MUSIC STORE Gibson Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Studium ohne Abi?

  1. #1

    Studium ohne Abi?

    Liebe Musikfrunde,

    Ich bin neu im Forum,heiße Dorothy spiele Geige.Mich interessiert Musik sehr,möchte gerne studieren.
    Verfüge über ein Hauptschulabschluss der 9 Klasse und eine abgeschlossene Ausbildung als Tierwirtin.
    Unterricht in Geige erhalte ich privat da meine Lehrerin selbst in Orchester gespielt hat.Nun möcht ich weiter in die Richtung studieren,weil es mir liegt.
    Welche möglichkeiten gibt es oder keine?Danke für zuhören...lgDorothy

  2. Nach oben    #2

    Ich warte auf eine Anwort

    Ich würde mich freuen über eine Antwort meiner Frage und finde dieses Forum schön.Dannnnnkkkke


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    07/2010
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    38
    Beiträge
    36
    Danke
    1
    Soweit ich weiß, gibt es bei außergewöhnlicher Begabung die Möglichkeit, ohne Abitur zum Musikstudium zugelassen zu werden.

    Zumindest war das mal so.

    Ich glaube auf www.akademie-fuer-tonkunst.de könntest Du da etwas finden.

    Viele Grüße Sicuri

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    02/2009
    Ort
    Lübeck
    Alter
    32
    Beiträge
    174
    Ja, prinzipiell kannst du an jeder Hochschule auch ohne Abi Musik studiere - zumindest wenn du dein Instrument studieren möchtest. Die Lehramtsstudiengänge sind davon überall ausgenommen, da das eine Staatsprüfung ist und es dabei einfach keine Ausnahmen in der Hinsicht geben darf. Und meist sind auch Studiengänge wie Dirigieren und Komposition ausgenommen. Für die Instrumentalstudiengänge musst du eben einfach so gut sein, dass sie dich unbedingt nehmen wollen. Dann ist auch dein Schulabschluss egal. In manchen Bundesländern (z.B. Ba-Wü, wo noch, weiß ich nicht) musst du halt, wenn du kein Abi hast, noch nen Aufsatz schreiben um zu beweisen, dass du logisch strukturiert denken kannst oder so.

    Ansonsten, wenn du mit der Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule Bedenken hast, zu bestehen, erkundige dich mal an den Konservatorien. Ein paar davon gibt es noch in Deutschland - auf alle Fälle Hamburg, Wiesbaden, Mainz, Kassel... die anderen weiß ich gerade nicht, sind aber im Internet zu finden. Dort sind die Aufnahmeprüfungen deutlich einfacher und es ist auch dort viel üblicher, ohne Abi zu studieren. Allerdings ist halt auch der Abschluss ein anderer als an Musikhochschulen. Da kommt es jetzt natürlich drauf an, was du mit deinem Studium möchtest. Wenn du tatsächlich ins Profi-Orchester willst, dann hilft dir da ein Abschluss vom Konservatorium wenig! Willst du mit dem Abschluss einfach Geige unterrichten können, könntest du dort genau richtig sein.

    Wenn es dir vor allem darum geht, dich ne Zeit lang intensiv mit deinem Instrument auseinandergesetzt zu haben ohne den unbedingten Wunsch, das zum Beruf machen zu wollen, wäre auch noch quasi die Stufe unter dem Konservatorium, nämlich die Berufsfachschule für Musik eine Möglichkeit. Diese Schulen gibt es in Bayern, dauern 2 Jahre und du hast eben zwei Jahre lang etwa die Fächer, die du auch in einem Musikstudium hast. Allerdings hast du sehr viel einfachere Aufnahmeprüfungen.

    Ich glaube, du hattest auch nichts davon geschrieben, dass du auch mit dem Klavier umgehen kannst!? Sowohl an Musikhochschulen als auch an Konservatorien ist das natürlich Pflicht - nicht auf sehr hohem Niveau, wenn du Geige studieren möchtest, aber ganz ohne Klavierunterricht gehabt zu haben, wird's echt schwierig. Im Gegensatz dazu bietet dir die Berufsfachschule für Musik die Möglichkeit, Klavier dort von Beginn an zu lernen. Die Fächer, die du dort hast und die Betreuung dort ist echter Luxus, auch im Gegensatz zu so manchem Musikstudium. Diese Schulen gibt es halt in dieser (kostenlosen!) Form nur in Bayern. Nach den zwei Jahren hast du einen Abschluss als "staatlich geprüfte Leiterin im Leienmusizieren". Viele nutzen diese Schulen eben auch als Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen. Alternativ kannst du dort (mit entsprechendem Notenschnitt im Abschlusszeugnis der 2. Klasse) die freiwillige 3. Klasse besuchen und damit ne eingeschränkte Lehrbefähigung für Musikschulen erwerben, bedeutet also, du darfst dann die Anfänger_innen an Musikschulen unterrichten. Ach ja: und an Berufsfachschulen für Musik ist der Schulabschluss tatsächlich völlig egal!

    So, das waren jetzt so die Möglichkeiten, die mir eingefallen sind. Wenn jemand noch mehr weiß, bitte ergänzen. Und dir, Dorothy, wünsch ich schon mal viel Erfolg. Vielleicht magst du ja noch weiter so über deine Pläne und Vorhaben berichten!?


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Ausgebrannt im Studium
    Von Jadea im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 15:42
  2. Musikgeschichte (im Studium)
    Von LettyJo im Forum Musiktheorie & Musikwissenschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 14:32
  3. Studium: Geige
    Von Violinistin im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 14:13
  4. Opernsängerin ohne Studium
    Von Mai im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 13:14
  5. Studium in Musikwissenschaft
    Von Flaschengeist im Forum Musikberufe - Ausbildung & Studium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 17:53

Lesezeichen für Studium ohne Abi?

Lesezeichen