliches schon durch den Kopf gegangen. Leider hab ich auch gehört, ein reines Kompositionsstudium sei auch instrumentalistisch sehr anspruchsvoll.
    Mein größter Traum wäre momentan wohl Filmmusik zu studieren und als selbstständiger Komponist zu arbeiten und Musik für Filme zu schreiben und zu arrangieren. Leider ist mir auch bewusst, dass das wohl sehr anspruchsvoll sei und man
    eventuell vor einem Filmmusikstudiums einen Bachelor in einem anderen Fach haben müsste oder so (zb. HFF Potsdam).
    Ich könnte mir auch ein Studium vorstellen, in dem ich viel mit Musik zu tun habe, und zb. auch Ton- und Aufnahmetechnik und die Arbeit in einem Tonstudio oder Musikmanagment/produktion.
    Leider bieten staatliche Hochschule und Universitäten wenig solcher Studiengänge an, zumindest nach meinen Recherchen, mehr private Ausbildungsinstitute (zb. Akademie der media http://www.media-gmbh.de/musikmanagement/), bei denen die Studiengebühren
    eher hoch ausfallen, was im besten Fall zu vermeiden wäre .

    Fazit: Ich bin mir relativ sicher später etwas mit Musik machen zu wollen, und denke über ein Studium in Richtung Musik nach, kenne mich aber leider nur ansatzweise mit dem Studienangebot in Deutschland diesbezüglich aus und
    würde mich über ein wenig Hilfe und Ratschläge bezüglich versch. Studiengängen und eventuelle eigene Erfahrungen in dem Bereich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Tru3St0ry

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Lübeck
    Alter
    32
    Beiträge
    174
    Hallo!

    So, heute nur eine kurze Antwort! Für alles andere bin ich zu müde!

    Meines Wissens (ich hatte mich da auch mal zu Abi-Zeiten erkundigt) kannst du ein Tontechnik- bzw. Tonmeisterstudium auch an staatlichen Hochschulen machen, allerdings an nicht allzu vielen und die Aufnahmeprüfungen dafür müssen wohl ziemlich heftig sein. Tonmeister kannst du auf alle Fälle in Detmold, in Wien und - soweit ich mich erinnere - in Berlin jeweils an der Musikhochschule studieren. Des weiteren gibt es noch ein Tontechnik-Studium (den ganz genauen Titel des Studienganges weiß ich nicht mehr) an der Musikhochschule in Düsseldorf.

    Also, wenn dich Tontechnik interessiert, guck mal nach Düsseldorf, Wien, Berlin und Detmold. Dabei muss aber wohl die Aufnahmeprüfung in Düsseldorf noch am "einfachsten" sein. Das Studium ist dafür aber auch in Düsseldorf sehr viel technischer angelegt als in Wien, Berlin und Detmold. In den drei Städten sind die musikalischen Anforderungen sowohl in der Aufnahmeprüfung als auch im Studium sehr hoch. Du musst halt vor allem in Gehörbildung sehr gut sein!

    Ansonsten gibt es so was Richtung Tontechnik (auch hier weiß ich nicht die ganz genaue Bezeichnung) auch noch als Ausbildungsberuf.

    Aber wie ich das gelesen habe, hast du ja auch noch ein bisschen Zeit, zu üben und dich auf die Aufnahmeprüfung vorzubereiten! Viel Erfolg dafür, egal, für was du dich letztendlich entscheidest!


  3. Nach oben    #3
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Lübeck
    Alter
    32
    Beiträge
    174
    P.S.: Ich hab mir die Seite, die du verlinkt hattest, grade mal angeguckt. Das ist natürlich auch ein bisschen eine andere Richtung, als die Studiengänge, von denen ich dir geschrieben hatte. Diese Ausrichtung in Richtung Management ist da jeweils überhaupt nicht mit drin, sondern es geht zum einen um das Musikwissen zum anderen um den Umgang mit der Technik. So was wie Projektmanagement und Recht und Wirtschaft und so gehören meines Wissens nicht dazu. Dafür hast du eben viel tiefere Einblicke in alles was Musik(theorie) und was Technik betrifft.

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Lübeck
    Alter
    32
    Beiträge
    174
    Und nochmal ich. Ich hatte es noch richtig in Erinnerung. Tonmeister kannst du in Detmold, Berlin und Wien studieren. Hier findest du Infos darüber:

    http://www.eti.hfm-detmold.de/studium/berufsbild

    Und hier findest du dann noch Infos zu dem Studium in Düsseldorf, das eben noch ein ganzes Stück technischer ist und teilweise an der Musikhochschule, teilweise an der Fachhochschule stattfindet:

    http://www.rsh-duesseldorf.de/Ton-und-Bild.212.0.html

    Liebe Grüße!

  5. Nach oben    #5
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Lübeck
    Alter
    32
    Beiträge
    174
    Und nen Studiengang "Musik und Medien" gibt's noch in Düsseldorf. Das müsste auch in ne sehr ähnliche Richtung gehen, wie du vorhattest. Guck dir vielleicht auch das mal an!

    http://www.rsh-duesseldorf.de/Musik-...ien.191.0.html

  6. Nach oben    #6
    Hallo truestory,

    ich habe Musik Komposition & Produktion in den Niederlanden studiert. Die Hogeschool voor de Kunsten Utrecht, Fakultät Kunst, Medien und Technologie bietet dir denke ich einen passenden Studiengang.
    Ich habe auch jahrelang Theorie und klassischen Unterricht vernachlässigt und habe mit 25 nochmal dort angefangen zu studieren. Ein halbes Jahre Vorbereitung in Sachen Gehörbildung und Theorie war ausreichend um die Aufnahmeprüfung zu bestehen..
    Das Allerwichtigste ist dein Drive. Wenn du wirklich motiviert bist und das aufzeigen kannst, bist du schon auf dem richtigen Weg. Weiterhin ist ein Portfolio sehr wichtig. Du solltest eigene Projekte, Werke sammeln und vorzeigen können..

    Viel Glück


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Studium ohne Abi?
    Von Dorothy im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 02:58
  2. Ausgebrannt im Studium
    Von Jadea im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 15:42
  3. Studium: Geige
    Von Violinistin im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 14:13
  4. geistliche Musik - spezielles Studium?
    Von Lilana im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2008, 23:47
  5. Studium in Musikwissenschaft
    Von Flaschengeist im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 17:53

Lesezeichen für Studium in Richtung Musik

Lesezeichen