MUSIC STORE Gibson Deal

+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Durchmesser Mundstück Klarinette

  1. #1

    Dabei seit
    09/2012
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    3

    Durchmesser Mundstück Klarinette

    Hallo allerseits,
    ich hätte da mal ne Fraaage: Ich habe mir eine Billigklarinette zugelegt, um mal wieder reinzukommen (habe als Jugendlicher gespielt und dann 30 Jahre lang nicht mehr, spiele aber seit ein paar Jahren Saxophon). Es handelt sich um eine Symphonie Westerwald (ich weiß: *schrei*, aber darum gehts jetzt nicht) B-Klarinette mit deutschem System.

    Da mir das Mundstück nicht so recht komfortabel erschien, habe ich mir ein Yamaha CL-M3D zugelegt, und nun stellt sich heraus, dass das nicht passt. Großes Wunder. Es ist im Durchmesser beim Kork ca. 2-3 mm zu stark. Da hilft auch keine rohe Gewalt (sofern ich nicht mit der Raspel ranwollte).

    Woran liegt´s? Gibts unterschiedliche Durchmesser bei Mundstücken, obwohl System und Tonalität stimmen? Gibts da unterschiedliche Standards bei den Herstellern? Habe ich womöglich gar keine Bb-Klarinette, sondern was anderes?

    Man dankt für sachkundige Hilfe...

  2. Nach oben    #2
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    26
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    Es kann (muss aber nicht xD) am Kork selber liegen. Falls der so ausgeleiert oder zu aufgeschwollen wäre. Aber ich glaube eher weniger dass das der Fall sein wird.

    Sofern sich morgen keiner meldet, gehe ich mal der Sache nach OK?


  3. Nach oben    #3

    Dabei seit
    09/2012
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    3
    Nö, am Kork liegt es nicht, bereits der Durchmesser der Kunststoffeinfassung ist zu breit, der Kork macht das Ganzhe nur noch breiter. Um es klarer auszudrücken: Das Dingens würde auch dann nicht passen, wenn der Kork runter wäre ...

  4. Nach oben    #4
    Premium-Mitglied Avatar von SwissMusikHero
    Dabei seit
    01/2010
    Ort
    Schweiz
    Alter
    26
    Beiträge
    925
    Danke
    9
    also ich hab etwas nachgeforscht..
    Zuerst müsste vergewissert sein, dass es sich auch wirklich um eine deutsche Bb-Klarinette handelt.
    Unser Instrumentenbaumeister meinte noch, es kann sein, wenn das Modell schon etwas älter ist, oder das Modell so eher einer typischen Eigenbaumarke gleicht, wird es schwierig das passende Mundstück zu finden. Ich sage mal grössere, erfahrene Namen in der Branche sind in der Regel baugleich. Kleinere Firmen können natürlich ihren eigenen Baustil haben und demnach auch andere Mundstücke.

    Wenn du einen Instrumentenbauer in der Nähe hast, frag dort mal nach. Unser Meister würde die Birne etwas ausdrehen, aber bei 2-3mm wird das schon recht dünn (und ich denke du kommst nicht aus der Schweiz hehe)

    Entweder mal ein Es-Klarinettenmundstück versuchen, eine andere Marke versuchen (am besten wenn du die Bohrung abmisst um vorher schon zu sehen ob's passt oder nicht) oder zu einem Instrumentenbauer gehen

  5. Nach oben    #5

    Dabei seit
    09/2012
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    3
    OK und Danke für die Hilfe. Ich werde erst mal mit dem vorhandenen Mundstück weiterprobieren, für größere Eingriffe vom Instrumentenbauer ist das Gerät zu billig und lohnt es den Aufwand nicht. Mir geht es ja im Wesentlichen darum, überhaupt mal (wieder) reinzukommen, wenn es zündet, werde ich mir wohl nicht nur ein neues Mundstück, sondern gleich eine neue Klarinette zulegen...
    Grüße


+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Mundstück
    Von Bassmanntom im Forum Blasinstrumente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 09:03
  2. Mundstück
    Von Bassmanntom im Forum Musik-Werkstatt & Ideenschmiede
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 14:11

Lesezeichen für Durchmesser Mundstück Klarinette

Lesezeichen