Masterkeyboard mit PC aufnehmen

  1. Joshi80
    Joshi80
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe auch direkt schon ein Anliegen.

    Also, ich habe einen Traum. Dieser Traum ist mein Hobby- Homestudio aufzubauen. Auf diesem Gebiet bin ich also absoluter Neuling und bin mich schon seit einiger Zeit am Informieren über Hardware , Software und sonstige Dinge.

    Aber eine Frage blieb mir bis jetzt unbeantwortet, und genau die ist für mich momentan am wichtigsten.

    Also folgendes..... ich als Einsteiger hab momentan nur ein Digitalpiano und DAW Software. Dort arbeite ich momentan mit Magix..... werde aber baldmöglichst auf Cubase umsteigen. Ich spiele mit dem Piano per Midi/USB Verbindung und speise so die Daten in das DAW Programm ein. Soweit so gut....... Nun kann ich jegliche Softwareintere Sounds von Magix auf meine Mididatei legen.

    Das ist mir Verständlich geworden. Es wird viel und oft erklärt und das habe ich verstanden. Leider hört es sich beschissen an, aber es liegt wohl an meiner On-Board Soundkarte des Laptops. Auch dort werde ich jetzt umsteigen bzw.... Audio/Midi-Interface zwischenschalten.

    Jetzt kommt meine Frage: Ich liebäugle, und werde es mir mit Sicherheit bald holen, mit Native Instruments Komplete Kontrol S88.... einem meiner Meinung nach nicht gerade schlechtem Masterkeyboard. Eigene Sounds... ebenfalls gespeist durch eigene Software. Nun habe ich nicht verstanden, wie ich die eigenen Sounds des Masterkeyboards auch in mein DAW Programm integriere bzw. einspeise. Über MIDI kommen ja nur die Daten über Ton und Anschlagsstärke. Für den eigenen Sound müsste ich doch statt MIDI, eine AUDIO Aufnahme starten, oder? Und welche Hardware benötige ich dafür? Ein AUDIO Mischpult? Ich habe keine Ahnung und bitte euch um Hilfe.

    Vielen Dank im Vorraus!!! Warte gespannt auf Antworten.

    Viele Liebe Grüße
  2. MS-SPO
    MS-SPO
    "Leider hört es sich beschissen an, aber es liegt wohl an meiner On-Board Soundkarte des Laptops." - Das wundert mich. Wenn Du sonst Musik in akzeptabler Qualität auf Deinem Rechner hören kannst, könnte auch ein schlechter MIDI-Synthesizer der Grund sein. Die Standards klingem grottig, es gibt bessere, die DAWs in der Regel auch zur Auswahl anbieten.

    "Über MIDI kommen ja nur die Daten über Ton und Anschlagsstärke. Für den eigenen Sound müsste ich doch statt MIDI, eine AUDIO Aufnahme starten, oder?" - Das ist richtig. Falls das KB einen Audioausgang hat, was ich in https://www.native-instruments.com/fileadmin/ni_media/downloads/manuals/komplete_kontrol/KOMPLETE_KONTROL_S-Series_MK1_SW_1_9_1_Manual_German.pdf nicht sehe, genügt ein Audiokabel zu Deinem Rechner. Dem DAW musst Du dann nur noch mitteilen, dass Du eine Audio Quelle auf einem audio track haben möchtest, und wo sie herkommt (routing).

    USB kommt in wenigstens 2 geschmacksrichtungen. es könnte USB-MIDI sein, dann ist es so, wie du beschreibst. meine edrum biete auch USB-AUDIO, dann ist das ein audio track, wie eben beschrieben, der halt digital über usb reinkommt. soweit ich es sehe, bietet das s88 das aber nicht.

    ist es nicht ein bischen teuer? ich habe ein einfacheres von dem hersteller, und auch da klappt die daw integration schon nicht. kritiken (und alternativen) findest du beispielsweise hier: https://www.thomann.de/de/native_instruments_komplete_kontrol_s88_reviews.htm?sid=477c7f52ef1615738c86bfc1789e747b&lang=1&rating=2 .

    "Und welche Hardware benötige ich dafür? Ein AUDIO Mischpult?" - das stichwort, dass du suchst und auch im o.g. manual findest heißt audio-interface.

    s.a. https://www.thomann.de/de/onlineexpert_topic_masterkeyboards.html und https://www.thomann.de/de/onlineexpert_topic_audiointerfaces.html .
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Lesezeichen